IVORY JOE HUNTER

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: wien-österreich
Beiträge: 1274
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 29.01.2009 - 16:19 Uhr  ·  #1
US LP KING 605 - mono - 1958-++Ivory Joe Hunter Sings Sixteen of his Greatest Hits+
Anhänge an diesem Beitrag
hunter ivory joe-lp-king-cover.jpg
Dateiname: hunter ivory joe-lp-king-cover.jpg
Dateigröße: 463.45 KB
Titel: hunter ivory joe-lp-king-cover.jpg
Information:
Heruntergeladen: 35
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kassel
Homepage: ralfs-radio-blog.b…
Beiträge: 3207
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Ivory Joe Hunter - 78rpm

 · 
Gepostet: 14.02.2009 - 02:33 Uhr  ·  #2
Hallo,

leider sind die Beiträge zu Ivory Joe Hunter im Forum recht verstreut. Von Gerd gibt es noch das verwandte Thema: Ivory Joe Hunter-Titel auf deutsch, siehe hier:
http://www.rocknroll-schallpla…ght=hunter
Ich möchte euch meinen Ivory Hunter Geheimfavoriten vorstellen. 1947 war's, als "Are You Hep" auf dem 4Star-Label veröffentlicht wurde. Bei den wunderbaren Vocals von Aurelia komme ich so richtig in's schwärmen.

Gruß Ralf
Anhänge an diesem Beitrag
4Star 1254-B (78rpm).Jpg
Dateiname: 4Star 1254-B (78rpm).Jpg
Dateigröße: 246.16 KB
Titel: 4Star 1254-B (78rpm).Jpg
Information:
Heruntergeladen: 30
4Star 1254-A (78rpm).Jpg
Dateiname: 4Star 1254-A (78rpm).Jpg
Dateigröße: 247.21 KB
Titel: 4Star 1254-A (78rpm).Jpg
Information:
Heruntergeladen: 32
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 1369
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 15:44 Uhr  ·  #3
Hallo,

hier noch eine Single von Mr. Hunter:

"A Tear Fell" / "I Need You By My Side" (Atlantic 45-1086, 1956)

MfG, Volker
Anhänge an diesem Beitrag
Atlantic_45-1086_Label_Back.jpg
Dateiname: Atlantic_45-1086_Label_Back.jpg
Dateigröße: 324.25 KB
Titel: Atlantic_45-1086_Label_Back.jpg
Information:
Heruntergeladen: 25
Atlantic_45-1086_Label_Front.jpg
Dateiname: Atlantic_45-1086_Label_Front.jpg
Dateigröße: 343.41 KB
Titel: Atlantic_45-1086_Label_Front.jpg
Information:
Heruntergeladen: 27
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39544
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 16:12 Uhr  ·  #4
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Back.jpg
Dateiname: Back.jpg
Dateigröße: 353.22 KB
Titel: Back.jpg
Information:
Heruntergeladen: 30
Hunter, Ivory Joe - Woo Wee  _Bildgröße ändern.JPG
Dateiname: Hunter, Ivory Joe -  … dern.JPG
Dateigröße: 142.41 KB
Titel: Hunter, Ivory Joe - Woo Wee _Bildgröße ändern.JPG
Information:
Heruntergeladen: 27
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 1369
Dabei seit: 08 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 16:17 Uhr  ·  #5
Hallo,

dann leg' ich doch noch eine nach:

"You Only Want Me When You Need Me" / " Somebody's Stealing My Love" (VeeJay VJ 452, 1962)

MfG, Volker
Anhänge an diesem Beitrag
VeeJay_VJ452_Label_Back.jpg
Dateiname: VeeJay_VJ452_Label_Back.jpg
Dateigröße: 294.95 KB
Titel: VeeJay_VJ452_Label_Back.jpg
Information:
Heruntergeladen: 32
VeeJay_VJ452_Label_Front.jpg
Dateiname: VeeJay_VJ452_Label_Front.jpg
Dateigröße: 326.2 KB
Titel: VeeJay_VJ452_Label_Front.jpg
Information:
Heruntergeladen: 29
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20775
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 16:17 Uhr  ·  #6
Wie man sieht tauchen nicht nur "Unbekannte" aus der Versenkung auf. Selbst ein Ivory Joe Hunter, der sicher kein Unbekannter (jetzt ohne Anführungszeichen) ist, hat jetzt erst ein eigenes Forum bekommen
Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
k-hunter 2.JPG
Dateiname: k-hunter 2.JPG
Dateigröße: 52.73 KB
Titel: k-hunter 2.JPG
Information:
Heruntergeladen: 26
k-hunter 1.JPG
Dateiname: k-hunter 1.JPG
Dateigröße: 51.01 KB
Titel: k-hunter 1.JPG
Information:
Heruntergeladen: 30
k-ATLANTIC 1a.JPG
Dateiname: k-ATLANTIC 1a.JPG
Dateigröße: 64.92 KB
Titel: k-ATLANTIC 1a.JPG
Information:
Heruntergeladen: 27
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20775
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 16:18 Uhr  ·  #7
xxxx
Anhänge an diesem Beitrag
k-ATLANTIC 1b.JPG
Dateiname: k-ATLANTIC 1b.JPG
Dateigröße: 70.74 KB
Titel: k-ATLANTIC 1b.JPG
Information:
Heruntergeladen: 26
k-hunter 4.JPG
Dateiname: k-hunter 4.JPG
Dateigröße: 57.14 KB
Titel: k-hunter 4.JPG
Information:
Heruntergeladen: 25
k-hunter 3.JPG
Dateiname: k-hunter 3.JPG
Dateigröße: 57.55 KB
Titel: k-hunter 3.JPG
Information:
Heruntergeladen: 27
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39544
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 18:39 Uhr  ·  #8
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39544
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 19.04.2011 - 18:40 Uhr  ·  #9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8232
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 25.01.2012 - 16:47 Uhr  ·  #10
Hallo,

