The ONE IN THE MIDDLE - . . . . aber die in der Mitte

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 19707
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

The ONE IN THE MIDDLE - . . . . aber die in der Mitte

 · 
Gepostet: 16.12.2009 - 17:59 Uhr  ·  #1
Lange habe ich nach dem Original von Rex Gildo's ". . . . aber die in der Mitte" gesucht. Jetzt habe ich es endlich gefunden, aber ich bin nicht ganz glücklich denn es wirft wieder neue Fragen auf. Sowohl die US-Fassung als auch die deutsche Fassung sind fast gleichzeitig auf den Markt gekommen, wofür ich bisher kein weiteres Beispiel kenne. Hat Billy Mure gar erst seine Melodie zuerst mit einem deutschen Text probiert und ließ er dann erst die englische Aufnahme machen? Klingt unwahrscheinlich, aber wer weiß?
Außerdem fällt auf, dass die Texte beinahe ident sind. Hat Charlie Niessen, hier mit dem Pseudonym Fred Seltzer, den englischen Text von Steve Lewis fast wortwörtlich übersetzt oder war es vielleicht umgekehrt? Fragen über Fragen. Vielleich kann einer von euch, der Kontakte mit diversen Autoren-Verbänden hat, hier etwas Licht in die Sache bringen.
Aber wie auch immer! Hier einmal die Scans der englischen und der deutschen Fassung
Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-in der Mitte 2 Cover.JPG
Dateigröße: 62.39 KB
Titel: k-in der Mitte 2 Cover.JPG
Information:
Heruntergeladen: 4
Dateiname: k-in der Mitte 1 Original.JPG
Dateigröße: 56.44 KB
Titel: k-in der Mitte 1 Original.JPG
Information:
Heruntergeladen: 3
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 29244
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: The ONE IN THE MIDDLE - . . . . aber die in der Mitte

 · 
Gepostet: 17.12.2009 - 09:38 Uhr  ·  #2
Nein: FRED SELTZER ist identisch mit
CHARLY POHLHAUS-NIESSEN, den wir
als CHARLY NIESSEN kennen. Da gibt es
erst mal keine Verbindung zu STEVE LEWIS,
der in den USA viele Songs schrieb.

THE ONE IN THE MIDDLE
wurde verlegt über die Firma von Billy Mure,
nämlich DBA Heatherfield Music Company in
Vero Beach, Kalifornien.

Wir müssen also weiter suchen, woran es liegt,
dass das Original und die Coverversion fast identisch
erschienen..

BILLBOARD schrieb am 6. Juli 1959 über die Sonny Campbell-
Platte in "Very strong sales potential" insgesamt VIER STERNE
gut, während die B-Seite WICKED LOVE immerhin DREI STERNE
bekam.

Keep Smiling!
Dieter
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 29244
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: The ONE IN THE MIDDLE - . . . . aber die in der Mitte

 · 
Gepostet: 17.12.2009 - 10:23 Uhr  ·  #3
Noch mals kurz zu SONNY CAMPBELL zurück,
der ja für Firmen wie Cherry oder Carlton recordete.
SONNY war eine Sportkanone in der Army und
offensichtlich ein Wrestler, der es dann mit singen
versuchte.

Auch bekannt:
Gala GSP 806 The One In The Middle/Wicked Love

Anbei ein PDF mit (schlechtem) Foto...rechts oben steht
etwas zu Sonny Campbell...
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Campbell,Sonny Story.PDF
Dateigröße: 297.42 KB
Titel: Campbell,Sonny Story.PDF
Information:
Heruntergeladen: 204
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 19707
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: The ONE IN THE MIDDLE - . . . . aber die in der Mitte

 · 
Gepostet: 17.12.2009 - 12:48 Uhr  ·  #4
Vorerst einmal danke Dieter für die Hinweise u.s.w.!
Eines Tages werden wir die Lösung haben, man braucht nur sehr viel Geduld.

Bei dem britischen Billig-Label GALA (bei der Nummer hat sich der Druckfehlerteufel eingeschlichen, richtig heißt es GSP 807) ist interessant, dass es im UK zwar in der Hauptsache das US-Kaufhauslabel BELL vertrat aber auch eine Single mit KAPP-Aufnahmen von Bing Crosby sowie die APT von Sonny Campbell komplett übernommen hat. Außerdem dürfte es nur im Jahre 1959 (Nummer GSP 801 bis 810) existent gewesen sein
Keep Searchin'
Gerd
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.