The HI-LITERS - Sammelforum

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8769
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: HI-LITES bzw. HI LITES

 · 
Gepostet: 17.02.2021 - 15:03 Uhr  ·  #1
Hallo Gerd,
ich habe noch eine kleine Namens-Variante:

The Hi-Liters hatten bereits im November 1955 in den Beltone Studios von New York City Titel eingespielt, die erst im Frühjahr 1956 von Vee-Jay übernommen wurden.
The Hi-Liters (George W. Vereen, Wiseman Moon, Furman Hayes, Ivey E. Floyd und Calvin Williams) kamen aus Newark/New Jersey. Vereen und Floyd gehörten schon in den 40 er Jahren zu den (Original) Kings of Harmony, die für Savoy und King Solomon recordeten. Nach Beendigung des Weltkrieges formte Vereen The Four Deep Tones (& Furman Hayes, Calvin Williams, Fletcher Smith und Carroll Dean) mit Aufnahmen für Muzicon (1946), King Solomon (1948) und Coral (1950). Nach einem Personalwechsel (Wiseman Moon und Ivey Floyd für Smith und Dean) nannten sie sich The Hi-Liters. In 1958 recordeten sie für ihr eigenes HiCo-Label.

Gruß
Heino
Anhänge an diesem Beitrag
The HI-LITERS - Sammelforum
Dateiname: HiLiters%20on%20Cele … %202.jpg
Dateigröße: 35.48 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 62
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 22000
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: The HI-LITERS - Sammelforum

 · 
Gepostet: 18.02.2021 - 15:16 Uhr  ·  #2
Eigentlich sollte Heino's obiger Beitrag mit der Vorstellung der Hi-Liters, in der Folge 02.), ursprünglich als Ergänzung zu den Hi-Lites dienen. Mir ist aber aufgefallen, dass es auch von den ähnlich klingenden Hi-Liters einige Formationen gab, weshalb ich nun mit seiner Einwilligung, seinen Beitrag als Beginn für ein Sammel-Forum für die diversen Hi-Liters verwendete.

Diese Hi-Liters gab es in unserer Rocknroll-Ära:
01.)
Ray Johnson hatte bereits 1955 seine Hi-Liters: (links klicken)
02.)
Das Vokal-Quintett The Hi-Liters aus Portland, Oregon, nannte sich auch The Hamiltones und gegen Ende auch The Stereos. Die Mitglieder waren George Vereen, erster Tenor, Wiseman Moon, erster Tenor, Calvin Williams, Bariton, Furman Haynes, zweiter Tenor, und Claude Chandler, Bass.
Die Singles:
CELESTE
?? 56....3005....THE HI - LITERS with RICHARD MEISLER & His Orchestra..Ain't Giving Up Nothing (M305-1)/Undecided Now (M305-2)
VEE-JAY
04 56....VJ 184....THE HI LITERS..Hello Dear (56-411)/Bobby Sox Baby (56-412)
HICO
?? 58....2432 A....THE HI-LITERS with KING BASSIE and the THREE ACES..Let Me Be True To You/ B….In The Night
?? 58....2433-A....THE HI-LITERS AND THE HAMILTONES..Over The Rainbow/-B….Baby Please Be True
?? 58....2434-1....JOHNNY HAMILTON AND THE HILITERS..Sabada/-2….AL HICKEY AND THE HILITERS..Later Baby
?? 58....2435-1....GEORGE VEREEN AND THE HAMILTONES..You Are My Lovely One/-2….WISEMAN MOON AND THE HAMILTONES..Rock A Billy Hop
ROBIN NEST
?? 62....AM-1588A....THE STEREOS..Don't Cry Darling/B....Run Sinner Run
?? 62….101-A….THE STEREOS..My Heart (101 A)/102-B….You Left Me Forsaken (101-B)
03.)
Die Hi-Liters aus Morganton, North Carolina, waren eine Countryband, die 1958 einen Rocknroll-Einstieg versuchte und 1953 noch als Mimosa Boys unterwegs war. Diese Countryband bestand aus Joe Franklin, Lead-Sänger und Songwriter, Daryl Petty, Pianist und Songwriter, Mel Taylor, Schlagzeug, etwas später durch Jimmy Buchaman ersetzt, und Tom Sechler, Gitarre.
Die Singles:
M-G-M
11 53....K11612....JOE FRANKLIN And The Mimosa Boys..Hillbilly Boy (53-XY-389)/Hitch-Hikin' Blues (53-XY-390)
MERCURY
06 58....71342X45....THE HI-LITERS - Lead Vocal By Joe Franklin..Dance Me To Death (YW17577)/THE HI-LITERS - Lead Vocal By Daryl Patty..Cha Cha Rock (YW17578)
RENOWN
10 59....RR 113....JOE FRANKLIN With THE HI-LITERS..True Blue (CP-2368)/Who Put The Pep In The Punch (CP-2369)
12 59....RR 114 A....JOE FRANKLIN AND THE HI-LITERS..Swanee River Rock (CP-3789)/ B….The Belle Of Tennessee (CP-3790)
04.)
Florence Pepper wurde von Eddie Martin’s Hi-Liters begleitet. Mehr weiß ich leider auch nicht.
Die Single:
SAGE
?? 58....45-267a....FLORENCE PEPPER Eddie Martin & the Hi-Liters..China Rock/b….Lonely Lonesome & Blue
05.)
Über diese Formation, vermutlich aus der Gegend um New York, dem Firmensitz von HANOVER, konnte ich bisher nichts eruieren.
Die Single:
HANOVER
08 58....4506....THE HI-LITERS Vocal with Instrumental Accompaniment..Dance, Everyone, Dance (45-MAH-10,040 J9OW-7089)/You Must Come In At The Door (45-MAH-10,041 J9OW-7090)
05.)
Auch bei Wally Lee gab es 1958 Hi-Liters: (links klicken)
06.)
Dieser Buddy Roberts soll mit jenem auf GONE im Dezember 1957 ident sein, aber das hilft mir überhaupt nicht weiter. 1960 hatte er jedenfalls Hi Liters als Begleitung und daher scheint er hier auf.
Die Single:
BONANZA
?? 60….BO 689-A….BUDDY ROBERTS AND THE HI LITERS..Ding Dong/BO 690-B….Black And Blue
07.)
Auch Don Murphy bringt mich total in Schwierigkeiten, aber . . . . . er hatte auch Hi-Liters.
Die Single:
COSMOPOLITAN
12 62....2264-1....DON MURPHY and The Hi-Liters..Mean Mama Blues (N08W-1903)/Seven High (N08W-1904)
08.)
Diese Garagen-Band aus New Orleans bildet nun den Abschluss.
Die Single:
SATIN
10 63....2-101....AL WHITE and The Hi-Liters..Johnny B. Goode/Let That Guitar Roll