beim Beitrag zu den Ivorys fiel mir auf, dass entsprechender Artikel zu Ivory Joe Hunter noch fehlt.

Ivory Joe Hunter
* 10. Oktober 1914 in Kirbyville/Texas, + 08. November 1974 in Memphis/Tennessee war ein US-amerikanischer R&B-Sänger, Pianist und hervorragender Songschreiber in einer langen und variablen Karriere im Musikgeschäft. Er war der Sohn einer Gospel-Sängerin und eines Gitarristen. Mit seinen vielen Charts-Einträgen zählt auch er in den frühen Jahren des Rhythm’n’Blues (1942-1949) zu den besten 20 Interpreten. Später wurden seine Original-Titel mehrfach von weißen Künstlern für den Pop-Markt gecovert.

Ivory Joe Hunter war da tätig, wo sich alle amerikanischen Kunstformen, sofern sie musikalischer Art waren, zusammenfanden. Seine Gesangweise und seine Melodien hatten viel mit der Country-Music zu tun. Von Haus aus war er ein Blues- und Boogie-Pianist und die Art wie er sang, war einfach nur eine Universal-Folklore. Über Jahre und Jahrzehnte wurde seine Musik in den sämtlichen Stilen und von den unterschiedlichsten Künstlern und in vielen Sprachen neu interpretiert. Er soll über 1.000 Songs geschrieben haben.

1945 “Blues At Sunrise“ # 3 R&B & Johnny Moore’s Three Blazes Exclusive 209
1948 “Pretty Mama Blues“ # 1 R&B Pacific 637
1948 “Don’t Fall In Love With You“ # 8 R&B King 4220
1948 “What Did You Do To Me“ # 9 R&B King 4232
1948 “I Like It“ # 14 R&B King 4255
1949 “Waiting In Vain“ # 5 R&B King 4291
1949 “Blues At Midnight“ # 10 R&B 4 Star 1283
1949 “Guess Who“ # 2 R&B King 4306
1949 “Landlord Blues“ # 6 R&B King 4306
1949 “Jealous Heart“ # 2 R&B King 4314
1950 “I Almost Lost My Mind“ # 1 R&B 1956 # 1 Pop-Hit von Pat Boone MGM K 10578
1950 “I Quit My Pretty Mama“ # 4 R&B King 4326
1950 “S. P. Blues“ # 9 R&B MGM K 10618
1950 “I Need You So“ # 1 R&B MGM K 10663
1950 “It’s A Sin“ # 10 R&B 1951 # 1 Pop-Hit von Eddy Howard MGM K 10818
1955 “It May Sound Silly“ # 14 R&B 1955 # 11 Pop-Hit von The McGuire Sisters Atlantic 1049
1956 “A Tear Fall“ # 15 R&B 1956 # 5 Pop-Hit von Teresa Brewer Atlantic 1086
1956 “Since I Met You Baby“ # 1 R&B, # 12 Pop, Country-Fassung von Sonny James Atlantic 1111
1957 “Empty Arms“ # 2 R&B, # 43 Pop, 1957 # 13 Pop-Hit von Teresa Brewer, Country-Fassung von Sonny James Atlantic 1128
1957 “Love’s A Hurting Game“ # 7 R&B Atlantic 1128
1958 “Yes I Want You“ # 13 R&B, # 94 Pop Atlantic 1191

Ivory war schon als Teenager Berufsmusiker. Als 16jähriger machte er erste Aufnahmen, als man auf der Suche nach einem echten Barrelhouse-Pianisten war. Er spielte noch traditionelle folkloristische Musik. Dann ging er nach Houston und orientierte sich erstmals als Bandleader am Stil von Fats Waller. Damals wurde er in Texas ein lokaler Star.

