THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

spätere Furness Brothers
 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 9020
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 24.08.2021 - 14:04 Uhr  ·  #1
Hallo,
angeregt durch Gerds Furness Brothers-Artikel # 4 vom 27.09.2017
topic.php?t=10903
möchte ich ein "Geheimnis" lösen, welches sich mit den Wurzeln der Furness Brothers beschäftigt:

Seit Anfang der 30 er Jahre fand man die Three Keys gesanglich auf diversen Radio-Stationen der USA. Die Gründungsmitglieder waren:

John E. "Slim" Furness, der Gitarrist und Bariton, später Gründer der Furness Brothers,
Robert Rueben Pease, der Pianist und Tenor,
George N. "Bon Bon" Tunnell, Tenor-Sänger, der auch Klavier spielen konnte

1932 wurde in Pennsylvania auch eine Gruppe namens The Radio Boys of Bob Pease erwähnt, jedoch Vorsicht, der Name "Radio Boys" wurde vielfach benutzt. Gern wurden sie auch einfach "Bon Bon, Slim und Bob" oder anfänglich auch "Three Keys Trio" genannt.
Die Presse berichtete: „Sie singen Harmonie - Rhythmus - Melodien des alten Südens und die neuesten Hits von Tin Pan Alley - gesungen auf eine ganz eigene Weise.“

Es hieß zum Teil: „Diese Melodiegruppe - Bob, Slim und Bon Bon - stellt den Radiohörern eine Musikrichtung vor, die heute ihresgleichen sucht.“ In allen Artikeln wurde schnell darauf hingewiesen, dass keiner von ihnen Noten lesen kann.

Am 16. August 1932 hatten sie eine Aufnahme-Session für Columbia Records. Sie nahmen drei Titel auf: “Mood Indigo“, “Somebody Loses - Somebody Wins“ und “Zonky“.

Die 3 Keys gaben die Tätigkeit für Columbia auf, bevor ihre erste Schallplatte überhaupt veröffentlicht wurde, und wandten sich als nächstes an Brunswick, das Label der Mills Brothers. Hier hielten sie am 08. September ihre erste Session ab (“Jig Time“, “Somebody Stole Gabriel's Horn“ und der erste Versuch von “Wah-Dee-Dah“). Sie waren am 21. zurück, um “Wah-Dee-Dah“ zusammen mit “Basin Street Blues“ nochmals aufzunehmen.

Ihre dritte Brunswick-Session fand am 26. September statt und war Zeitverschwendung. Sowohl “Fit As A Fiddle“ als auch “Nagasaki“ wurden als ungeeignet für die Veröffentlichung angesehen. Sowohl “Fit As A Fiddle“ als auch “Nagasaki“ wurden am 05. Oktober für Brunswick neu aufgenommen.
Ihre letzte Brunswick-Sitzung von 1932 fand am 12. Oktober statt, als sie “(I would Do) Anything For You“ aufnahmen.

Am 30. September veröffentlichte Columbia “Mood Indigo“/“Somebody Loses - Somebody Wins“.

COLUMBIA
09 32….2706-D…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim & Bob)..Mood Indigo/Somebody Loses - Somebody Wins

Unreleased Columbia
Zonky (recorded 8/16/1932)

Schon am nächsten Tag veröffentlichte Brunswick “Jig Time“/“Someone Stole Gabriel‘s Horn“.

BRUNSWICK
10 32….6388…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim and Bob)..Jig Time/Someone Stole Gabriel's Horn
Reissued on Vocalion 2730 - 6/34

Am 05. November veröffentlichte Brunswick “Fit As A Fiddle“/“Nagasaki“ und am 19. veröffentlichten sie “Basin Street Blues“/“Wah-Dee-Dah“.

BRUNSWICK
11 32….6411…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim and Bob)..Fit As A Fiddle/Nagasaki
Reissued on Vocalion 2732 - 7/34
BRUNSWICK
11 32….6423…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim and Bob)..Basin Street Blues/Wah-Dee-Dah
Reissued on Vocalion 2744 - 7/34

Am 09. Januar 1933 nahmen die Keys “That Doggone Dog Of Mine“ für Brunswick auf.

