Guralnick, Peter - Sweet Soul Music

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kassel
Homepage: ralfs-radio-blog.b…
Beiträge: 3207
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Guralnick, Peter - Sweet Soul Music

 · 
Gepostet: 24.10.2009 - 03:24 Uhr  ·  #1
Hallo,

den 1986 in den USA veröffentlichten Klassiker gibt es seit ein paar Monaten auch als deutsche Übersetzung. Liest sich fast wie ein Krimi, leidenschaftlich geschrieben und voller Rock'n Roll Bezüge. Vorallem die Bedeutung der sog. Kirchen- oder Gospelsänger bei der Entstehung des Rhythm & Blues wird messerscharf herausgearbeitet und an den Musikerbiografien von Sam Cooke, Solomon Burke und Ray Charles detailgenau beleuchtet. Guralnick schreibt erfrischend subjektiv und nimmt Polarisierungen gern in Kauf: "Es geht nicht um Motown oder um die überwiegend weiße Pop-Zuhörerschaft. Southern Soul ist eine ungezähmte, vom Gospel kommende, stark emotionsgeladene Musik."
Erschienen in der Edition Bosworth.
Die gleichnamige Bear-Family 10er CD-Serie enthält ausreichend musikalisches Anschauungsmaterial, wenn auch nicht ausschließlich an Guralnicks Soul-Definition orientiert.
Als Scan der Umschlag der US-Originalausgabe.

Gruß Ralf
Anhänge an diesem Beitrag
Sweet Soul Music - USA.jpg
Dateiname: Sweet Soul Music - USA.jpg
Dateigröße: 267.04 KB
Titel: Sweet Soul Music - USA.jpg
Information:
Heruntergeladen: 23
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.