PLATTERS AUF FEDERAL

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: wien
Beiträge: 945
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 15.08.2010 - 16:11 Uhr  ·  #1
hallo forum ich habe ein neues thema gewählt da bei den anderen platters themen nur mercury aufnahmen gepostet wurden.ich fange nun mit einer federal platte an keep rockin' albert
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_0012.jpg
Dateigröße: 145.35 KB
Titel: IMG_0012.jpg
Information:
Heruntergeladen: 19
Dateiname: IMG_0011.jpg
Dateigröße: 157.87 KB
Titel: IMG_0011.jpg
Information:
Heruntergeladen: 16
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7996
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 12:22 Uhr  ·  #2
Hallo,

nach ihrer Großen Zeit bei Mercury und danach bis 1969 bei Musicor gab es noch einige Aufnahmen auf Avalanche Records, Entree Records, Owl Records (“Sixteen Tons“/“Are You Sincere“) und Ram Records, die von mir zeitlich nicht zugeordnet werden können.

Gibt es vielleicht im Forum Hilfe?

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21874
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 13:18 Uhr  ·  #3
...GAR NICHT SO EINFACH...

MIT EINER COLLAGAE VON ROCKINPETE KANN ICH DIENEN...

HARDI
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: PLATTERS - HEY NOW_IC#001.jpg
Dateigröße: 154.97 KB
Titel: PLATTERS - HEY NOW_IC#001.jpg
Information: PLATTERS - HEY NOW
Heruntergeladen: 24
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37597
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 13:23 Uhr  ·  #4
Hallo Dietrich,

Entree war 1965 (sie nannten sich da auch wegen der Besetzung "Platters'65")
und Owl steht bei mir mit 1973 und die Avalanche auch 1973 als "The Buck Ram Platters" mit
Lolita Fonza als neue Sängerin. Aber bei der Gruppe ist es etwas kompliziert, in den 70's trat
bei uns eine 2.Gruppe selben Namens auf, wo Buck Ram sagte "Die kenne ich überhaupt nicht"
:(

Gruss Billy
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20127
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 14:47 Uhr  ·  #5
Ich werde mich hier auch beteiligen, aber nicht ganz stilecht. Es handelt sich zwar um FEDERAL-Aufnahmen, jedoch um Wiederveröffentlichungen aus dem Jahre 1962.
Einmal die "Original"-Fassung von "Only You" (FEDERAL 12244). Es handelt sich zwar um die erste Einspielung, die aber unveröffentlicht blieb und erst im November 1955, also sechs Monate nach der MERCURY-Version, auf den Markt kam.
Der Titel "Voo Vee Ah Bee" wurde erstmals auf FEDERAL 12198 veröffentlicht
Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-platters 2.JPG
Dateigröße: 51.3 KB
Titel: k-platters 2.JPG
Information:
Heruntergeladen: 16
Dateiname: k-platters 1.JPG
Dateigröße: 53.17 KB
Titel: k-platters 1.JPG
Information:
Heruntergeladen: 16
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37597
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 15:26 Uhr  ·  #6
und was aktuelles mit den Federal-Aufnahmen
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Platters - complete  … dern.jpg
Dateigröße: 152.67 KB
Titel: Platters - complete Federal _Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 19
Dateiname: Platters - complete  … dern.jpg
Dateigröße: 112.85 KB
Titel: Platters - complete Federal (2)_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 22
Dateiname: Platters - complete  …  (2).jpg
Dateigröße: 50.01 KB
Titel: Platters - complete Federa -l (2).jpg
Information:
Heruntergeladen: 18
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20127
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 05.02.2011 - 21:19 Uhr  ·  #7
Um den Thementitel gerecht zu werden, hier alle veröffentlichten FEDERAL-Singles der Platters. Bei zwei KING-Singles gab es auch ihre Mitwirkung. Die MERCURY-Singles die zwischen den FEDERAL-Veröffentlichungen liegen, sind nur wegen der zeitlichen Kontinuität angeführt.
Alle Singles auf FEDERAL:
FEDERAL
10 53....45—12153....THE PLATTERS..Give Thanks/Hey, Now
01 54....45—12164....THE PLATTERS..I Need You All The Time/I'll Cry When You're Gone
04 54....45—12181....THE PLATTERS..Roses Of Picardy/Beer Barrell Boogie
06 54....45—12188....THE PLATTERS..Tell The World/Love All Night
10 54....45—12198....THE PLATTERS..Voo-Vee-Ah-Bee/Shake It Up Mambo

KING
10 54....45—4752....LINDA HAYES..Let's Babalu (45—F1140)/My Name Ain't Annie (45—F1141) *)
FEDERAL
12 54....45—12204....THE PLATTERS..Take Me Back, Take Me Back (45—F436)/Maggie Doesn't Work Here (45—F434)
KING
02 55....45—4773....LINDA HAYES, TONY WILLIAMS with The Platters..Oochi Pachi/LINDA HAYES And The Platters..Please Have Mercy
MERCURY
05 55....70633-X45....THE PLATTERS..Only You (And You Alone) (YW11548)/Bark, Battle And Ball (YW11545)
11 55....70753X45....THE PLATTERS..The Great Pretender (YW12070)/I'm Just A Dancing Partner (YW12071)
FEDERAL
11 55....45—12244....THE PLATTERS..Only You (And You Alone)/You Made Me Cry
12 55....45—12250....THE PLATTERS..Tell The World/I Need You All The Time (12188/12164)

MERCURY
02 56....70819X45....THE PLATTERS..(You've Got) The Magic Touch/Winner Take All
FEDERAL
06 56....45—12271....THE PLATTERS..I Need You All The Time/Give Thanks (12164/12153)
*) Linda Hayes hieß mit richtigem Namen Bertha Williams und war die Schwester von Tony Williams, dem Lead-Sänger der Platters. Die Platters sind auf der Platte nicht vermerkt, sollen aber bei dieser Session mitgewirkt haben

Und hier die Fortsetzung mit MERCURY:
http://www.rocknroll-schallpla…php?t=2225

Keep Searchin'
Gerd
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7996
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: PLATTERS AUF FEDERAL

 · 
Gepostet: 07.02.2011 - 19:19 Uhr  ·  #8
Ergänzend zu Gerd's Ausführungen:

Linda Hayes (Bertha Williams * 1923 in Linden/New Jersey) ließ in den frühen 50er Jahren in den Clubs und Bars von Los Angeles von sich hören. Chart-Erfolge konnte sie 1953 und 1954 mit den Titel ”Yes! I Know (What You’re Putting Down)”-1953 # 2 mit dem Red Callender Sextette und ”Take Me Back”-1954 # 10 auf Hollywood Records verzeichnen. Ihre reiche, vibrierende Stimme übte Einfluss auf Etta James und Aretha Franklin aus. Sie stand u.a. mit Johnny Moore’s Three Blazers in den Aufnahme-Studios. 1955 recordete sie zusammen mit The Platters als Linda Hayes & Tony Williams with The Platters auf King 4773. Auf King Records veröffentlichte sie mit ”My Name Ain’t Annie” (King 4752) einen Titel aus der Annie-Mania. 1955 wechselte sie zu Decca Records und 1956 zu Antler Records. Linda Hayes ist die Schwester des Platters-Leadsingers Tony Williams.

Gruß
Dietrich
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.