JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20206
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 12:49 Uhr  ·  #1
John „Johnnie“ Alvin Ray wurde am 10. Jänner 1927 in Dallas, Oregon, als Nachkomme europäischer Einwanderer und indianischer Ureinwohner geboren und verstarb am 25. Februar 1990 in Los Angeles, Kalifornien, an Leberversagen. Er war ein amerikanischer Sänger, Pianist und Songwriter. In der traditionellen amerikanischen Pop-Branche aktiv, gilt er aufgrund seiner emotionalen und außergewöhnlichen Bühnenshows und der Aufnahme von Blues- und Gospel-Elementen in seinen Gesangsstil als Vorläufer des Rock ’n’ Roll.
Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-johnnie ray 3.JPG
Dateigröße: 42.26 KB
Titel: k-johnnie ray 3.JPG
Information:
Heruntergeladen: 32
Dateiname: k-johnnie ray 2.JPG
Dateigröße: 51.48 KB
Titel: k-johnnie ray 2.JPG
Information:
Heruntergeladen: 30
Dateiname: k-johnnie ray 1.JPG
Dateigröße: 54.13 KB
Titel: k-johnnie ray 1.JPG
Information:
Heruntergeladen: 25
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20206
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 12:50 Uhr  ·  #2
xxxx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-johnnie ray 6.JPG
Dateigröße: 47.66 KB
Titel: k-johnnie ray 6.JPG
Information:
Heruntergeladen: 29
Dateiname: k-johnnie ray 5.JPG
Dateigröße: 46.2 KB
Titel: k-johnnie ray 5.JPG
Information:
Heruntergeladen: 27
Dateiname: k-johnnie ray 4.JPG
Dateigröße: 41.84 KB
Titel: k-johnnie ray 4.JPG
Information:
Heruntergeladen: 28
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20206
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 12:52 Uhr  ·  #3
xxxx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-johnnie ray 9.JPG
Dateigröße: 35.43 KB
Titel: k-johnnie ray 9.JPG
Information:
Heruntergeladen: 28
Dateiname: k-johnnie ray 8.JPG
Dateigröße: 47.16 KB
Titel: k-johnnie ray 8.JPG
Information:
Heruntergeladen: 28
Dateiname: k-johnnie ray 7.JPG
Dateigröße: 47.99 KB
Titel: k-johnnie ray 7.JPG
Information:
Heruntergeladen: 24
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20206
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 12:52 Uhr  ·  #4
xxxx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-johnnie ray 12.JPG
Dateigröße: 51.84 KB
Titel: k-johnnie ray 12.JPG
Information:
Heruntergeladen: 28
Dateiname: k-johnnie ray 11.JPG
Dateigröße: 51.15 KB
Titel: k-johnnie ray 11.JPG
Information:
Heruntergeladen: 24
Dateiname: k-johnnie ray 10.JPG
Dateigröße: 35.87 KB
Titel: k-johnnie ray 10.JPG
Information:
Heruntergeladen: 28
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20206
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 12:53 Uhr  ·  #5
xxxx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-johnnie ray 14.JPG
Dateigröße: 48.67 KB
Titel: k-johnnie ray 14.JPG
Information:
Heruntergeladen: 27
Dateiname: k-johnnie ray 13.JPG
Dateigröße: 46.84 KB
Titel: k-johnnie ray 13.JPG
Information:
Heruntergeladen: 29
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21875
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Johnny Ray - Heliodor

 · 
Gepostet: 22.09.2009 - 19:11 Uhr  ·  #6
Hallo zusammen,

..die Heliodor Single etwas heller...