Interne Probleme führten zur Trennung von Bon Bon, der durch Jimmy Pitts, einem ehemaligen Showboat-Star ersetzt wurde.

In der Zwischenzeit, am 18. März 1933, veröffentlichte Brunswick “(I Would Do) Anything For You“/“That Doggone Dog Of Mine“.

BRUNSWICK
03 33….6522…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim and Bob)..(I Would Do) Anything For You/That Doggone Dog Of Mine
Reissued on Vocalion 2755 - 8/34

Bon Bon war zurück, als sie weitere Aufnahmen für Brunswick machten. Am 06. April wurde “Rasputin“ eingespielt, am nächsten Tag folgte “Oh By Jingo!“. Brunswick veröffentlichte “Rasputin (That Highfalutin Lovin' Man)“/“Oh By Jingo!“ am 20. Mai.

BRUNSWICK
05 33….6567…. THE THREE KEYS (Bon Bon, Slim and Bob)..Rasputin (That Highfalutin Lovin' Man)/Oh By Jingo!
Reissued on Vocalion 2765 - 8/34

1933 wechselten viele Brunswick-Künstler zu ihrer Tochtergesellschaft Vocalion, einschließlich der 3 Keys, also haben sie am 16. August zwei Songs für Vocalion aufgenommen:“Heebie Jeebies“ und “Song Of The Islands (Na Lei O Hawaii)“. Diese wurden am 01. September veröffentlicht.

VOCALION
09 33….2523…. The Three Keys (Bon Bon, Slim and Bob) Novelty Vocal and Instrumental..
Heebie Jeebies/Song Of The Islands (Na Lei O Hawaii)

Einige Tage später, am 08. September, hielten die 3 Keys ihre letzte Aufnahmesession ab. Diesmal legten sie zwei weitere Vocalion-Tracks auf: “I've Found A New Baby“ und “You Can Depend On Me“.

Anschließend begaben sie sich auf eine Tournee nach Europa. Sie segelten auf der SS Olympic, dem Schwesterschiff der Titanic. Diesmal schaffte es das Schiff und landete am 15. September 1933 in Southampton. Sie wurden im Manifest als John EM Furniss, Robert R. Pease und George N. Tunnell aufgeführt; jeder war ein "Radiokünstler". Mit dabei war Louis Edelman als "Theaterleiter".

Zeitgleich mit ihrem Besuch veröffentlichte Parlophone Records beide Columbia-Aufnahmen der Keys in ihrer “Second New Rhythm Style“-Serie, wenn auch nicht auf derselben Platte. Zuerst kam “Somebody Loses - Somebody Wins“ (der Flip war “Goodbye Blues“ von Art Jarret). Dann kam “Mood Indigo“ (gekoppelt mit “Beale Street Blues“ von den Charleston Chasers).

PARLOPHONE (British reissues of the Columbia sides)
09 33….R1409…. THE THREE KEYS with Vocal Novelty Accompaniment..Somebody Loses - Somebody Wins/
ART JARRET..Goodbye Blues
10 33….R1431…. THE THREE KEYS with Vocal Novelty Accompaniment..Mood Indigo/
THE CHARLESTON CHASERS with Vocal Refrain..Beale Street Blues]

Während ihrer USA-Abwesenheit veröffentlichte Vocalion am 01. November 1933 “I've Found A New Baby“ und “You Can Depend On Me“.

VOCALION
11 33….2569…. The Three Keys (Bon Bon, Slim and Bob) Novelty Vocal and Instrumental..
I've Found A New Baby/You Can Depend On Me

Die Folgezeit war von Live-Engagements, aber auch personellen Trennungen und Comebacks geprägt. 1937 war dann jedoch irgendwann Schluss mit dem Keys-Trio.

