THE PARAMOUNTS wurden später zu PROCOL HARUM

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1792
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

THE PARAMOUNTS wurden später zu PROCOL HARUM

 · 
Gepostet: 24.03.2011 - 00:36 Uhr  ·  #1
Moin moin Mods,

Robin Trower (git) gründete 1962 die Band THE PARAMOUNTS, in die er seinen Schulfreund Gary Brooker (p, voc) und Chris Copping (git) und B.J. Wilson (dr) holte.

Copping verließ die Band bereits kurz nach der Gründung, um Chemie zu studieren und wurde von Diz Derrick ersetzt.

1964 schaffte die Band mit der Leiber/Stoller-Komposition Poison Ivy einen Hit in England (#35). Nachdem sie es nicht vermochten, an diesen Erfolg anzuknüpfen, löste sich die Band im Oktober 1966 auf.

Gary Brooker blieb nicht lange untätig und gründete 1967 zusammen mit Matthew Fisher (org), Ray Royer (git) David Knights (bg) PROCOL HARUM. Nur ein Schlagzeuger war zunächst nicht aufzutreiben und so heuerten sie den Session-Musiker Bill Eyden für ihre Schallplatten-Aufnahme an. A whiter shade of pale wurde ein Welthit. Brooker überredete B.J. Wilson, den vakanten Posten als Schlagzeuger zu übernehmen. Und Robin Trower übernahm den Gitarrenpart von Ray Royer.
1969 veränderte Brooker die Besetzung der Band. Matthew Fisher und David Knights mussten gehen und wurden durch Chris Copping ersetzt, der inzwischen sein Studium abgeschlossen hatte.

Und siehe da: Die PARAMOUNTS waren wieder komplett.

Jedenfalls bis 1972, als Robin Trower die Band verließ, um eine eigene Band zu gründen.

Thorsten
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.