Hardi
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-45 3087 D.jpg
Dateigröße: 273.8 KB
Titel: k-45 3087 D.jpg
Information: Johnny Ray - Heliodor 45 3087 Promo
Heruntergeladen: 29
Dateiname: k-45 3087 C.jpg
Dateigröße: 280.76 KB
Titel: k-45 3087 C.jpg
Information: Johnny Ray - Heliodor 45 3087 Promo
Heruntergeladen: 28
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8010
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: JOHNNIE RAY - Kurz-Bio u. seine Singles

 · 
Gepostet: 23.09.2009 - 19:04 Uhr  ·  #7
Hallo Gerd,
vielen Dank für den Anstoss:

Schon Ende 1951 deutet sich mit Johnnie Ray ("Mister Cry") und seinem Einstandshit “Cry“ (mit The Four Lads) ein neuer Star an. Der durch einen Unfall schwerhörige Sänger führte den Exhibitionismus in die Popmusik ein und lieferte in der Folgezeit für die Freunde dieses Genres ein Paket von großem Wert mit all seinen Hits wie u.a. “Cry“, “The Little White Cloud That Cried“ (Eigenkomposition), “Just Walking In The Rain“, “Look Homeward, Angel“ und “Yes Tonight, Josephine (Yip Yip Way Bop De Boom Ditty Boom Ditty-Yip Yip Way Bop De Boom)“.
Letzterer Titel war eine Befreiung vom "Wimmergesang" und ein großer Schritt hin zum Rock’n’Roll. Mit dem Aufkommen des Rock’n’Roll war seine Zeit aber längst nicht vorbei, denn in dieser Zeit waren auch seine Balladen gefragt und auch im Uptempo-Bereich konnte er mit einigen Titeln mitmischen. Sammlerstücke und Raritäten wurden seine Duett-Titel mit Doris Day (u.a. “Candy Lips“-1952) und Frankie Laine (“Good Evening Friends“-1957, “Up Above My Head“-1957), letztere mit besonderen Erfolgen im United Kingdom (UK). Sein Original von “Such A Night“ wurde 1954 von The Drifters und 1960 von Elvis Presley gecovert.

Johnnie Ray (John Alvin Ray) * 10. Januar 1927 in Dallas/Oregon, + 24. Februar 1990 in Los Angeles, begann seine Laufbahn als Sänger eigentlich bereits im Kirchenchor. Unter dem Einfluss seiner älteren Schwester lernte er das Spielen auf dem Klavier in seinen Anfängen. Als 17 jähriger schlug er sich nach Hollywood durch und erlangte eine winzige Nebenrolle in dem Film “A Place In The Sun“. Sonst reichte es nur für Gelegenheitsjobs. Ende der 40er Jahre wechselte er nach Detroit, sah dort in der Flame Show Bar einen Auftritt von LaVern Baker und war von ihrem Gesangstil begeistert. Über ihren Manager kam Johnnie zu ersten Auftritten in kleinen Blues-Clubs von Detroit. Dort hörte ihn der DJ Robin Seymour von der Station WKMH (über ihn wird im Jahr 1956 berichtet) und vermittelte ihn an das OKeh-Label, einem "race-music"-Label vom Mutterlabel Columbia, denn zahlreiche Besucher seiner Konzerte waren Schwarze. Zu Beginn des Jahres 1951 nahm er dort den heute unbekannteren Titel “Whiskey And Gin“ auf, ging dann nach New York und nahm dort zusammen mit dem Orchesterleiter und Artdirector Mitch Miller seinen ersten Hit “Cry“ auf, der sofort seinen typischen emotionalen Gesangstil widerspiegelte. Den Background-Gesang steuerten wie auch bei “The Little White Cloud That Cried“ The Four Lads bei, die in späteren Jahren eigene Hits nachweisen sollten. “The Little White Cloud That Cried“ wurde für den britischen Markt mit der Sängerin Vera Lynn produziert.

"Sein übertriebenes Schluchzen", berichtete "Melody Maker"1952, "bringt ihn manchmal so aus der Fassung, dass er hinter die Bühne stürzen muss, um sich zu beruhigen." Für einige wenige Jahre avancierte Johnnie Ray zu Amerikas populärstem Sänger. Er platzierte zwischen 1951 und 1957 insgesamt 25 Hits in den Top 30. Ein zusammenfassender Überblick seiner meist gespielten emotionalen Hits:

