RAY HARRIS

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: wien-österreich
Beiträge: 1274
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 04.06.2009 - 17:11 Uhr  ·  #1
US - SUN SINGLE NR: 272 - RAY HARRIS mit Greenback Dollar, Watch and Chain +Foolish Heart+
Greenback Dollar ist eine Sehr Sehr gute Nummer++
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: harris ray - single - a.jpg
Dateigröße: 384.38 KB
Titel: harris ray - single - a.jpg
Information:
Heruntergeladen: 1
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: wien-österreich
Beiträge: 1274
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 04.06.2009 - 17:12 Uhr  ·  #2
rückseite der single --- foolish heart+++
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: harris ray - single - b.jpg
Dateigröße: 396.48 KB
Titel: harris ray - single - b.jpg
Information:
Heruntergeladen: 1
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 09.09.2010 - 12:29 Uhr  ·  #3
RAY HARRIS

KLEINE ERGÄNZUNG VON ROCKINPETE

HARDI


WIKIPEDIA

Ray Harris (September 7, 1927 - November 13, 2003 in Mooreville, Mississippi[1]). Formed a band with Wayne Powers and wrote the songs "Come On, Little Mama" and "Greenback Dollar, Watch and Chain". He eventually recorded these at Sun Records with Sam Phillips. He has also produced artists at Hi Records.

Born in Tupelo, Mississippi on September 7, 1927 and died on November 13, 2003 in Mooreville, Mississippi at age 76.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 09.09.2010 - 14:02 Uhr  ·  #4
RAY HARRIS
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: RAY HARRIS - GREENBA … #001.jpg
Dateigröße: 142.78 KB
Titel: RAY HARRIS - GREENBACK DOLLAR_IC#001.jpg
Information: RAY HARRIS - GREENBACK DOLLAR
Heruntergeladen: 2
Dateiname: RAY HARRIS - FOOLISH … #001.jpg
Dateigröße: 136.83 KB
Titel: RAY HARRIS - FOOLISH HEART_IC#001.jpg
Information: RAY HARRIS - FOOLISH HEART
Heruntergeladen: 2
Dateiname: RAY HARRIS - COME ON … #001.jpg
Dateigröße: 299.12 KB
Titel: RAY HARRIS - COME ON LITTLE MAMA_IC#001.jpg
Information: RAY HARRIS - COME ON LITTLE MAMA
Heruntergeladen: 2
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 09.09.2010 - 14:03 Uhr  ·  #5
RAY HARRIS
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: RAY HARRIS - WHERE'D … #001.jpg
Dateigröße: 124.95 KB
Titel: RAY HARRIS - WHERE'D YOU STAY LAST NITE_IC#001.jpg
Information: RAY HARRIS - WHERE'D YOU STAY LAST NITE
Heruntergeladen: 1
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7854
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 28.04.2011 - 21:08 Uhr  ·  #6
Hallo,
dazu der Text:

Ray Harris, Aufnahmen seit Juni 1956, Ray Harris-vocal, g, Wayne Cogswell-g, ??-b, Joey Reisenberg-d, Red Hendsley-g, vocal*
254 Come On Little Mama (Harris)
254 Where'd You Stay Last Nite (Harris-Cogswell)
272 Greenback Dollar, Watch And Chain (Harris)*
272 Foolish Heart (Harris-Cogswell)*

Ray Harris (Homer Ray Harris), * 07. September 1927 in Mantachie nördlich von Tupelo, 13. November 2003 in Mooreville/Mississippi, war ein Musiker und Songwriter, der mit dem Sänger Wayne Powers (Wayne Cogswell) eine Band gründete. Er kann mit seinen rauen Songs dem Rockabilly zugeordnet werden. Jedoch für den einfachen Fachinteressierten eher ein "Star" der 2. Reihe. Aber für die Rockabilly-Fans entwickelte sich zu einer Legende.