Aber jetzt sollte Bon Bon größere Höhen erreichen. Der weiße Orchesterleiter Jan Savitt hatte eine Band namens Top Hatters, und er engagierte Bon Bon als Sänger. In den nächsten Jahren würde Bon Bon viele Decca-Aufnahmen mit Savitt machen, aber er würde wirklich Big Band-Musik singen und wenn ich nicht wüsste, dass er schwarz ist, würde ich es anhand seines Sounds nicht erraten. Vom 17. November 1937 bis 29. April 1940 nahm Bon Bon ausgiebig mit Savitt für Bluebird und Decca auf. Ende November 1940 verließ er aufgrund eines weiteren Konflikts das Jan Savitts Orchestra, um solistisch aufzutreten.
Im Herbst 1941 hatten sich Bon Bon und Jan Savitt wieder geeinigt, angeblich einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Bon Bon war vom 27. Oktober 1941 bis 12. Januar 1942 Sänger bei einem Dutzend weiterer Savitt-Victor-Aufnahmen und trat während dieser Zeit mit ihm auf.

Slim Furness hat neue 3 Keys rechtzeitig für einen Auftritt am 27. Januar 1938 bei Rosie's Grill in Trainer/Pennsylvania wiederbelebt; im März waren sie noch da. Die anderen Mitglieder sind nicht bekannt. Es folgten weitere Auftritte und Radioausstrahlungen.

Bon Bon saß nicht herum und tat nichts, nachdem er Savitt verlassen hatte. Obwohl ich seit der Pause keine Auftritte für ihn finden kann, nahm er am 23. Juli 1941 vier Songs für Decca auf: “I Don't Want To Set The World On Fire“, “Blow, Gabriel, Blow“, “Sweet Mama, Papa's Getting Mad“ und “All That Meat And No Potatoes“. Diese wurden schließlich als Bon Bon & His Buddies veröffentlicht, aber alle anderen waren Musiker, keine Sänger: Joe Thomas (Trompete), Eddie Durham (Posaune & Gitarre), Buster Smith (Klarinette), Jackie Fields (Altsax), James Phipps (Klavier), Al Hall (Bass) und Jack Parker (Schlagzeug).

Seit Spät-Herbst 1941 The Three Keys and Ernie:

Gitarrist John E. "Slim" Furness,
Pianist jetzt William Netter Furness (Slims Bruder),
Bassist jetzt Arthur "Peck" Furness (auch Slims Bruder)
und Sänger Ernie Hatfield, als Nachfolger von Bon Bon.

Warum sie sich zu diesem Zeitpunkt nicht die Four Keys nannten, ist ein Rätsel, aber sie werden es später tun.

Am 12. Januar 1942 nahm Bon Bon zwei weitere Lieder für Decca auf: “Seeing You Again Did Me No Good“ und “Sleepy Old Town“. Auch diese wurden wie bei Bon Bon & His Buddies veröffentlicht.

Und dann dies vom Philadelphia Inquirer vom 01. April 1942: „Ella Fitzgerald und ihre Band werden sich trennen, Eddie Barefield übernimmt die Band und Ella wird den Three Keys als Hintergrund für Radiowerbungen beitreten.“ Zu beachten ist, dass, obwohl es jetzt vier von ihnen gibt, sie sich immer noch die Three Keys nannten.

Von nun an zogen sie mit Ella durch die Lande und vor die Mikrophone. Es sind keine Aufzeichnungen darüber zu finden, wie sie die Keys kennengelernt hat oder warum sie beschlossen hat, sich mit ihnen zu verbinden.
Billboard vom 04. April 1942 kündigte an: „The Three Keys werden Philadelphias Swan Club verlassen, um mit Ella Fitzgerald auf Tour zu gehen. Sie haben bereits zwei Aufnahmen mit ihr gemacht.“
Die Aufnahmen, die sie am 11. März gemacht hatten, waren: “I'm Gettin' Mighty Lonesome For You“ und “When I Come Back Crying (Will You Be Laughing At Me)“. Am 10. April gab es noch zwei weitere: “All I Need Is You“ und “Mama Come Home“.

Die März-Aufnahmen wurden im April veröffentlicht von Ella Fitzgerald & Her Four Keys (einige Kopien sagen Ella Fitzgerald & The Keys). Die anderen beiden wurden im Mai veröffentlicht. Vermutlich dachten alle, dass "3 Keys" mit vier Mitgliedern verwirrend seien, so wurden sie zu "4 Keys". Die Delaware County Daily Times vom 31. August 1942 bezeichnete sie jedoch immer noch als Three Keys and Ernie.

