JESSIE MAE ROBINSON

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20050
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 01.08.2012 - 16:53 Uhr  ·  #9
Hallo Dieter!
Ich dachte immer, nur ich bin so ungeduldig; wie ich festellen mußte, du kannst das ja auch. Wie auch immer, wunderschönes Wetter, Enkelkinder und sonst noch Einiges hat meinen Tatendrang kurz unterbrochen, aber ich war schon weit fortgeschritten. Da du aber noch eine zweite DISCOVERY ins Spiel gebracht hast, mußte ich natürlich diese überprüfen, ja, da bin ich unerbittlich. Leider muß diese Schellack wieder gestrichen werden, denn den "Casablanca Boogie" spielt Monte Easter ganz alleine und bei "Pastel" läßt er Pat Reed singen. Jessie Mae hat er erst für die nächste Platte engagiert, dafür beidseitig.
Dir kann ich es ja ganz klein gedruck gestehen, aber sage es nicht weiter. Aufgrund der etwas eigenartigen Darstellung in der "Blues-Bibel" dacht ich auch kurze Zeit, dass Monte Easter und Jesse Mae Robinson ident sind.
Aber bei mir kommt eine Single auf BLAZE dazu, die du unter Umständen streichen könntest. Es ist mir nämlich bisher nicht gelungen herauszufinden, ob Jessie Mae Roberson mit "unserer" Jessie Mae etwas zu tun hat.
Hier nun meine Disco
RECORDED IN HOLLYWOOD (78er)
?? 52….175….JESSIE MAE ROBINSON..Slowly Go Out Of Your Mind/Rompin' And Stompin'
DISCOVERY (78er)
10 52….1203….JESSIE MAE ROBINSON with MONTE EASTER ORCHESTRA..That's The Secret (D-6045)/Jessie Mae's Blues (D-6046)
?? 52....1204....JESSIE MAE ROBINSON with MONTE EASTER ORCHESTRA..Lonely Lonely Me (D-6048)/In Mother's Arms (D-6049)
BLAZE
?? 60….111….JESSIE MAE ROBERSON..Rock 'Em And Roll 'Em Part 1/Rock 'Em And Roll 'Em Part 2
dra
02 62….319….JESSIE MAE Arr. & Cond. by Max Davis..It Might As Well Be Spring (DRA-45x324-1)/Don't Freeze On Me (DRA-45x324-2)
12 62….327….JESSIE MAE..End Of The World/Ghost Of A Chance
MELIC
?? 63….M-4135….JESSIE MAE ROBINSON..If I Had One Wish (0137)/I Got It Bad And That Ain't Good (0135)

…dass ich es nicht vergess': 0137 ist die Matrix-Nummer, keine Neu-Ausgabe (siehe Net-Scan)
Keep Searchin'
Gerd
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: MELIC 4135.jpg
Dateigröße: 46.53 KB
Titel: MELIC 4135.jpg
Information:
Heruntergeladen: 6
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37369
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 01.08.2012 - 17:07 Uhr  ·  #10
Hallo Gerd,
und was ist mit dieser hier ? Hab sie oben schon vermisst und jetzt wieder :roll:

im Guide steht sie mit 1952

Gruss Billy
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Jessie.jpg
Dateigröße: 15.02 KB
Titel: Jessie.jpg
Information:
Heruntergeladen: 6
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20050
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 01.08.2012 - 18:32 Uhr  ·  #11
Danke Billy für den Hinweis!
Das Fehlen ist ganz leicht zu erklären. Ich sammle ja, wie du weißt, ausschließlich 45er-Daten und da kommt es aber des öfteren vor, dass ich auch Daten erfasse, die vorerst nicht zuordenbar sind. Stellt sich aber später heraus, dass es sich um Schellacks handelt werden diese Daten von mir nicht gelöscht, sondern mit dem 78er-Vermerk versehen. Bei RECORDED IN HOLLYWOOD waren von vorneherein die 45er ziemlich bekannt, sodass ich keine 78er-Daten davon hatte. Da DISCOVERY auch nur Schellacks veröffentlicht hat, werde ich die Disco aber um dieses Label ergänzen.
Noch ein Hinweis, wenn er für dich von Interesse sein sollte. Die Bestell-Nummer der Schellack lautet 175. Die Nummer 2293 ist lediglich die Inventar-Nummer des Blues-Archives der Universität von Mississippi
Keep Searchin'
Gerd
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37369
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 01.08.2012 - 18:53 Uhr  ·  #12
aha 😉
im Guide stehen 75 Platten von dem Label und natürlich auch nur die 175

