Donauland Label

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Saarbrücken
Beiträge: 84
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 02.07.2016 - 15:01 Uhr  ·  #13
Hallo zusammen

ich muss dieses Thema mal wieder aktivieren, weil es meinen Nachforschungen wohl am ehesten helfen kann ...

Ich bin im Zuge der Peter Alexander Discografie dabei, diese, vermutlich rein österreichischen Labels, zu sortieren.

Gerd schreibt dass "donauland" ursprünglich "viennaphon" hieß. Dem würde ich mich von der Aufmachung der Labels her anschließen. Die Viennaphon Label sind Mitte 50´er typisch lackartig, ähnlich den ersten Brunswick Labels ... donauland dann schon "mattes Papier"

Mir stellt sich dennoch die Frage, wie Gerd darauf kommt, weil nämlich bereits auf den viennaphon Platten auf dem Label "Schallplattengemeinschaft Donauland" drauf steht ...

Zweitens ist es, zumindest was Peter Alexander betrifft, auffällig, dass auf den beiden Labels donauland und viennaphon nur Titel aus seiner Zeit bei Austrophon veröffentlicht wurden, was mich deshalb vermuten lässt, dass auch die Schallplattengemeinschaft Donauland ein Sublabel der Austophon war ... Beweise hab ich dafür leider keine ... Vielleicht weiß da jemand von Euch etwas mehr ?

LG Armin
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 50600
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 02.07.2016 - 19:45 Uhr  ·  #14
Eine TEMPO-Übernahme für Donauland.
Anhänge an diesem Beitrag
image.jpeg
Dateiname: image.jpeg
Dateigröße: 200.89 KB
Titel: image.jpeg
Heruntergeladen: 239
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bonn
Beiträge: 50600
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 02.07.2016 - 19:48 Uhr  ·  #15
Hier wieder Elite Special/Austroton bei Marika Rökk mit den Donauland-
Geschäftsstellen.

Viennaphon war bis 1071, dann Donauland ab 1072.
Anhänge an diesem Beitrag
image.jpeg
Dateiname: image.jpeg
Dateigröße: 101.64 KB
Titel: image.jpeg
Heruntergeladen: 247
image.jpeg
Dateiname: image.jpeg
Dateigröße: 125.52 KB
Titel: image.jpeg
Heruntergeladen: 246
image.jpeg
Dateiname: image.jpeg
Dateigröße: 112 KB
Titel: image.jpeg
Heruntergeladen: 224
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 23767
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 02.07.2016 - 21:04 Uhr  ·  #16
Hallo Armin!
Bitte, die folgenden Worte nicht auf die Waagschale zu werfen, denn ich möchte nicht juristisch korrekt, das könnte ich garnicht und es wäre auch zu lang, sondern in einfachen Worten darstellen, wie etwa der Vorgang bei den Buch- und Schallplattengemeinschaften, hier im speziellen bei DONAULAND war.
Kremayr & Scheriau war ein österreichischer Buchverlag (es gibt ihn heute noch), bei dem die Buchgemeinschaft Donauland auf Anhieb 100.000 Stück von einem Buch bestellte und dafür einen günstigen Preis bekam, den sie den Mitgliedern weitergeben konnte. Die Stückanzahl ist natürlich eine "Hausnummer" und dient nur als Anschauungsbeispiel.
Bei den Schallplatten lief es ähnlich ab, nur hießen die Firmen nicht Kremayr & Sheriau, sondern HARMONA 3D (A), MASTERTON (A), ELITE SPECIAL (CH, A) und auch mit der deutschen Billigfirma TEMPO gab es eine Vereinbarung. Es gab aber die Einschränkung, dass ausschließlich EPs (auch LPs) bestellt werden konnten.
Erst ab etwa 1962 änderte sich zumindest bei Schallplatten dieses System und es gab für Club-Mitglieder normale Singles die sich von den regulären Singles nur dadurch unterschieden, dass sie den Vermerk "Club-Pressung" oder einen sinngemäß ähnlichen Hinweis hatten.