Am Sender KFDM in Beaumont hatte er seit den frühen 40er Jahren eine eigene Radioshow. 1942 wechselte er an die West-Küste und auf dem Weg nach Los Angeles kam er nach Oakland und spielte dort für das "schwarze" Publikum in den örtlichen Jazz-Clubs. Dort fand er soviel Zuspruch, dass er den Mut hatte, eine erste Schallplatte auf dem eigenen Label Pacific Records aufzunehmen. Seine ersten kommerziellen Schallplatten spielte er zusammen mit Johnny Moore's Three Blazers ein. Zusammen konnten sie 1945 einen ersten regionalen Hit mit Joe’s Komposition “Blues At Sunrise“ verbuchen. Hunter hätte gern als Label-Eigner weiter gemacht, doch dieser Anfangs-Erfolg überforderte ihn als Geschäftsmann und er trat die Rechte an den Aufnahmen an die Brüder Otis und Leon René ab, die an der Westküste das Label Exclusive betrieben und mit ihrem durchorganisierten Vertriebsnetz den Titel “Blues At Sunrise“ landesweit erfolgreich anbieten konnten. In der Folge konnte der # 3 der R&B-Charts eingenommen werden.
Als Hunter die Machenschaften diese Labels und die Verteilung der Tantiemen begriffen hatte, gründete er mit Pacific Records ein weiteres eigenes Label. Es lief gut und er konnte sich sogar die besten Studio-Musiker leisten. Zeitweise arbeitete er auch mit Solisten aus dem Duke Ellington Orchester. Der Titel “Pretty Mama Blues“ erreichte # 1 der R&B-Chart.

Seit 1945 gehörte er zu den populärsten Musikern in seinem Stil. Er war einer der ersten "farbigen" Interpreten, die im TV auftraten. Schnell nannte man ihn den "Baron Of The Boogie".
Seine selbstgeschriebenen Blues-Nummern setzten sich von vielen anderen ab. Aber eigentlich hatte er etwas anderes vor. So wie er sang, immer etwas melodiöser als andere Boogie- und Blues-Interpreten , wollte er eine andere Art von Songs schreiben. Er fühlte sich auch den Country-Interpreten, die mit groß angelegten melodiösen Rahmen arbeiteten. In diesem Stil arbeitete er weiter, getarnt als jazzige Rhythm’n’Blues-Balladen.

1948 wechselte Ivory Joe Hunter zu King Records, einer Marke, die es verstand, gute Kompositionen in allen Richtungen vermarkten zu können. Country-Sänger, die hier unter Vertrag waren, fanden ihre Schallplatten plötzlich in den R&B-Regalen der Geschäfte wieder oder auch umgekehrt. Es schien für Hunter eine richtige Heimat zu sein. Die Erfolge in den Jahren 1948 bis 1950 legten davon ein Zeugnis ab. Parallel versuchte er 1949 eine Zwischenstation bei 4 Star Records.

Dann unterschrieb er 1950 bei MGM Records. Das Label fing gerade an, R&B-Interpreten zu vermarkten und Hunter nahm für MGM K 10578 “I Almost Lost My Mind“ auf und erreichte damit 1950 die Spitze der R&B-Charts und mit “I Need You So“ im selben Jahr einen weiteren # 1-Hit. Der Titel “I Almost Lost My Mind“, gleich ein gigantischer Erfolg auf MGM Records, ist eine natürliche Melodie und wenn man sie hört, meint man, sie schon ein Leben lang zu kennen. Damals war er neu und erfolgreich. Natürlich zog dieser Titel eine große Anzahl von Cover-Versionen nach sich.
Die damals erfolgreichste Version wurde von Nat King Cole interpretiert. Er nahm sie mit seinem Trio und der Gruppe The Starlighters auf. Interessant insofern, da Cole den Titel so sang, wie es Hunter im Original vorgemacht hatte, jedoch bei Cole versüßt durch den Background-Gesang.
Pat Boone coverte Joe's großen R&B-Hit “I Almost Lost My Mind“, und hatte 1956 damit selbst einen # 1-Hit in den Pop-Charts. In Deutschland gab es dazu Versionen vom Hansen-Quartett und von Werner Overheidt mit dem Titel “Wenn Ich Dich Verliere“. Für Werner Overheidt gehörte es damals zum Tagesgeschäft, eingedeutschte Titel bekannter amerikanischer Hits auf Philips-Schallplatten herauszubringen. Er taucht in der Aufzählung der deutschen Cover-Versionen immer wieder auf. Weiteres ist dazu im Jahre 1952 bei der Betrachtung von Covers zu Johnnie Ray-Aufnahmen ausgeführt.

