MGM Firmenlochcover

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1793
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 23.04.2010 - 15:53 Uhr  ·  #9
Hallo Gerd,

unsere Postings haben sich überkreuzt.

Ich werde mich da heute abend noch einmal vertiefen.

Anhand deiner Scans habe ich auf dem gelben MGM FLC einen Grammatikfehler entdeckt:
"Die Überspielung ... sind verboten". :D

Sowohl auf dem grünen EMI-FLC als auch auf dem abgebildeten Connie Francis-KLC steht dieser Satz richtigerweise im Singular.

Wofür auch immer das jetzt spricht...

Thorsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37155
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 23.04.2010 - 16:19 Uhr  ·  #10
und noch zwei US-FLC eine die auch zum gelben Label passt.
Billy
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: MGM - 3_Bildgröße ändern.jpg
Dateigröße: 61.49 KB
Titel: MGM - 3_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 13
Dateiname: MGM - 1_Bildgröße ändern.jpg
Dateigröße: 72.75 KB
Titel: MGM - 1_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 10
Dateiname: MGM - 2_Bildgröße ändern.jpg
Dateigröße: 73.76 KB
Titel: MGM - 2_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 11
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kassel
Homepage: ralfs-radio-blog.b…
Beiträge: 3207
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

MGM Lochcover

 · 
Gepostet: 23.04.2010 - 16:28 Uhr  ·  #11
Hallo,

was nun genau wo hinein gehört weiß ich nicht. Ein sehbar älteres MGM-Lochvover deutscher Provinienz (mit deutscher Pressung) folgt hier. Hilft das weiter?

Gruß Ralf
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: mgm alt.jpg
Dateigröße: 498.01 KB
Titel: mgm alt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 11
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 773
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 24.04.2010 - 11:16 Uhr  ·  #12
8) Alles interessante Varianten, aber er meinte DIESES COVER mit dem INTERNATIONAL-Schriftzug für deutsche MGM-Pressungen,die halt noch bei der EMI hergestellt wurden. Gruß Klausi
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: P9160165.JPG
Dateigröße: 71.9 KB
Titel: P9160165.JPG
Information:
Heruntergeladen: 12
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1793
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 24.04.2010 - 11:30 Uhr  ·  #13
Sorry Klausi, da muss ich widersprechen.

Das INTERNATIONAL-LC ist erst nach 1961 verwendet worden.

Zum einen fehlt MGM in der Auflistung der Label. MGM schied im Herbst 1959 aus dem Vertriebsverbund der EMI Electrola aus.

Zum anderen hat es das kleine Mittelloch für das kleine Label. Miß bitte mal nach. Es dürfte 80 oder 81 mm breit sein.

Wochenend und Sonnenschein :-)))

Thorsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 773
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 24.04.2010 - 11:32 Uhr  ·  #14
8) Der Schriftzug INTERNATIONAL liegt ja nahe, das in diese Tüten keine deutschsprachigen Interpreten reingehören. Das gelbe MGM-Cover und das grüne Connie-Francis-Cover gehören, dem Schriftbild von MGM her zu urteilen definitiv zu den DGG-MGM-Pressungen mit schwarzem Labelhintergrund plus regenbogenfarbigem MGM-Schriftzug.
Die EMI-Pressungen sind ja alle ziemlich ähnlich aufgebaut von der Typographie und von der Pressung her: Electrola rot, Columbia blau, Odeon grün, Marcury-schwarz, Capitol violett und MGM halt gelb. Gruß Klausi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 773
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 24.04.2010 - 11:37 Uhr  ·  #15
Hmm, wirlich sicher.?????? Wenn dieses Cover erst ab den frühen 1960ger Jahren rauskam, müssten dann ja die schwarzgründigen Singles mit dem bunten MGM-Schriftzug reingehören, aber die stammen doch von der DGG-Deutschen Grammophon-Gesellschaft (Polydor, Coral, Brunswick, Heliodor usw.) Und wenn die gelben Labelvarianten von der EMI-Electrola gekommen sind, dann passt das aber irgendwie doch nicht, da das gelbe Cover ja von der DGG kommt und nicht von der EMI. Ich kann mich auch irren, aber ich bin doch sicher gelbe Label von EMI gehören in ein EMI-Cover und nicht in ein zwar gelbes MGM-Cover das aber von der DGG stammt. Dann hätten ja die Firmen ihre Covers vertauscht????









Zitat geschrieben von Klausi
8) Der Schriftzug INTERNATIONAL liegt ja nahe, das in diese Tüten keine deutschsprachigen Interpreten reingehören. Das gelbe MGM-Cover und das grüne Connie-Francis-Cover gehören, dem Schriftbild von MGM her zu urteilen definitiv zu den DGG-MGM-Pressungen mit schwarzem Labelhintergrund plus regenbogenfarbigem MGM-Schriftzug.
Die EMI-Pressungen sind ja alle ziemlich ähnlich aufgebaut von der Typographie und von der Pressung her: Electrola rot, Columbia blau, Odeon grün, Marcury-schwarz, Capitol violett und MGM halt gelb. Gruß Klausi
:? :? :? :?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1793
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: MGM Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 24.04.2010 - 12:01 Uhr  ·  #16
Moin Klausi,

das läßt sich schnell entknoten.

Das INTERNATIONAL-LC wurde natürlich nicht für schwarze MGM-Platten (mit 61xxx Bestellnummern) verwendet, da - wie Du schreibst - MGM dann schon von der DG vertrieben wurde (seit Oktober 1959).

Das INTERNATIONAL-LC wurde von der EMI für Singles der anderen Label, die links aufgelistet sind, verwendet - was nahe liegt: für fremdsprachige Aufnahmen

Allerdings steckten viele fremdsprachige Aufnahmen auch in den normalen grünen Standardtüten, von denen weiter oben im Thread schon viele abgebildet sind. Wäre schön einfach wenn das so gewesen wäre: deutsche Aufnahme > einfache Tüte und fremdsprachige Aufnahme > INTERNATIONAL-LC.

War aber definitiv nicht so.

Daher ist das INTERNATIONAL-LC auch deutlich seltener. Ich habe in meiner Sammlung ganze 2 (!) gefunden - zwischen an die 100 grünen Standardtüten mit dieversen Druck-Varianten.

Auch habe ich in 20 Jahren intensiver Sammelei der Beatles, deren ersten drei Odeon-Singles bekanntermaßen in grün getütet waren (das Beatles-KLC kam später), nicht eine einzige (!) im
INTERNATIONAL-LC bekommen. Warum auch immer.

Mit MGM hatte das jetzt gerade nichts zu tun. Oder nur soviel, um meine Meinung zu erläutern, warum die gelben MGM-Singles nicht ins INTERNATIONAL-LC gehören können.

Thorsten
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.