Schallplatten reinigen !

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 49393 Lohne
Beiträge: 172
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 21.09.2007 - 15:04 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich wollte mal fragen wie ihr Schallplatten säubert?
Ich nehme dazu etwa 1/3 Isoporpropanol aus der Apotheke und 2/3 Wasser und noch'n Tropfen Pril und dann legen mein Knosi und ich los
bis die Scheiben sauber sind,aber nichts auf's Label bringen !
Ich komm mit der Metode eigentlich wohl klar nur wie macht ihr das mit der überflüssigen Flüssigkeit ? Absagen,Abputzen,Wegtroknen lassen ???

Wenn ihr mal'nen Tip für mich habt lasst von euch hören.

Bis bald im forum:Felix
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 738
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 21.09.2007 - 21:00 Uhr  ·  #2
Hallo Looser06,
also ich besitze keine Plattenwaschmaschine - ich reinige schmutzige Singles u. LP's mit einem weichen Echtledertuch - nass und mit etwas Pril.
Solange die Platten noch feucht sind, werden sie mit einem trockenen, weichen Tuch trockengewischt.

Nach dem ersten Abspielen kann man manchmal kleinste Faserreste des Tuches auf der Platte sehen - danach spielt sie dann einwandfrei.

Sollte der Fall auftreten, daß eine Platte nahezu perfekt aussieht - aber sehr knisterig spielt, dann nehme ich den guten, alten Discofilm (noch immer zu beziehen, z.B. über phonophono in Berlin), mit dem die Platte dann in 9 von 10 Fällen nach der Behandlung deutlich besser spielt.

rockige Grüße,
big-bopper 8)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Graben-Neudorf
Alter: 64
Beiträge: 462
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 21.09.2007 - 22:57 Uhr  ·  #3
Hallo Big Bopper,

die Plattenreinigung mit Discofilm ist sicher der beste, jedoch auch teuerste Weg um Platten zu reinigen.
Daher ist dieser Weg nur bei höherwertigen, verschmutzten Platten ohne erkennbare grobe Kratzer für mich die Lösung.


Hallo Looser06,

ich habe mit folgender Mischung die besten Erfahrungen gemacht:
40% Isopropanol
60% Destilliertes Wasser
1 kleiner Spritzer Spülmittel

Mit höherem Anteil Isopropnol trocknet die Platte schneller. Durch Verwendung von destilliertem Wasser gibt es keine matten Kalkflecken auf der Platte nach dem trocknen. Zumindest hier im badischen ist das Leitungswasser doch sehr kalkhaltig und absolut nicht zu verwenden.
Wie du schon erwähnt hast sollte diese Reinigungsmischung nicht auf die empfindlichen Farben mancher Label gelangen.

Als sehr empfindlich stufe ich folgende Label ein:
Das alte violett/goldene Label von Odeon bzw. Columbia der frühen Veröffentlichungen.
Die Decca Label rot/ gold bzw. blau/silber.

Empfindlich sind die Label von Polydoe Sternchen und London schwarz/ gold.

Bei anderen Labels mit silber oder goldanteil z.B. Brunswick oder RCA hatte ich noch keine Probleme falls doch mal das Label etwas nass werden sollte.

Schöne Grüße Dieter
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: in OstWestfalen
Beiträge: 458
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 29.09.2007 - 15:10 Uhr  ·  #4
Hallo Dieter,

...sollte Dir aber einmal eine englische HMV-Single aus den Jahren 1956 oder 1957, Purple Label mit Gold- oder Silberdruck (wie z.B. die ersten in England veröffentlichten Elvis-45s) in die Hände fallen, würde ich von Mischungen größer 10% Isopropanol unbedingt abraten! Gibt häßliche weiße Flecken auf der Plattenoberfläche, ist mir selbst schon mal passiert!

Viele Grüße

joergi304
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Graben-Neudorf
Alter: 64
Beiträge: 462
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 07.10.2007 - 10:55 Uhr  ·  #5
Hallo Joergi,

das Mischungsverhältnis 40/60 entspicht genau dem um z.B. die Flüssigkeit zum Nassabspielen selbst herzustellen. Ich spiele zwar Platten nicht nass ab, aber verwende die Flüssigkeit zur Reinigung. Den Tropfen Spülmittel füge ich zum Lösen von Schmutzrückstanden auf den Platten hinzu.
Bisher gab es noch keine Probleme mit Flecken oder ähnlichem auf den Platten. Kalkflecken z. b. enstehen bei Verwendung von Leitungswasser. Daher unbedingt Destilliertes Wasser verwenden.
Ebentuell von Dir genannte empfindliche ausländische Pressungen waren mir bisher nicht bekannt. (Ich sammle in der Regel bis auf wenige Zufallsfinde nur deutsche Pressungen)
Demnächst werde ich wieder einen "Reinigungstag" einlegen und es mit einer dünneren Mischung testen.
Schöne Grüße Dieter
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 26.07.2008 - 13:46 Uhr  ·  #6
..
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Oldenburg
Homepage: akai-rock-n-roll-o…
Beiträge: 17
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Platten reinigung.

 · 
Gepostet: 18.12.2009 - 09:53 Uhr  ·  #7
Nach dem Kauf einiger Schallplatten, auf dem Flohmarkt.
Ich habe diese Platten in lauwarmes Prilwasser geschwenkt, dann mit lauwarmen Wasser abgespühlt und in einen Plattenständer, zum abtropfen rein gestellt.
Für diese kurze Zeit haben die Aufkleber nicht gelitten. Ein Testlauf der Platten nach dem trocknen, haben mich Überzeugt, daß die Reinigung sich gelohnt hatte.
Gruß
Hermann :P
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 24
Dabei seit: 01 / 2010
Betreff:

Re: Schallplatten reinigen !

 · 
Gepostet: 31.01.2010 - 22:28 Uhr  ·  #8
Als Chemiker kann is von Isopropylalk (Isopropanol) auch verdünnt nur abraten. Generell greifen Alkohole Kunstoffe (Styrene, PVC, etc.) an. Org. Schellackplatten reagieren sofort und bleichen sofort aus. :twisted: Alkohol dient bei den ganzen PLatten-Putzmitteln nur der schnellen Trocknung - hier tut's auch die Luft bzw. ein Tuch.

Hermann's Meinung kann ich nur verteten.

Spüli ist wirklich die beste alternative zu allem. Die Oberflächenspannung an der Vinyloberfläche wird vergrößert und reinigt porentief (vergleich: Waschpulver / Weichspüler). Wichtig nur mit einem kratzfreinen Lappen trocknen und nach Möglichkeit auch reinigen. So wird aus einer verstaubten und klebrigen M stock copy immer noch eine M- bzw. strong vg+ copy.

Einweichen abspülen trocken fertig 😉
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.