1951 “Cry“ # 1
1951 “The Little White Cloud That Cried“
1952 “Please, Mr. Sun“ # 6
Perry Como # 12, Tommy Edwards # 22
1952 “What’ The Use?“
1952 “Walkin’ My Baby Back Home“ # 4
Nat "King" Cole # 8
1952 “All Of Me“
1952 “Love Me (Baby Can’t You Love Me)“
1953 “Somebody Stole My Gal“
1954 “Hernando’s Hideaway“
1956 “Just Walking In The Rain“ # 2
1957 “You Don’t Owe Me A Thing“ # 10
1957 “Look Homeward, Angel“ # 36
1956 ein Hit der Four Esquires
1957 “Yes Tonight, Josephine“ # 18
1957 “Build Your Love“ # 58
1958 “Up Until Now“ # 97
1959 “I’ll Never Fall In Love Again“ # 75

Nachfolgend wird auf deutsche Coverversionen der Johnnie Ray-Titel eingegangen. Auf Philips 344843 PF erschien 1956 auf einer ersten Single des Musikers, Bandleaders und Sängers Werner Overheidt die deutsche Fassung des amerikanischen Evergreens “Hernando’s Hideaway“ aus dem Musical “The Pajama Game“. Dieser Titel stand schon seit 1954 in den US-Popcharts, interpretiert u.a. vom Orchester Archie Bleyer # 2, von Johnnie Ray und Alma Cogan. Johnnie Ray gehörte in diesen Jahren zu den ganz großen Stars der amerikanischen Popmusic.

Deutsche Coveraufnahmen bekannter Johnnie Ray-Titel:

1956 Werner Overheidt “Hernando’s Hideaway“
Philips 344843
1956 Evelyn Künneke “Hernando’s Hideaway“
Telefunken A 11875/U 45875
Rita Gallos “Kleine Weiße Wolke (The Little White Cloud That Cried)“
Austroton 58649
1956 Werner Overheidt “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
Philips 344918
1956 Lys Assia “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
Decca 18428
1956 Bruce Low “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
Electrola 8681
1956 Gitta Lind “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
& Die Sunnies & Die Coronels Telefunken U 45901
19?? Jack Dorman “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
Opera
19?? Undine von Medvey “Ich Sage Dir Adieu (Just Walking In The Rain)“
Opera
1957 Jo Roland “Ja, Heut’ Nacht, Josefine (Yes Tonight, Josephine)“
& Die Serenaders Decca 18569
1957 Will Brandes & Ben Berry (Fred Bertelmann) “Die Musik Ist Gut (Up Above My Head)“ Electrola 8793
Conny Quick “Ein Sonntag Im September (Lonely For A Letter)“Philips 345063

In folgenden Filmen spielte Johnnie Ray sich selbst oder aber in kleinen Rollen:
1954 – “There’s No Business Like Show Business“
1955 – “General Electric Theatre“
1955 – “Shower Of Stars“
1968 – “Rogues’ Gallery“

In Deutschland hatte Johnnie Ray seine Auftritte 1958 beim NDR in der "Aktuellen Schaubude" und Anfang der 80er Jahre anlässlich einer TV-Aufzeichnung in der Hamburger Markthalle.
Bis Mitte der 60er Jahre machte Johnnie Ray auch weiterhin Schallplatten für verschiedene Label. Nach seiner Schallplattenkarriere als "The Prince of Wails", mit dem Vergießen echter Tränen, war er auf den Bühnen von Las Vegas und im TV weiterhin präsent. 1959 wurde das Special “Johnnie Ray Sings“ ausgestrahlt. Johnnie Ray starb am 24. Februar 1990 in Los Angeles an Leberversagen.

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21875
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

Johnny Ray - Fotos

 · 
Gepostet: 23.09.2009 - 19:30 Uhr  ·  #8
...Johnny Ray in Australien 1956 und 1957...

Hardi
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: JOHNNY RAY_PO§002.jpg
Dateigröße: 395.12 KB
Titel: JOHNNY RAY_PO§002.jpg
Information: Johnny Ray - Australien Tour 1957
Heruntergeladen: 21
Dateiname: JOHNNY RAY_PO§001.jpg
Dateigröße: 682.38 KB
Titel: JOHNNY RAY_PO§001.jpg
Information: Johnny Ray - Australien Tour 1956
Heruntergeladen: 28
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.