Elite Special / Austroton = gleiche Pressung

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 19632
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Elite Special / Austroton = gleiche Pressung

 · 
Gepostet: 15.05.2009 - 14:41 Uhr  ·  #1
Hallo Forum!
Nach langem wieder etwas über die Schallplattenfirmen.
Beim Stierln in meiner Sammlung bin auch auf zwei Singles gestossen, musikalisch eher weniger interessant, mit denen man dokumentieren kann wie österreichische Pressungen für eine schweizer Firma hergestellt wurden, die dann durch Verwendung eines anderen Label-Etikettes auch in Deutschland vertrieben werden konnten. Ganz kurz ausgedrückt: gleiche Pressung, verschiedene Label-Etiketten. Ob das nur bei österreichischen Aufnahmen zutraf (Karl Loubé war ein Orchesterleiter in Wien), bzw. ob Pressungen auch bei der deutschen AUSTROTON getätigt wurden ist mir leider nicht bekannt. Wenn einer von euch mehr weiß, bitte nicht schüchtern sein
Keep Searchin'
Gerd

PS: Eines muß ich neidlos gestehen, die deutsche Ausgabe gefällt mir vom Design her weit besser
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-Loubé 2 austroton.JPG
Dateigröße: 84 KB
Titel: k-Loubé 2 austroton.JPG
Information:
Heruntergeladen: 7
Dateiname: k-Loubé 1 elite special.JPG
Dateigröße: 67.64 KB
Titel: k-Loubé 1 elite special.JPG
Information:
Heruntergeladen: 6
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Muggensturm
Beiträge: 10066
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Elite Special / Austroton = gleiche Pressung

 · 
Gepostet: 27.07.2011 - 20:17 Uhr  ·  #2
Noch ein Beispiel eine Pressung, gleiches Cover, zwei Label: Austroton und Elite....
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: ROSNER DUO - Die sch …  001.jpg
Dateigröße: 63.71 KB
Titel: ROSNER DUO - Die schönsten Rosen blüh'n -Elite Label- 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 6
Dateiname: ROSNER DUO - Die sch …  001.jpg
Dateigröße: 73.13 KB
Titel: ROSNER DUO - Die schönsten Rosen blüh'n -Austroton Label- 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 6
Dateiname: ROSNER DUO - Die sch …  001.jpg
Dateigröße: 216.24 KB
Titel: ROSNER DUO - Die schönsten Rosen blüh'n -CV- 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 6
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 19632
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Elite Special / Austroton = gleiche Pressung

 · 
Gepostet: 12.01.2016 - 17:08 Uhr  ·  #3
Ich habe jetzt im Netz einen Hinweis gefunden, der meiner Meinung nach das Verwirrspiel mit den Labelnamen ELITE SPECIAL-AUSTROTON-AUSTROPHON in verständliche Bahnen lenkt.
Mai 1946
Gerhard Mendelson gründet die Austrophon Schallplatten Studio Ges.m.b.H. (ASSG) mit Sitz im Wiener Konzerthaus und eigenem Tonstudio. Die Aufnahmen erschienen aber auf dem Label ELITE SPECIAL der schweizer Firma Turicaphon.
1948
In Hamburg wird die Tochterfirma Deutsche Austrophon Ges.m.b.H. gegründet, die ab diesem Zeitpunkt die Aufnahmen der ASSG auf dem Label AUSTROTON in Deutschland veröffentlicht.

Ab diesem Zeitpunkt liefen, abgesehen von diversen internen betrieblichen Änderungen, die Labels ELITE SPECIAL für Schweiz und Österreich und AUSTROTON für Deutschland im Großen und Ganzen parallel mit gleichem Programm und gleicher Nummerierung bis etwa 1962/63.

Keep Searchin'
Gerd
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7850
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: Elite Special / Austroton = gleiche Pressung

 · 
Gepostet: 12.01.2016 - 17:44 Uhr  ·  #4
Ganz nebenbei ..............

Austrophon, österreichische Schallplattenfirma (Vertrieb durch Deutsche Austrophon=Austroton, Elite Special), Eigentümer der Tonstudios in der Lothringer Straße 20 war Symphonia, die Wiener Symphonischer-Tonaufnahmegesellschaft mbh, Wien III, Konzerthaus. Das Tonstudio lag im Musikzentrum Wiens, in unmittelbarer Nähe von Staatsoper und Musikvereinsgebäude, Größe: drei voneinander unabhängig eingerichtete Studios, davon eines mit ca. 2000 cbm Raumvolumen für Musikaufnahmen u. zwei mit je 100 cbm für Sprachaufnahmen. Stühle und Notenpulte wurden in ausreichender Menge angeboten, Aufnahmemöglichkeiten: Musik- und Sprachaufnahmen in Mono und Stereo, Mischungen, Bandbearbeitungen, Filmsynchronisation, Durchführung: das transportable Mischpult des großen Studios wies 13 mischbare Eingänge auf: Regler (Eckmiller W 85), Entzerrer (W 86a), Präsenzfilter (Pf 5/8 h), Kondensator-mikrofone folgender Typen: Neumann U 47, U 48, M 49, M 50, Km 53, Km 54, U 67, SM 2, Telefunken M 221, M 221 A und AKG C 28, Begrenzer (Limiter) der Type Fairchild–Stereo 670, Hallmaschine EMT 140 und Hallraum, Abhöreinrichtung mit McIntosh-Verstärker MC 30 und Lautsprecher Altec-Lansing 604, Maschinen: Telefunken T 9 U und Ampex 350 B 2 für Mono und Stereo, außerdem Ampex 300, Philips EL 3505 und Telefunken K 8 für Mono, für Filmsynchronisation: 35 mm-Projektor

Austroton, Schallplattenmarke vertrieben durch Deutsche Austrophon GmbH, Hamburg 36, später Diepholz, ab 1952 erhalten alle Schallplatten den Zusatz V (für Vollklang), 78er Schellacks, ab Ende 1953/Anfang 1954 erscheinen erste Aufnahmen parallel als kleine schwarze 45er Vinyl-Schallplatten (45-A-4 usw.), diese Nummern sind zunächst in keinster Weise identisch mit denen der Schellacks, ab 1956 Vergabe gleicher Nummern wie 9770 V (Schellack) u. 9770-45 (Vinyl), ab 1954 EPs (z.B. A 100 o. 45-EPA 1005), ebenso erste LPs (LPE 4)

Gruß
Heino
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.