Frage zum AMADEO Label (Austria)

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kassel
Homepage: ralfs-radio-blog.b…
Beiträge: 3207
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 12.03.2011 - 13:56 Uhr  ·  #1
Hallo,

auf meinen wenigen Amadeo-Singles steht es geschrieben: "Made in Austria". Nun ist mir eine Platte untergekommen, mit folgendem Aufdruck: "Manufactured bei Amadeo Wien - Kassel". Aber was will uns der Dichter damit sagen? Ist das ein mir unbekannter, neuer Wiener Stadtteil? Ich lebe nämlich in Kassel. Vielleicht können die Österreicher mich aufklären?

Gruß Ralf
Anhänge an diesem Beitrag
Amadeo 1.jpg
Dateiname: Amadeo 1.jpg
Dateigröße: 241.95 KB
Titel: Amadeo 1.jpg
Heruntergeladen: 468
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 23544
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 12.03.2011 - 14:53 Uhr  ·  #2
Hallo Ralf!
So ungewöhnlich ist das garnicht. Vielleich hast Du schon einmal eine POLYDOR gesehen, wo darauf der Vermerk "Aufnahme Polydor Wien" gestanden ist.

Herr Otto G. Preiser (Preiser Records) *), den AMADEO gehörte, wollte sich halt auch etwas über die Grenze ausdehnen und hat daher etwa 1959 die Stadt Kassel vermutlich rein zufällig gewählt. Den Einstand machte er mit der Nummernserie 21 701 bis 21 708. Diese acht Singles waren ausschließlich für den aus Berlin stammenden Orchesterleiter Heinrich Riethmüller vorgesehen.

Bei der Durcharbeitung der Musik-Zeitschrift "Leg Auf" ist mir schon seinerzeit aufgefallen, dass bei den vorgestellten Labels ab etwa April 1962 plötzlich auch AMADEO dabei war.
In meiner Sammlung habe ich eine Platte, die scheint den Beginn deutscher Produktionen durch AMADEO nun auch auf der "normalen" Nummernserie zu dokumentieren. Außerdem dürfte es eine gewisse Nähe zu ELECTROLA gegeben haben, weil dieser Neueinstieg mit einem ELECTROLA-Star einschließlich seiner ELECTROLA-Begleitband vollzogen wurde (siehe Scans).
*) das AMADEO-Label gehört Hr. Dr. Heinrich Haerdtl und nicht Hr. Otto Preiser, wie sich jetzt herausgestellt hat.

Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
k-finey 2.JPG
Dateiname: k-finey 2.JPG
Dateigröße: 47.41 KB
Titel: k-finey 2.JPG
Heruntergeladen: 389
k-FINEY, Jack 1a.JPG
Dateiname: k-FINEY, Jack 1a.JPG
Dateigröße: 102.05 KB
Titel: k-FINEY, Jack 1a.JPG
Heruntergeladen: 412
k-finey 1.JPG
Dateiname: k-finey 1.JPG
Dateigröße: 49.2 KB
Titel: k-finey 1.JPG
Heruntergeladen: 562
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 47304
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 26.10.2011 - 21:52 Uhr  ·  #3
und noch das Cover für die "Grüne Welle" von Heinrich Riethmüller

Billy
Anhänge an diesem Beitrag
0029-gruene-welle-back.jpg
Dateiname: 0029-gruene-welle-back.jpg
Dateigröße: 231.98 KB
Titel: 0029-gruene-welle-back.jpg
Heruntergeladen: 434
0028-gruene-welle-front.jpg
Dateiname: 0028-gruene-welle-front.jpg
Dateigröße: 292.83 KB
Titel: 0028-gruene-welle-front.jpg
Heruntergeladen: 362
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 9474
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 27.10.2011 - 19:58 Uhr  ·  #4
Hallo,

zu diesem Thema passt dann auch das „Erforschte“ über Diane Burg.

