Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 793
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 03.01.2013 - 19:59 Uhr  ·  #1
Hallo an alle Beatles-Fans, besonders an Thorsten, ich habe beim Sortieren meiner Werbeinnencover eine interessante Entdeckung gemacht. Auf zwei identischen EMI-Innersleves mit dem Beatles for Sale LP-Album sind zwei verschiedene Schriftzüge zu erkennen. Die Innersleeves sind in s/w gedruckt. Einmal sieht man Beatles for Sale in schwarz und einmal in Weiß.
Was hat es denn damit aufsich. Ansonsten gibt es keine Unterschiede bei den Covers.
Gab es wohl Fehldruck-Innencover, oder gab es vielleicht auch deutsche EMI-Odeon LPs des Albums Beatles for sale mit zwei Schriften.????
Wer weiß mehr?
Gruß Klausi 😉
PS: Bild wird noch nachgereicht, PC-Probleme im Moment
Anhänge an diesem Beitrag
P1000193.JPG
Dateiname: P1000193.JPG
Dateigröße: 148 KB
Titel: P1000193.JPG
Heruntergeladen: 239
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Muggensturm
Beiträge: 10385
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 03.01.2013 - 20:47 Uhr  ·  #2
Hallo Klausi,

ich habe in der einschlägigen Literatur nachgeschaut. Über verschieden-farbene Cover-Beschriftungen (Schwarz oder Weiss) auf der "Beatles For Sale"-LP konnte ich nichts finden. Das ist natürlich keine abschließende Aussage, denn bekannterweise gab's von den Beatles-Platten in den 60er Jahren unzählige Varianten bei der Beschriftung , Schreibfehler, Fehldrucke usw. Und es tauchen immer wieder Mal neue auf.

Die LP "Beatles For sale" gab's im deutschsprachingen Raum in vermutlich 13 unterschiedlichen Ausgaben. Unterschiedliche Nummern, mit weiß-rot-goldenen , blauen oder weiß-grünen Odeon-Label, mit gelben Odeon-Label (Schweiz), mit blauen Columbia-Label, mit Apple- und schwarzem Parlophone-Label, in Mono- und Stereo-Ausgaben.

Das von Dir gezeigte Inner-Sleeve habe ich bislang noch nicht bewusst wahrgenommen. In welcher LP war's denn?

Gruß Uwe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 793
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 04.01.2013 - 08:32 Uhr  ·  #3
Hallo Rockstar, also in der besagten Beatles for Sale LP war eines natürlich drin, mein Exemplar ist die gewöhnliche Variante mit der schwarzen Schrift und dem weis-rot-goldenen Label, das andere war, glaube ich in einer anderen EMI-LP drin, die nichts mit den Beatles zu tun hatte, ich denke es waren die Shadows, kann ich aber nicht mehr so sicher sagen, da diese Werbecover nicht den Platten zugeordnet sind, sondern extra von mir gesammelt werden.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1814
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 04.01.2013 - 19:34 Uhr  ·  #4
Moin moin,

mir ist diese Variation bislang auch noch nicht aufgefallen, tolle Entdeckung.

Allerdings habe ich mich daran gewöhnt, dass es in den Sechzigern bei der EMI nichts gab, was es nicht gab.

Speziell in Sachen Beatles wurde oft mit heißer Nadel gestrickt. Es gab im Vorfeld von Plattenveröffentlichung außergewöhnlich hohe Vorbestellzahlen, aber Masterbänder und Coverartwork kamen sehr spät aus London, so dass die deutschen Veröffentlichungen immer erst ein paar Tage später in den Läden waren als in England.

Die EMI hat in Köln selber gepresst, aber nicht selber gedruckt. Aufträge für Hit-Singles wurden auch schon mal an andere Presswerke vergeben, damit es nicht zu Lieferengpässen kam. Am Druck waren mehrere Druckerein beteiligt. Dadurch erklärt sich die Vielzahl von Abweichungen im Lettering der Plattencover und Labeletiketten. Wurde ja alles noch per Hand gesetzt.