Am 31. Juli 1942 (dem Tag, bevor sie die Band an Barefield übergab), haben Ella and the Keys noch einige weitere Melodien aufgenommen: “(I Put) A Four Leaf Clover In Your Pocket“, “ (Nobody Knows Better Than I That) He's My Guy“ und “My Heart And I Decided“. Auf “He's My Guy“ lieferte die Gruppe nur instrumentelle Unterstützung. Die ersten beiden davon wurden im August ausgegeben.

Aber es war Krieg auf und am 24. Oktober 1942 wurde John "Slim" Furness an die Armee zum Dienst gemeldet. Er würde frühestens im August 1945 wieder ein Teil der Keys sein.
Joe Furness, der 1940 wahrscheinlich Pianist bei den Keys gewesen war, sollte später wieder zu ihnen stoßen, jedoch nun als Schlagzeuger. Ein neuer Gitarrist hieß Jimmy Shirley. Nach den 4 Keys hatte er in den 40 er und 50 er Jahren das Jimmy Shirley Trio. Er war auch als Arthur Shirley bekannt.

Im Februar veröffentlichte Decca “My Heart And I Decided“/“I Must Have That Man“ (ein Solo von Ella, aufgenommen im Juli 1941). Dies sollte die letzte Platte von Ella Fitzgerald and the Keys sein.
Aber alles neigte sich dem Ende zu. Der 08. Juni 1943 markierte ihre letzte Radiosendung. Ich glaube, ihr letzter gemeinsamer Auftritt war in der Woche vom 18. Juni im Apollo Theater. Ein Grund für die Trennung wurde nie genannt.

ELLA FITZGERALD And Her Four Keys
NOTE: Some were also issued as ELLA FITZGERALD And The Keys

DECCA
04 42….4315 I'm Gettin' Mighty Lonesome For You/When I Come Back Crying (Will You Be Laughing At Me)
05 42….18347 All I Need Is You/Mama Come Home
08 42….18472 (I Put) A Four Leaf Clover In Your Pocket/(Nobody Knows Better Than I That) He's My Guy (no vocal group)
02 43….18530 My Heart And I Decided/ELLA FITZGERALD And Her Famous Orchestra..I Must Have That Man -]

Am 04. März 1944 nahm er als Arthur Shirley für Blue Note als Teil von James P. Johnson's Blue Note Jazz Men auf. Er würde dann innerhalb weniger Monate zum Herman Chitison Trio wechseln, bevor er das Jimmy Shirley Trio gründete. Ich weiß nicht, wer ihn bei den Keys ersetzt hat.

Bon Bon schloss sich im September 1944 mit dem Plattenproduzenten Joe Davis zusammen und machte viele Aufnahmen sowohl alleine als auch mit dem Red Caps Trio (Romaine Brown, Klavier; Steve Gibson, Gitarre; und Doles Dickens, Bass).

Wie gesagt, es herrschte Krieg. Arthur "Peck" Furness trat am 12. Mai 1944 in die Armee ein, gefolgt von Ernie Hatfield am 06. Juli. Es ist möglich, dass mit Jimmy Shirley, Peck Furness und Ernie Hatfield die 4 Keys einfach aufgehört haben zu existieren. Es sieht so aus, als wäre Bill Furness der einzige, der noch übrig war. Hat er die Gruppe am Laufen gehalten? Es ist unmöglich zu sagen, weil sie in der Presse nicht erwähnt werden.

Peck war nur bis zum 27. Dezember bei der Armee, zu diesem Zeitpunkt trat er sofort wieder den 4 Keys bei (oder formierte sie neu). Billboard vom 10. Februar 1945 berichtete über das glückliche Ereignis: „Vier Keys wieder zusammen.“ Wer waren zu diesem Zeitpunkt die 4 Keys? Jetzt, Anfang 1945, haben wir Bill, Peck und Joe zusammen mit einem unbekannten Gitarristen.