BURG, DIANE (ERIKA BURGWINKEL) * 11.06.1944, Sängerin,
Tochter eines Musikpädagogen, Musik für den Hausgebrauch,
Auftritte in der Flora mit dem Orchester FRITZ WEBER (* 1909, + 1984),
nach dem Schulabschluss Anstellung als Sekretärin bei der Gothaer Versicherung,
ihre Schwester Marion betrieb einen Hunde-Salon, als Salon-Kundin mit ihrem Pudel erzählte Margot ("Mühlchen") von der Dovenmühle, dass ihr Mann, der Komponist RUDI von der DOVENMÜHLE (auch unter Pseudonym RUDI LINDT), eine Sängerin für einen von ihm geschriebenen Titel sucht, sie empfiehlt ihre Schwester Erika, die auch gleich am nächsten Tag aus der Musikproduktion einen Anruf erhielt,

kurzfristig fand ein Vorsingen beim Komponisten, dem Produzenten NILS NOBACH (als Textautor auch PETER STRÖM) und dem Orchesterleiter FRIEDEL BERLIPP statt ("Nichts Geht Über Uns're Liebe"), bereits am nächsten Tag kam das Vertragsangebot und erste Aufnahmen im Studio Bickendorf,
nun wurde ein Pseudonym ausgesucht: beim Nachnamen entfiel der "Winkel" und als Vornamen wünschte sich das junge Schlager-Sternchen in Anlehnung an den Paul Anka-Hit "Diana" den Namen DIANE,

wie die Aufnahmen zu Amadeo kamen ist unklar (wahrscheinlich über die Verquickung mit Bertelsmann???), da von der DOVENMÜHLE und Nobach bei Electrola und seit Ende 1961 bei Ariola im Geschäft waren,
1962 Amadeo 21238 ("Nichts Geht Über Uns're Liebe"/"Music Man" & Die ANGELS u. BERLIPP's Band).
Nun ist über die Erklärung von Gerd einiges klarer geworden!!!!!!!!!!!!!!!!!!![

Witzig ist auch, dass JACK FINEY für Amadeo recordete und später 1962 im Duett mit DIANE BURG für Decca Records (19370 "Oh Baby, Komm Sofort Nach Haus’ (Baby, Won’t You Please Come Home)") sang.

1962 Amadeo (Amadeo, österreichische Schallplatten AG (ca. 1955-63), vertrieben durch Bertelsmann GmbH, Gütersloh)

21238 Nichts Geht Über Uns're Liebe (Rudi Lindt-Fred Landor)
Music Man (Rudi Lindt-Poll-Ström)
& Die ANGELS u. BERLIPP's Band

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 01.06.2018 - 21:17 Uhr  ·  #5
Amadeo aus Dänemark
Anhänge an diesem Beitrag
Buffy01.jpeg
Dateiname: Buffy01.jpeg
Dateigröße: 64.98 KB
Titel: Buffy01.jpeg
Heruntergeladen: 373
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 23544
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 28.03.2022 - 12:58 Uhr  ·  #6
Seit meiner Jugendzeit war ich der Meinung, dass das Plattenlabel AMADEO Otto G. Preiser gehörte. Da ich in der Rocknrollzeit im ersten Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt in der Fischerstiege wohnte und Preiserrecords seinen Firmensitz ebenfalls in der Fischerstieger hatte, wurde meine Annahme auch noch indirekt verstärkt. Rückwirkend betrachtet war uns im Zusammenhang mit der österreichischen Schallplattenindustrie eigentlich nur der Name Otto Preiser bekannt, was möglicherweise unsere irrige Annahme entstehen ließ. Dieser, mein Wissensstand wurde bisher von niemandem angezweifelt, weshalb sich bisher für mich auch nie die Notwendigkeit ergab, die Angelegenheit zu hinterfragen, was sich aber mit der Frage unseres Forumsmitgliedes SCHALLPLATTENPRESSE „Was hat Preiser denn mit Amadeo zu tun?“ (siehe dazu #11: (links klicken)) mit einem Schlag änderte. Ich begann daher zu Recherchieren und kam zu folgenden Ergebnissen:
AMADEO war das Label der am 1. April 1956 von Dr. Heinrich Haerdtl, geboren am 6. August 1921 in Wien und verstorben am 7. Dezember 2010 ebenda, gegründeten Austria-Vanguard GesmbH, die im Jahre 1959 in AMADEO Österreichische Schallplatten AG umbenannt wurde. Ob AMADEO ein eigenes Vertriebssystem hatte oder ein fremdes in Anspruch nahm, konnte ich leider bisher nicht eruieren. Allerdings ist es auffällig, dass es Fälle gibt, wo beispielsweise PYE-Übernahmen auf dem von PREISERRECORDS vertriebenen MUSIC-Label plötzlich bei AMADEO auftauchen (Lonnie Donegan, Chris Barber etc.). Die Annahme irgendeiner Verbindung zwischen AMADEO und PREISERRECORDS ist daher garnicht so abwegig, aber leider keinesfalls gesichert.
Es folgt ein Beispiel aus meiner Sammlung mit Chris Barber.