Ich besitze einen Katalog von der Schallplattengemeinschaft DONAULAND, aber leider vom Herbst 1958, was für Peter Alexander etwas zu spät ist. Trotzdem kommt Peter Alexander darin zwei Mal vor. Einmal mit der Nummer 1507, eine EP die aus der A-Seite der LP ELITE SPECIAL LPE 20 *) bestand (siehe Scan aus dem Netz). Weiters gab es noch die DONAULAND EP 1077 mit Peter Alexander und dem Orchester Karl Loubé "Ich küsse ihre Hand, Madame", was der Schellack ELITE SPECIAL (in D: AUSTROTON) 8662 entspricht.

Keep Searchin
Gerd




*) da es vermutlich (zumindest ab einer bestimmten Zeit) alle ELITE SPECIAL auch in
....Deutschland als AUSTROTON gab, gab es auch diese LP als ASTROTON LPV 20
Anhänge an diesem Beitrag
DONAULAND 1507.jpg
Dateiname: DONAULAND 1507.jpg
Dateigröße: 127.63 KB
Titel: DONAULAND 1507.jpg
Heruntergeladen: 233
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Saarbrücken
Beiträge: 84
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 03.07.2016 - 12:33 Uhr  ·  #17
Hallo Gerd

ein zwei Anmerkungen noch ...

- die in deinem Katalog auftauchende Nummer 1507 wurde später nochmal als 11507 veröffentlicht, vermutlich Mitte der 60´er.

- die erwähnte 1077 kenne ich nur als Viennaphon Veröffentlichung, siehe Foto, nicht aber als donauland

- Elite würde ich unbedingt aus der Aufzählung der Donauland Unterlabels ausklammern, da Elite wie Austroton Labels der Turicaphon AG waren

Mir stellt sich der Aufbau so dar:
- ganz oben stand die Turicaphon AG, in Österreich und Deutschland vertreten durch die Austrophon
- die Labels der Firmen waren Elite für die Schweiz und Frankreich und Austroton für Österreich und Deutschland
- die Donauland hat Lieder aus dem Repertoire auf seinen "Billiglabels" vertrieben

LG Armin
Anhänge an diesem Beitrag
11507.jpg
Dateiname: 11507.jpg
Dateigröße: 257.71 KB
Titel: 11507.jpg
Information: donauland Potpourri Wien singt, RE
Heruntergeladen: 242
1507.jpg
Dateiname: 1507.jpg
Dateigröße: 275.38 KB
Titel: 1507.jpg
Information: donauland Potpourri Wien singt
Heruntergeladen: 254
1077.jpg
Dateiname: 1077.jpg
Dateigröße: 263.9 KB
Titel: 1077.jpg
Information: Peter Alexander EP auf Viennaphon, Mitte der 50´er
Heruntergeladen: 232
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 23767
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Donauland Label

 · 
Gepostet: 03.07.2016 - 16:43 Uhr  ·  #18
Hallo Armin!
Wie sich der Aufbau dir darstellt, entspricht leider nicht der Realität. Daher kann man ELITE SPECIAL (ELITE gab es nur bei Schellacks, mit denen ich mich nicht befasse) keinesfalls von DONAULAND trennen, denn DONAULAND hatte nur mit dieser Firma eine Verbindung und mit der deutschen AUSTROTON überhaupt nichts zu tun.

Da in unserem Forum bereits immens viel über das offensichtliche Problem ELITE SPECIAL/AUSTROTON abgehandelt wurde, habe ich dir hier die wichtigsten Beiträge zum Anklicken vorbereitet:
1.) Kurze Geschichte ELITE SPECIAL / AUSTROTON (links klicken)
2.) Die Standard-Nummern-Serien (links klicken)
3.) Idente Pressungen (links klicken)
4.) Diverses (links klicken)
5.) MERCURY auf ELITE SPECIAL / AUSTROTON (links klicken)
6.) Beispiele für AUSTROTON etc. (links klicken)
7.) AUSTROTON - Jazz-Serie (links klicken)

Die Nummerierung blieb bei der Änderung des Namens von VIENNAPHON auf DONAULAND die gleiche und einige EPs dürften nach der Namensänderung nochmals aufgelegt worden sein. Da Im DONAULAND-Herbst-Katalog von 1958 nirgendwo der Name VIENNAPHON aufscheint nehme ich an, dass es die VIENNAPHON Nr. 1077 später auch als DONAULAND Nr. 1077 gegeben hat.

Keep Searchin'
Gerd
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.