Keep Searchin’
Gerd
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8769
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: The HI-LITERS - Sammelforum

 · 
Gepostet: 19.02.2021 - 17:33 Uhr  ·  #3
Hallo,

zu 2.):

In den Anfängen als
4 Deep Tones cut four songs for Coral, and although they never had the kind of hit that would catapult them to stardom, they all built solid careers in music. The group was given Conrad “Connie” Frederick as an arranger. Frederick had previously been an arranger and pianist for the Golden Gate Quartet. The Deep Tones had one recording session for Coral that produced four sides; “When The Saints Go Marching In”, “Castle Rock”, “The Night You Said Goodbye” and “Just In Case You Change Your Mind”. Frederick assembled the musicians for the session and also played piano on it.

CORAL
00 51….9-65061….4 DEEP TONES..Just In Case You Change Your Mind/Castle Rock

Der Song "Castle Rock" stammt als Ibstrumental im Original von Big Al Sears, interpretiert als Sax-Solist im Johnny Hodges and His Orchestra (Mercury 8944/8944x45).

MERCURY
00 51….8944….Johnny Hodges and His Orchestra..Jeep’s Blues/Castle Rock

Frank Sinatra (# acht) und auch The Fontane Sisters (# 27) erreichten mit Vocal-Versionen die Pop-Charts. Die 4 Deep Tones gingen diesbezüglich leer aus.

Big Al Sears legte erst viele Jahre später mit seiner Solo-Version nach:
DERRICK
?? 61….501-A…. BIG AL SEARS & BAND..Castle Rock (Part 1)/-B Castle Rock (Part 2)

Coral legte mit einer zweiten Deep Tones’ Schallplatte nach: #65061 “The Night You Said Goodbye”/“When The Saints Go Marching In”.

Nach einem Personalwechsel (Wiseman Moon und Ivey Floyd für Smith und Dean) nannten sie sich The Hi-Liters. In 1958 recordeten sie für ihr eigenes HiCo-Label (siehe Gerds Auflistung).

Gruß
Heino
Anhänge an diesem Beitrag
The HI-LITERS - Sammelforum
Dateiname: Microsoft Word-Dokum … 061A.jpg
Dateigröße: 40.09 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 41
The HI-LITERS - Sammelforum
Dateiname: Microsoft Word-Dokum … 61 B.jpg
Dateigröße: 39.1 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 38
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.