Slim wurde am 31. Juli 1945 entlassen und trat sofort wieder der Gruppe bei. Soweit ich das beurteilen kann, würde die Gruppe in den nächsten zehn Jahren aus den vier Furness Brothers Slim, Bill, Peck und Joe bestehen.

Trotz keiner Erwähnung, haben sie einige Aufnahmen für das neue Melody-Label des Philadelphia-Anwalts Abraham Levin gemacht: “Barefoot Days“, “You're Gonna Be Sorry“, “If I Ever Get My Feet In Indiana“, “Stairway To The Stars“, “Crying For Someone“ und “I Don't Want You In My Dreams“. Diese wurden alle veröffentlicht, aber da Levin sie weder zur Überprüfung geschickt noch beworben hat, kann man sie nicht genau datieren. Die Aufnahmen wurden von den "Keys“ herausgegeben, sie haben nie wieder (???) als die 4 Keys aufgenommen, nur noch als Keys.

MELODY
00 47….1021…. THE KEYS..Barefoot Days/You're Gonna Be Sorry
00 47….1022…. THE KEYS..Crying For Someone/I Don't Want You In My Dreams
00 47….1050/1051…. THE KEYS..If I Ever Get My Feet In Indiana/Stairway To The Stars

Im Januar 1949 befanden sich Bon Bon und die 4 Keys (zurück zur Verwendung der "Vier") im Hotel Douglass Showboat. Am 15. August 1949 fand die Premiere von “The Bon Bon Show“ auf Philadelphias WDAS statt. Seine Show sollte bis etwa November 1950 andauern.

Ende 1949 machten die Keys einige Aufnahmen für London Records: “Shuffle Off To Buffalo“, “The Four Brothers“ und “Two-Time Mama“, veröffentlicht im Januar 1950.

Im März 1950 nahmen The Keys sechs weitere Songs für London auf. Die einzigen bekannten Titel sind jedoch: “Fish“, “A Stairway To The Stars“ und “The Key To My Heart“. London veröffentlichte im April “Fish“/“The Key To My Heart“. Im Mai veröffentlichte London “A Stairway To The Stars“/“The Four Brothers“.

LONDON (45 RPM in Klammer)
01 50….574 (30027)….THE KEYS..Shuffle Off To Buffalo/Two-Time Mama
04 50….669 (30101)….THE KEYS..Fish/The Key To My Heart
05 50….698 (30177)….THE KEYS..A Stairway To The Stars/The Four Brothers

In Billboard vom 18. August 1950 hieß es, die 4 Keys seien nach New York gegangen, um zwei Titel mit Teresa Brewer für London Records aufzunehmen. Diese wurden später in diesem Monat veröffentlicht.

LONDON (45 RPM in Klammer)
08 50….768 (30188)….TERESA BREWER Sings with THE KEYS Accompanied by Jack Pleis And His Orch...
PUNKY PUNKIN (The Happy Pumpkin)/CINCINNATTI DANCING PIG

Über James A. Furness wurde sehr wenig geschrieben. Als er 1970 starb, erinnerte man sich an ihn als selbstständiger Auftragnehmer und Mitglied des Senior Choir of St. Daniel's United Methodist Church, aber es wurde nicht erwähnt, dass er Teil der 4 Keys oder der Furness Brothers war.

Im Jahre 1951 beendet George "Bon Bon" Tunnell sein Entertainment-Business, um Arbeit in Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit für den Bier Distributor Philadelphia anzutreten.

Am 30. November 1951 hatten die Keys eine Session für MGM Records. Die vier Songs waren: “Am I In Love?“, “(Oh Boy! What Joy We Had In) Barefoot Days“, “Out Of A Dream“ und “Love You Madly“. Die ersten beiden wurden im Februar 1952 veröffentlicht.

