DORIS DAY

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 92
Dabei seit: 06 / 2011
Betreff:

Review: Doris Day, Move Over Darling (US, 1963, Col. 42912)

 · 
Gepostet: 28.06.2019 - 09:48 Uhr  ·  #129
Doris Day: Move Over Darling/Twinkle Lullabye (US, 1963) Columbia 42912
Arranged and Conducted by Jack Nitzsche, produced by Terry Melcher
Nicht die Nase rümpfen! Doris Day meets Phil Spector!! Während die B-Seite zu vernachlässigen ist, ist die A-Seite ein echter Girl Group Hammer, Day klingt nicht so zuckersüß wie sonst und vor allem die Backing Vokals geben dem Song richtigen Pepp. Clever als Frage-Antwort Struktur konzipiert fällt ihnen ein wichtiger Part zu, in der Mitte des Songs übernimmt der Chor sogar das Geschehen und Day singt den Chorus Refrain – alles natürlich unterlegt mit den Geigen Arrangement von Jack Nitzsche. Super.
Der Song wurde kein Hit, Days Ehemann Marty Melcher war wegen des freizügigen Texts außer sich, die Performance war viel zu sexy und Columbia fürchtete um das bieder brave Image seines Kassenstars – so durfte es nicht weitergehen – sehr zum Verdruß von Jack Nitzsche und Sohnemann Terry Melcher, die lieber weiter in diese zeitgemäßere Richtung marschiert wären.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.