RUBY MURRAY

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Muggensturm
Beiträge: 10104
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 09.01.2012 - 15:07 Uhr  ·  #9
Die Rückseite von "Softly, Softly"
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: R.MURRAY Sheet.jpg
Dateigröße: 36.94 KB
Titel: R.MURRAY Sheet.jpg
Information:
Heruntergeladen: 7
Dateiname: RUBY MURRAY - What c …  -B-.jpg
Dateigröße: 113.21 KB
Titel: RUBY MURRAY - What could be more beautiful -B-.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Muggensturm
Beiträge: 10104
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 09.01.2012 - 15:08 Uhr  ·  #10
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7886
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 09.01.2012 - 22:20 Uhr  ·  #11
Hallo Hardi,

etwas Text:

Ruby Murray erreichte gleich zu Jahresbeginn mit “Heartbeat“ einen Spitzenplatz (# 2) und zog dann in Konkurrenz zu Suzi Miller and The Johnston Brothers (# 14) und Frankie Vaughn (# 12) mit dem Titel “Happy Days And Lonely Nights“ auf # 11 am 19. Februar nach, während sie in der selben Woche ihren großen Hit “Softly, Softly“ an der Spitze der Charts platzieren konnte.
“Happy Days And Lonely Nights“ ist ein Titel aus dem Jahr 1928 und wurde in den USA erstmals von Ruth Etting auf einer Columbia-Scheibe vorgestellt. 1954 hatten die Fontane Sisters damit einen US-Chart-Erfolg (# 18). Weitere Versionen sind von Ken Dodd, Dick James, Kathy Kirby, Kay Starr, Max Bygraves, Russ Conway und Ted Heath bekannt.

Zu dieser Zeit des Jahres, vielleicht dem Höhepunkt ihrer Karriere, war sie gleichzeitig mit den vorgenannten 3 Hits in den Top 20 vertreten. Und es wurde noch verrückter: Anfang März gesellte sich auf # 14 mit “Let Me Go, Lover“ ein 4. Hit dazu. Ruby Murray ein weiterer Superstar auf der britischen Insel. Mit “Let Me Go, Lover“ stritt sie in Konkurrenz zu Teresa Brewer (# 9), Dean Martin (# 3) und Joan Weber (# 16) um die vorderen Plätze der Charts. Mit der Duettaufnahme “If Anyone Finds This, I Love You“ erreichte sie zusammen mit Anne Warren einen hervorragenden # 4.
Zu Anfang Juli erweiterte Ruby Murray ihre Hit-Kette um den Titel “Evermore“, der es bis auf # 3 schaffte. Gegen Ende Oktober gesellte sich der Titel “I’ll Come When You Call“ hinzu, der dann in der Folge mit # 6, wieder eine Spitzenposition einnahm. Ihr Erfolgs-Produzent hieß Norrie Paramor.
Seit Anfang Dezember 1955 geschah dann auf der britischen Insel etwas Ungeheuerliches: für die letzten 5 Wochen des Jahres eine Top 20-Charts ohne Ruby Murray!

Sie wurde am 29. März 1935 im nordirischen Belfast geboren. Schon im Kindesalter sang sie auf Tourneebühnen, als 12jährige trat sie erstmals im TV auf. Als Teenager, nun mit heiserer Stimme aufgrund einer überstandenen Drüsenoperation, sprang sie in einer BBC TV-Show für den englischen Star Joan Regan ein. Erste Schallplattenbeachtung fand sie seit 1954. Bis 1959 war sie mit elf Titeln in den englischen Charts vertreten. 1956 spielte und sang sie neben Frankie Howerd in der Filmkomödie “A Touch of the Sun“ und erhielt eine eigene TV-Show. Genauso schnell wie die Karriere für die 19jährige angefangen hatte, war sie (was die Chartpositionen angeht) auch fast schon vorbei. 1956 und 1958 brachte sie jeweils noch eine Single in die Top 20. 1959 war “Goodbye, Jimmy, Goodbye“ auf # 10 ihr letzter Hit. Bereits nach ihrer ersten Hochzeit (1957) mit Bernie Burgess, einem Mitglied der Gesangscombo Jones Boys, setzte in ihrer Karriere eine gewisse Stagnation ein. Burgess wurde ihr Manager, in den 60er Jahren tourten die beiden zeitweilig als Duo. Mit Ehemann Nr. 2 verabschiedete sie sich aus dem Musikgeschäft und trat fortan nur noch in einigen Oldie-Shows auf. Am 17. Dezember 1996 verstarb sie in Torquay/England an Leberkrebs.
Ein Bühnenstück über Murray’s Leben mit dem Titel “Ruby“ (von Marie Jones) wurde im April 2000 in einem Belfaster Theater uraufgeführt.

Deutsche Cover-Versionen:

1954 Eva May “Eine Träne Für Dich (Two Kinds Of Tears)“ Philips 344934 PF
1955 Margot Eskens “Gestern Nacht im Mondschein (Evermore)“ Polydor 23099
1956 Resi und Rosi “Leise, leise kommt das Glück (Softly, Softly)“ Odeon OBL 37-29017
1957 Christa Williams “Oh, Diese Männer (O'Malley's Tango)“ Decca D 18521

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 29244
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 14.04.2019 - 15:53 Uhr  ·  #12
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Murray01b.jpg
Dateigröße: 487.81 KB
Titel: Murray01b.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: Murray01a.jpg
Dateigröße: 460.1 KB
Titel: Murray01a.jpg
Information:
Heruntergeladen: 9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 36549
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 14.04.2019 - 16:17 Uhr  ·  #13
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Unbenannt.jpg
Dateigröße: 114.41 KB
Titel: Unbenannt.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: Murray, Ruby - Softl … t of.jpg
Dateigröße: 116.64 KB
Titel: Murray, Ruby - Softly softly - Very best of.jpg
Information:
Heruntergeladen: 9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 29244
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: RUBY MURRAY

 · 
Gepostet: 14.04.2019 - 22:35 Uhr  ·  #14
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Murray27.jpg
Dateigröße: 132.25 KB
Titel: Murray27.jpg
Information:
Heruntergeladen: 7
Dateiname: Murray22.jpeg
Dateigröße: 83.13 KB
Titel: Murray22.jpeg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: Murray15.jpeg
Dateigröße: 17.66 KB
Titel: Murray15.jpeg
Information:
Heruntergeladen: 6
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.