plattenkauf aus usa

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: welzheim
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2011
Betreff:

plattenkauf aus usa

 · 
Gepostet: 16.08.2011 - 20:25 Uhr  ·  #1
hallole ausm schwobaländle
Ja da gibts tief in den wäldern auchn paar verrückte eingeborene die wenn mal strom da ist ihre ollen riemenbetribenen plattenspieler anwerfen und verrückte drei oder vier accordmusikaus den rollingfifties abspielen.Ja ebucht ist voll mit dem zeugs vorallem ausm ursprungsland usa drum kann man da ohne bedenken kaufen oder wird generell zur vorsicht oder gar abgeraten?Bin für jede meinung und rat dankbar!

es güsst ausm ländle und letsfets keep on rockin!!
dr udo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1792
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: plattenkauf aus usa

 · 
Gepostet: 16.08.2011 - 22:00 Uhr  ·  #2
Hallo Dr. Udo,

erstmal willkommen als Neuling hier im Forum. Ich hoffe oder bin eigentlich sicher, dass du hier vieles Interessantes rund um Dein Hobby fnden wirst. Du bist herzlich eingeladen, Dein Wissen und deine Erfahrungen hier zu hinterlassen und mit Scans von Schätzen aus deiner Sammlung zu garnieren.

Zu Deiner Frage: Ich habe eigentlich schon aus allen Ecken der Welt Platten bezogen und dabei nicht mehr und nicht weniger gute und schlechte Erfahrungen gemacht, als bei Käufen per Versand hierzulande.

Ebay bietet ja noch einiges mehr an Sicherheit als bei direktem Kontakt mit Sammlern oder Händlern, die man nicht kennt. Da man bei Auslandskäufen mit PayPal bezahlt, hast du noch einen zusätzlichen Käuferschutz. Falls die bezahlte Ware nicht geliefert wird, kannst du die Zahlung stornieren.

Ich sehe also keinen Grund, bei Käufen im Ausland zurückhaltend zu sein. Speziell aus den USA geht der Postversand auch sehr schnell. Südamerika, Japan oder Australien dauert manchmal etwas länger. Sendungen aus den USA hatte ich mehrfach schon 3 Tage nach Bezahlung im Briefkasten.

Das grundsätziche Problem beim Kauf per Versand hat nichts mit dem Land zu tun. Über Beschreibungen vom Zustand einer Platte liegen die Meinungen nun mal weit auseinander. Da gibt es überall Schlawiner, für die eine sichtbar verkratzte Platte mint minus ist und es gibt viele Ahnungslose, die nicht wissen, ob zur Single ein Bildcover gehörte oder zur LP noch diverse Beilagen. Das Problem hat man beim Kauf im Laden oder auf Plattenbörsen nicht. Aber wo gibt's die noch?

Viele Erfolg
Thorsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: welzheim
Beiträge: 6
Dabei seit: 08 / 2011
Betreff:

Einführung

 · 
Gepostet: 20.08.2011 - 13:52 Uhr  ·  #3
hallo
Erst mal dem Thorsten vielen dank für die freundliche Antwort auf meine Fragen bezüglich des Plattenerwerbes aus USA,werds einfach mal ausprobieren.Ansonsten bin ich sehr angetan vom sehr fundiertem Fachwissen der Mitglieder im Forum,sehr detailierten Fakten und sehr interessanten Infos.Persönlich bin ich aber haupsächlich an der Musik,und des Stils interessiert,mache ja auch selbst einwenig Rockabilly, R&R, Beat und R&B der Fifties, in ner Band(Trommler) ,na ja, sammle natürlich auch die kleinen Schwarzen(manchmal auch Große)scheiben im Original ihrer Zeit.Bin aber manchmal Überfordert mit manchen Preisen,wie geht Ihr so an die Sache ran?Ja ich weiß bleibt jedem selbst Überlassen(das Hobby kann muss aber nicht zuTeuer sein)) was man Bezahlt,aber trozdem,gibt es Orientierunghilfen die seriös sind damit man nicht auf die Nase Fällt!

es Grüßt ausm Schwobaländle" ond emr Letz fetz"

Udo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 19770
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: plattenkauf aus usa

 · 
Gepostet: 20.08.2011 - 14:46 Uhr  ·  #4
Hallo Dr. Udo!
Erstmal auch von mir ein "Herzliches Willkommen" in unserem "Verein". Ich bin jener der manchmal dadurch lästig wird, dass er den Namen "Rocknroll-Forum" zu ernst nimmt und immer auf das magische höchstmögliche Datum 31.12.1962 hinweist. Dann kommt nämlich der Beat, für den wir auch eine sehr große eigene Abteilung geschaffen haben.
Aber nun zum eigentlichen Thema:
Ich finde Deine Aussagen von größerem Interesse für viele Sammler und will sie daher etwas mehr in den Vordergrund rücken. Dafür ist "Smalltalk" nicht unbedingt das Optimalste, da diese Kategorie eher dazu gedacht ist sich kurz etwas von der Leber zu reden oder etwas mitzuteilen, was man danach mit der Zeit wieder getrost vergessen kann. Und so ist es dann meist auch tatsächlich.
Es war zwar nicht leicht eine passende Kategorie zu finden aber ich dachte mir, mit etwas Phantasie kann man Deine Aussagen als "Regionale Besonderheit" ansehen und dorthin habe ich Deine Beiträge nun verschoben. Außerdem habe ich beide Beiträge zusammengeführt, damit Thorsten nicht antwortlos im Thread hängen bleibt
Liebe Grüße aus Wien
Gerd
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.