Beim Erfolgs-Titel “I Need You So“ aus dem Jahre 1950 fragt man sich, singt Ivory Joe oder gar Nat King Cole?? Seine balladesken Stücke und weiterhin Boogies sprachen in den Staaten ein großes Publikum an und Hunter war mit seiner Begleitgruppe ein großes Tournee-Unternehmen, präsent in allen namhaften Clubs und Bühnen. Besonders viele Teenager liebten seine Musik.

Mit seinem milden, schmeichlerischen Vortrag gelang es Ivory Joe Hunter bald, sogar in die Country’n’Western-Charts vorzudringen. Bereits 1954 konnte er auf die Aufnahmen von mehr als 100 Schallplatten zurückblicken. Ein weiterer Label-Wechsel brachte ihn im Herbst 1954 zu Atlantic Records. 1955 startete er mit “It May Sound Silly“ # 14 (ein # 11-Pop-Hit für The McGuire Sisters) und “A Tear Fell“ # 15 (ein # 5-Pop-Hit für Teresa Brewer). Bei dem letzteren Titel wurde Ivory gesanglich durch seine Ivorytones (The Cues) begleitet. Dabei handelt es sich um ein Pseudonym der Gruppe The Cues. 1956 gelang ihm mit dem weiteren Hit “Since I Met You Baby“ # 1 auf Atlantic 1111 ein s.g. "cross-over" in die Popcharts (mit # 12 sein einziger "top forty pop song"). Die Aufnahme wurde von Ray Ellis’ Orchestra begleitet. Eine interessante Cover-Version liegt auf Bell Records von Buddy Lucas vor. Eine weitere Variante wurde 1956 durch die "sweet brown sugar" Molly Bee vorgelegt. Sonny James kam Ende 1969 mit “Since I Met You, Baby“ auf # 1 der Country-Charts und leitete damit Hunter’s Comeback im Country’n’Western-Genre ein. Jerry Lee Lewis legte 1969 ebenfalls eine interessante Variante dieses Titels vor. Der große amerikanische Titel wurde auch für den deutschen Schlagermarkt aufbereitet und als “So Wie Damals, Baby“ von Peter Kraus und auch von Tony Weller interpretiert.

Mit seinen Kompositionen “I Need You So“, “My Wish Came True“ und “Ain't That Loving You Baby“ konnte Elvis Presley 1957 und 1964 Erfolge feiern. Es wird geschätzt, dass Ivory Joe Hunter über 1.000 Songs geschrieben hat. Ivory Joe Hunter kann dem Genre des West Coast Cool Blues zugeordnet werden. Er hatte seinen Star-Auftritt in der Grand Ole Opry und er gilt als erster Country-Soul-Sänger, der mit seinen Titeln die Grenzen der Genres durchbrechen konnte.

1958/59 war er bei Dot Records verpflichtet und hatte mit seinem Titel City Lights einen letzten Chart-Hit. Das Label-Hopping setzte sich dann wie folgt fort:
1960 Golddisc
1961/62 Capitol
1962 Vee-Jay
1963 Smash
1964 Stax
1966 Goldwax
1967 Veep
1968/69 Sound Stage 7
1971 Epic
1973 Paramount

Noch 1970 wurde Ivory Joe Hunter beim Montery Jazz Festival im Rahmen der Johnny Otis-Show wie ein alter Freund frenetisch gefeiert.
Infolge einer Lungenkrebs-Erkrankung verstarb Ivory Joe Hunter 1974 in Memphis.

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21876
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 10:25 Uhr  ·  #11
IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME

GOLDWAX 307

COLLAGEN VON ROCKINPETE

HARDI
Anhänge an diesem Beitrag
IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME_IC#002.jpg
Dateiname: IVORY JOE HUNTER - E … #002.jpg
Dateigröße: 113.49 KB
Titel: IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME_IC#002.jpg
Information: IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME
Heruntergeladen: 29
IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME_IC#001.jpg
Dateiname: IVORY JOE HUNTER - E … #001.jpg
Dateigröße: 143.46 KB
Titel: IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME_IC#001.jpg
Information: IVORY JOE HUNTER - EVERY LITTLE BIT HELPED ME
Heruntergeladen: 24
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21876
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

IVORY JOE HUNTER

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 10:27 Uhr  ·  #12
IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY

GOLDWAX 307
Anhänge an diesem Beitrag
IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY_IC#002.jpg
Dateiname: IVORY JOE HUNTER - I … #002.jpg
Dateigröße: 112.03 KB
Titel: IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY_IC#002.jpg
Information: IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY
Heruntergeladen: 26
IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY_IC#001.jpg
Dateiname: IVORY JOE HUNTER - I … #001.jpg
Dateigröße: 133.73 KB
Titel: IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY_IC#001.jpg
Information: IVORY JOE HUNTER - I CAN MAKE YOU HAPPY
Heruntergeladen: 29
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.