Auch kam es vor, dass in der Vorab-Werbung Variationen im Artwock oder bei Bestellnummern produziert wurden, die es dann real gar nicht gab. Bestes Beispiel: die Werbung für eine Stereo-Ausgabe von "The Beatles Beat", die in den Sechzigern nie erschien, aufgrund der (falschen) Werbung aber auf jeder Suchliste auftaucht. Auch wurden Apple-Singles mit Bildcover beworben, die dann später definitiv nur im Lochcover in die Läden kamen...

Eine solche Obskurität hast Du nun entdeckt.

Ich kann nur vermuten, dass das "falsche" Cover eine Vorab-Werbung ist. Insofern sehr schade, wenn nicht mehr nachvollziehbar ist, welche Platte mal dringesteckt hat.

Beatle on !

Thorsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 49046
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 05.01.2013 - 15:50 Uhr  ·  #5
Hallo Thorsten,
also zur Klarstellung: es gab nur die unten abgelichtete Mono-Ausgabe
ab 15. April 1964 in Deutschland?
Anhänge an diesem Beitrag
Beatles01eLogo 2.jpg
Dateiname: Beatles01eLogo 2.jpg
Dateigröße: 122.11 KB
Titel: Beatles01eLogo 2.jpg
Heruntergeladen: 245
Beatles01bLogo Odeon O 83692 Beatles Beat.jpg
Dateiname: Beatles01bLogo Odeon … Beat.jpg
Dateigröße: 95.51 KB
Titel: Beatles01bLogo Odeon O 83692 Beatles Beat.jpg
Heruntergeladen: 433
Beatles01dCover.jpg
Dateiname: Beatles01dCover.jpg
Dateigröße: 156.77 KB
Titel: Beatles01dCover.jpg
Heruntergeladen: 240
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 49046
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 05.01.2013 - 15:57 Uhr  ·  #6
..warum ich frage: ich dachte immer, die folgende STEREO-Ausgabe
sei in den 60er Jahren original erschienen....
Anhänge an diesem Beitrag
Beatles02Dt Buchgemeinschaft Stereo O 6086.jpg
Dateiname: Beatles02Dt Buchgeme … 6086.jpg
Dateigröße: 66.1 KB
Titel: Beatles02Dt Buchgemeinschaft Stereo O 6086.jpg
Heruntergeladen: 240
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 793
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 05.01.2013 - 17:20 Uhr  ·  #7
Hi Thorsten, interessante Recherche. Durch diese vielen verschiedenen Pressungen muss man sich erst durchkämpfen, ich bin aber sicher, das ich nur Beatles For Sale Exemplare mit schwarzer Lettering gesehen habe, egal ob weiss-gold-Label oder blau-Odeon.
PS: Ist mir auch wieder eingefallen, auf den Plattenbörsen rumorte es damals auch über eine MONO-Version der Beatles for Sale mit grünem EMI-Odeon-Label, ähnlich der Beatles Beat Version die hier auch gezeigt wurde. Eine deutsche grün Label Mono-Variante vom Beatles for Sale Album habe ich auch noch nie gesehen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Muggensturm
Beiträge: 10385
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beatles for Sale Innencover Schriftvariante

 · 
Gepostet: 05.01.2013 - 17:34 Uhr  ·  #8
Wiedereinmal muss ich die einschlägigen Beatles-Literatur zitieren:

Das Album "BEATLES BEAT" wurde in den 60zigern 3 x veröffentlicht:
In der bekannten Mono-Ausgabe mit der Nr. ODEON O 83 692. In der ebenfalls von Dieter abgelichten DBG "Impression"-Ausgabe mit gelben Label und der Nr. 6068, sowie 1969 mit blauen ODEON-Label als Stereo-Ausgabe und der Nr. 1C 062-04 363.

Gruß Uwe
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.