MGM
02 52….K-11168…. THE KEYS..Am I In Love?/(Oh Boy! What Joy We Had In) Barefoot Days

Unreleased MGM
Out Of A Dream (recorded 11/30/51)
Love You Madly (recorded 11/30/51)
Tantalizin' Baby (recorded 05/16/52)
Where Are You Now That I Need You (recorded 05/16/52)

Am 16. Mai 1952 gab es eine zweite Session für MGM. Diesmal waren die Songs: “Paul Revere“, “I'm In The Mood For Love“, “Tantalizin' Baby“ und “Where Are You, Now That I Need You“.

Im Oktober 1952 veröffentlichte MGM “Paul Revere“ und “I'm In The Mood For Love“ als die Furness Brothers.

Zu dieser Zeit nannten sie sich meistens "The Keys", was es unendlich schwieriger machte, sie in Zeitungen aufzuspüren, denn es gab andere Keys-Gruppen. Das eigentliche Problem kam mit der Explosion der 5 Keys auf den Plan. Die Furness-Brüder versuchten noch vergeblich gegen deren Namensnennung zu rebellieren, mit Verweis auf ihren schon lange getragenen Namen.

Vielleicht ja, vielleicht nein, aber als sich der Staub gelegt hatte, waren es Slim und seine Brüder, die aufgegeben hatten. Alle weiteren Aufnahmen wurden als Furness Brothers veröffentlicht, obwohl sie weiterhin als Keys gebucht wurden. Die früheste Buchung als Furness Brothers, die ich finden kann, ist im März 1953 im Yankee Inn in Akron/Ohio.

Die Keys/Furness Brothers (Slim, Gitarre; Bill, Klavier; Joe, Schlagzeug; und Peck, Bass) bestanden bis 1955. Dann, am 10. Juni, starb John "Slim" Furness, der Begründer der 3 Keys und 4 Keys an einer durch Krebs hervorgerufenen Lungenentzündung.

Hier soll sich ein Kreis schließen, der in den 30 ern beginnend und mit dem Start der Furness Brothers endet und damit das angedeutete "Geheimnis" über ihr langes Vorleben in Gerds Artikel # 4 vom 27.09.2017 gelüftet wurde .......... natürlich dank eines Artikels von Marv Goldberg.

Gruß
Heino
Anhänge an diesem Beitrag
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys.jpg
Dateigröße: 23.71 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 56
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 42338
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 08:30 Uhr  ·  #2
Wiederveröffentlichung (1985; Sampler)

Zu MARV GOLDBERG's Artikel:
http://www.uncamarvy.com/3Keys/3keys.html
Anhänge an diesem Beitrag
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys2a.jpg
Dateigröße: 115.75 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 55
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys2c.jpg
Dateigröße: 148.37 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 57
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys2e.jpg
Dateigröße: 122.05 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 57
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 42338
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 08:31 Uhr  ·  #3
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 42338
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 08:47 Uhr  ·  #4
Brunswick (1932; UK)
Anhänge an diesem Beitrag
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys3a.jpg
Dateigröße: 124.81 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 52
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys3b.jpg
Dateigröße: 134.06 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 61
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 42338
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 08:49 Uhr  ·  #5
Wiederveröffentlichung (2000) mit Aufnahmedaten
Anhänge an diesem Beitrag
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys5a.jpg
Dateigröße: 13.29 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 57
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Keys5d.jpg
Dateigröße: 98.44 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 49
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 9020
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 13:54 Uhr  ·  #6
Hallo Dieter,

ich danke sehr für die Illustrationen .......
Weitere Cover-Abb. auch bei M. Goldberg.

Gruß
Heino
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 44469
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS

 · 
Gepostet: 26.08.2021 - 15:55 Uhr  ·  #7
Ergänzung zu # 5
Anhänge an diesem Beitrag
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (10).jpg
Dateigröße: 268.8 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 51
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (14).jpg
Dateigröße: 111.78 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 38
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (15).jpg
Dateigröße: 77.44 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 41
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (11).jpg
Dateigröße: 83.33 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 40
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (13).jpg
Dateigröße: 111.88 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 46
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (12).jpg
Dateigröße: 108.93 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 43
THE THREE KEYS/FOUR KEYS/KEYS
Dateiname: Three Keys 1932-1933 (16).jpg
Dateigröße: 55.16 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 37
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.