Ray Harris wuchs in der Nähe von Tupelo auf. Seine Kindheit war vor allem von einer Asthma-Erkrankung geprägt. Seine Eltern, die beide musikalisch talentiert waren, traten an Wochenenden bei lokalen Barn Dances auf, denen der junge Harris beiwohnen durfte. Mit 17 Jahren meldete er sich freiwillig zur US Air Force. Nach seiner Rückkehr zog Harris nach Memphis/Tennessee. Er war inzwischen verheiratet und hatte zwei Töchter.
In Memphis fand Harris eine Anstellung bei der Firestone Tyre Company, bei der auch Bill Black beschäftigt war. Black erzählte Harris, dass er mit einem jungen Sänger namens Elvis Presley Aufnahmen mache. Harris durfte bei einer Aufnahmesession zuschauen, während Presley “Good Rockin’ Tonight“ einspielte. Harris war von dem neuen, rhythmisch vollkommen anderem Stil, der später Rockabilly genannt werden sollte, beeindruckt und entschied sich, ebenfalls Musiker zu werden. Mit seinem Freund und Gitarristen Wayne Cogswell gründete er eine Band und trat bei lokalen Veranstaltungen auf. Beide waren Anhänger der Grand Ole Opry.

Erste Anheuerungsversuche bei den Firmen Meteor und Fernwood scheiterten und Anfang 1956 stellten sich Harris und Cogswell bei Sam Phillips, dem Besitzer von Sun Records vor und wurden von ihm unter Vertrag genommen. Harris' erste Single auf Sun 254 erschien am 24. September 1956 mit dem rauen “Come On Little Mama“, das sich regional gut verkaufte. Auch wenn bereits die entschärfte, alternative Version des Titels veröffentlicht wurde, galt der Song als unglaublich "rough and raw" und wurde von einigen Radiostationen gemieden.
Im Sommer 1957 folgte eine zweite Single auf Sun 272 mit einem vollkommen neuem Rhythmus und Arrangement interpretierten Traditional “Greenback Dollar, Watch and Chain“. Das Stück wurde während einer der berühmten Sun-Partys eingespielt, bei denen auch viele weitere Sun-Künstler anwesend waren, sogar Roy Orbison soll zu den Background-Sängern gehören. Harris erinnert sich: „To be perfectly honest, we were drinking the night we cut it. The more we drank, the better the song sounded.“ Auch hier wurde wieder eine entschärfte Version veröffentlicht. Danach spielte Harris noch ein paar Demos ein, verließ Sun aber dann, da seine Musik zu speziell und nicht dem kommerziellem Publikum zu verkaufen war.

Wayne Cogswell nahm als Wayne Powers im Oktober 1957 und Juni 1958 zwei Titel für Phillips International (PI 3523) auf.

Als Ray Harris merkte, dass er bei Sun Records als Rockabilly-Interpret keinen Erfolg zu erwarten hatte, wandte er sich lieber seiner neuen Leidenschaft, der Studiotechnik zu. 1957 gründete Harris zusammen mit den Musikern Bill Cantrell-fiddle und dem Gitarristen Quinton Claunch sowie dem seit 1946 erfolgreichen Musikladenbesitzer und Jukebox-Servicebetreiber Joe Cuoghi (+ 1970) und weiteren Geldgebern das Label Hi Records in Memphis. In der Folgezeit arbeitete Harris als Produzent und arbeitete mit dem Pianisten und Organisten Carl McVoy (* 03. Januar 1931, + 03. Januar 1992), dem Cousin von Jerry Lee Lewis, zusammen. Carl war bei Sun Records gescheitert, hatte jedoch mit seinem Boogie Woogie-Pianostil Jerry Lee Lewis maßgeblich beeinflusst. Los ging es mit einfachen Mitteln, mit Bandgerät und Piano wurden die Titel “You Are My Sunshine“ und “Tootsie“ aufgenommen.

Im Frühjahr 1959 hatte Ray Harris die Produktionsleitung bei Aufnahmen im Royal Studio von Memphis übernommen. Narvel Felts spielte dabei einen Titel für das Hi-Sublabel Pink Records (Pink 701) ein. Für weitere Aufnahmen im Sommer 1959 übernahmen Jack Clement und Walt Maynard die Leitung.