Keep Searchin’
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: k-AMADEI-PREISER 1.jpg
Dateigröße: 48.78 KB
Titel:
Heruntergeladen: 447
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: k-MUSIC (A) 1a.JPG
Dateigröße: 71.95 KB
Titel:
Heruntergeladen: 535
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: k-AMADEI-PREISER 2.jpg
Dateigröße: 49.02 KB
Titel:
Heruntergeladen: 524
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: k-AMADEI-PREISER 3.jpg
Dateigröße: 63.79 KB
Titel:
Heruntergeladen: 521
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: k-AMADEI-PREISER 4.jpg
Dateigröße: 63.13 KB
Titel:
Heruntergeladen: 524
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 28.03.2022 - 15:01 Uhr  ·  #7
Gerd, was ich nur aus Billboard vom 22.5.1961 weiss, ist, dass
Dr. Haerdtl neben Amadeo auch der Repräsentant für Pye war.
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan1a.jpg
Dateigröße: 95.66 KB
Titel:
Heruntergeladen: 106
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan1b.jpg
Dateigröße: 96.64 KB
Titel:
Heruntergeladen: 104
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan1c.jpg
Dateigröße: 92.44 KB
Titel:
Heruntergeladen: 99
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: 28D1C647-75B1-4917-A … 5BD.jpeg
Dateigröße: 294.42 KB
Titel:
Heruntergeladen: 104
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 28.03.2022 - 15:22 Uhr  ·  #8
Und das im Billboard-Ausschnitt (22.5.1961) beschriebene "Samantha"
von KENNY BALL.
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Ball1a.jpg
Dateigröße: 108 KB
Titel:
Heruntergeladen: 102
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Ball1b.jpg
Dateigröße: 99.53 KB
Titel:
Heruntergeladen: 99
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 23544
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 28.03.2022 - 15:35 Uhr  ·  #9
Danke Dieter für den wichtigen Hinweis hinsichtlich Dr. Haerdtl. Das ist zwar ein immens wichtiger Hinweis, aber löst noch nicht das Problem, denn PYE zu Beginn unter den Fittichen von Preiser bleibt aufrecht und wirft daher mehrere Fragen auf:
1.) gingen die Rechte für PYE von Preiser zu Haerdtl über?
2.) hat Haerdtl mit Preiser in irgend einer Form zusammengearbeitet?
3.) hat Preiser gar den Vertrieb für AMADEO durchgeführt?

Weil es so schön heißt "Olle guadn Dinge san drei", lasse ich vorerst weitere Fragen offen.

Keep Searchin'
Gerd
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 15:10 Uhr  ·  #10
Okay, Gerd, da müssen wir noch weiter dranbleiben.

So, wie es in Deutschland die Metronome (später Vogue) und in Italien Durium
als Pye-Vertriebspartner waren, hatte zumindest Amadeo im Jahr 1961
die Rechte des Vertriebs für Pye in Österreich. Das wirkt auf
mich so, als habe Pye in den einzelnen Ländern selber mit
befristeten Verträgen verhandelt.

Andererseits gab es schon 1958 in UK einige Pye Vanguard-Schallplatten,
so dass zwischen Vanguard-Amadeo und Pye eine natürliche Verbindung
über Vanguard entstanden sein könnte.
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan2.jpg
Dateigröße: 308.18 KB
Titel:
Heruntergeladen: 82
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan2e.jpg
Dateigröße: 109.02 KB
Titel:
Heruntergeladen: 88
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Donegan2f.jpg
Dateigröße: 189.95 KB
Titel:
Heruntergeladen: 88
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 15:55 Uhr  ·  #11
Hier noch eine 1958er Pye Vanguard-Rückseite aus UK zur Bestätigung
des oben Beschriebenen.
Anhänge an diesem Beitrag
Frage zum AMADEO Label (Austria)
Dateiname: Vanguard1.jpg
Dateigröße: 74.04 KB
Titel:
Heruntergeladen: 83
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 48921
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Frage zum AMADEO Label (Austria)

 · 
Gepostet: 29.03.2022 - 16:10 Uhr  ·  #12
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.