Gruss Billy
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 29311
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 24.02.2019 - 10:35 Uhr  ·  #13
Vielen Dank an Hardi und die Mails von Bluesfans wie Marc Demuynck,
die sich eingehend mit JESSE MAE ROBINSON befassten.

Das Ergebnis der Recherchen: alles auf Anfang...

Die Tochter der Komponistin und Musikerin JESSE MAE ROBINSON,
June Lynch, gab durch, dass ihre Mutter NIE irgendwelche Songs als Sängerin
veröffentlicht hat:

Listening to "Rock'Em" Parts 1 & 2 by Jesse Mae Roberson
(sic) on Blaze 111 June Lynch shook her head: 'That doesn't sound
anything like my mother'. June Lynch stuck to her guns. 'My mother
never recorded, not even on her dubs'.

(Quelle: JESSIE MAE ROBINSON, Jim Dawson, in 'Juke Blues' (Nr. 22 -
Winter/Spring 1991)


Weiter:
The second and last discovery release was behind singer Jesse Mae Robinson
who Easter recalls played the Playboy circuit in Kansas and is not related in
any way to the singer, pianist and composer of the same name (which bears
out Jim Dawson's likewise assumption in his excellent article on the other
Texas-born Robinson in 'Juke Blues' (Nr. 22) - Winter/Spring 1991.

(Quelle: 'The Monte Easter Story' von Louis Opal Nations in 'Real Blues',
Nr. 17 - Februar/März 1999)


Marc schreibt:
I think at least part of the explanation is that there were at least two Jesse
Mae Robinsons
. We all know the famous composer, whose daughter is June
Lynch. But there seems to have been another one who sang other people's
compositions, and appears to have recorded fpr RIH (1951 with Eddie Beale),
Discovery (1952: with Monte Easter), with the Dicky Robinson band in 1961,
perhaps for dra (as just Jessie Mae) in 1962, and for Melic in 1963. She may also
have recorded as Jesse Mae Roberson for Blaze around 1960. All of these seem
to be L.A. sessions. I am by no means certain that all of the above are by the
same person.

(Quelle: Marc Demuynck; Mail an Hardi; 23. Februar 2019)
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Robinson21.jpg
Dateigröße: 63.37 KB
Titel: Robinson21.jpg
Information:
Heruntergeladen: 4
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wien
Beiträge: 20050
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: JESSIE MAE ROBINSON

 · 
Gepostet: 24.02.2019 - 11:40 Uhr  ·  #14
1.)
Die B-Seite der Sängerin Jessie Mae Robinson von ihrer DISCOVERY-Schellack, wovon beide Titel aus der Feder von Monte Easter stammen.
2.)
Der für uns Rocknroller wohl wichtigste Titel der Komponistin Jessie Mae Robinson von Elvis, den es nur bei uns auf Single gab. Drei Jahre später kam dann noch Wanda Jackson mit verlängertem Titel.

Keep Searchin'
Gerd

DISCOVERY aus dem Netz:
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-Jessie Mae Robinso … stin.jpg
Dateigröße: 66.31 KB
Titel: k-Jessie Mae Robinson - die Komponistin.jpg
Information:
Heruntergeladen: 4
Dateiname: Jessie Mae Robinson  … erin.jpg
Dateigröße: 110.87 KB
Titel: Jessie Mae Robinson - die Sängerin.jpg
Information:
Heruntergeladen: 3
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.