Als A&R-Manager, Komponist und Tontechniker konnte er in den 60er Jahren mit Künstlern wie William P. "Bill" Black mit seiner Combo, dem Saxophonisten Johnny "Ace" Cannon, seit 1959 Jumpin’ Gene Simmons und Jerry Jaye einige Hits verzeichnen. Bill Cantrell wurde von anderen gleichberechtigten Partnern als erster President von Hi Records installiert, jedoch kurzfristig von Joe Cuoghi abgelöst, nachdem dieser sich das Gros der Firmen-Anteile beschafft hatte.
Aber Hi Records konnte den vielen Nachfragen nach dem McVoy-Hit (Hi 2001) nicht nachkommen und nach Verhandlungen mit Sam Phillips landeten “You Are My Sunshine“ und “Tootsie“ auf seinem Sub-Label Phillips International und wurden am 17. Juni 1958 auf den Markt gebracht. Aus dem Erlös mit dem Phillips-Deal konnte die Technik des Hi-Labels aufgepäppelt werden.
Will Mercer, Sänger und Songwriter, trat nach einer ersten Hi Records-Veröffentlichung im Herbst 1959 bei Sun Records mit Sun 329 in Erscheinung.
Mitte 1959 gedachte Joe Cuoghi sein Label zu schließen, was nur deshalb abgewendet werden konnte, da der Produktion mit der Verpflichtung von Bill Black ein Glücksgriff gelang. Bill Black (* 17. September 1926, + 21. Oktober 1965) und Scotty Moore hatten sich Anfang 1958 aus dem Dunstkreis von Elvis Presley gelöst und waren kurzfristig auf dem Fernwood-Label angeheuert. Während Scotty später zum King zurückkehrte, gründete Bill Black 1958 seine Instrumental-Combo und bescherte mit vielen Hits und einigen Million-Sellern dem Hi-Label volle Kassen. Ray Harris und Bill Black hatte die Combo mit erstklassigen Solisten ausgestattet. Ray Harris war als Tontechniker beim ersten Hit “Smokie, Part 2“ (# 17 Pop-, # 1 der R&B-Charts) verantwortlich.
Als Quinton Claunch das Label im Streit verließ, kam auf Ray Harris der Job des Fulltime-Engineers zu, bis er 1970 seine Anteile an Willie Mitchell weitergab, der seit 1963 als Trompeter und Produzent eingestiegen war.

1970 eröffnete Harris in Tupelo eine Baufirma und Mitte der 70er Jahre entschied er sich, zusammen mit Sam Phillips ein Aufnahmestudio in Tupelo zu führen. Das Projekt ging jedoch schief, und Harris verlor seine gesamten Ersparnisse. Zudem wandte Phillips sich nun vollkommen von ihm ab, auch wenn Harris' Tochter Rytamit seinem jüngsten Sohn Jerry verheiratet war.
Danach wurde Harris Mitinhaber des kleinen Hi-Ridge Studios in Saltillo/Mississippi. Nach einer Bypass-Operation in den 80er Jahren stellte man bei ihm Kehlkopfkrebs fest. Harris kämpfte jedoch gegen die Krankheit an und begann wieder, vereinzelt aufzutreten.
2001 veröffentlichte Norton Records in Co-Operation mit dem Sun-Label auf zwei Singles die Titel “Come On Little Mama“ und “Lonely Wolf“. Letzterer Titel, aufgenommen am 07. April 1957 aufgenommen, war in den 50ern unveröffentlicht geblieben. Die B-Seiten waren den Interpreten Jack Earls und Jimmy Pritchett vorbehalten.
Im März 2003 nahm er mit seiner Ray Harris-Productions das Album “Raw’n’Rockin‘“ auf, das seine alten Songs sowie neue Titel enthielt. Ray Harris starb am 13. November 2003 im Alter von 76 Jahren in Moreville, Mississippi. Er wurde mit der Aufnahme in die Rockabilly Hall of Fame geehrt.

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 09.05.2012 - 10:50 Uhr  ·  #7
Ray Harris

Sun 254

A1: Come On Little Mama (Harris - Cogswell)
B1: Where'd You Stay Last Nite (Harris - Cogswell)


aus Sammlung Kurtle
.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: RAY HARRIS - SUN 254 A.jpg
Dateigröße: 355.47 KB
Titel: RAY HARRIS - SUN 254 A.jpg
Information: RAY HARRIS - SUN 254
Heruntergeladen: 2
Dateiname: RAY HARRIS - SUN 254 B.jpg
Dateigröße: 481.38 KB
Titel: RAY HARRIS - SUN 254 B.jpg
Information: RAY HARRIS - SUN 254
Heruntergeladen: 1
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

RAY HARRIS

 · 
Gepostet: 03.03.2019 - 10:04 Uhr  ·  #8
RAY HARRIS - LOVE DUMB BABY (TAKE 2)

COLLAGE VON ROCKINPETE

HARDI
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: RAY HARRIS - LOVE DU … #001.jpg
Dateigröße: 542.33 KB
Titel: RAY HARRIS - LOVE DUMB BABY (TAKE 2)_IC#001.jpg
Information: RAY HARRIS - LOVE DUMB BABY (TAKE 2)
Heruntergeladen: 2
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.