NICK VENET

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37628
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: NICK VENET

 · 
Gepostet: 02.02.2019 - 16:31 Uhr  ·  #9
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Venet, Nick - ;r Novak (2).jpg
Dateigröße: 962.07 KB
Titel: Venet, Nick - ;r Novak (2).jpg
Information:
Heruntergeladen: 11
Dateiname: Venet, Nick - ;r Novak (1).jpg
Dateigröße: 448.15 KB
Titel: Venet, Nick - ;r Novak (1).jpg
Information:
Heruntergeladen: 11
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 7996
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: NICK VENET

 · 
Gepostet: 03.02.2019 - 12:02 Uhr  ·  #10
Hallo,

etwas Text (Wiki????)

Venet begann seine Karriere im Alter von 19 Jahren bei World Pacific/Pacific Jazz Records. Dort fand er in Lee Gillette, John Hammond, und Richard Bach Mentoren. Er verwendete in dieser Zeit den Namen seines Freundes Derry Weaver, den er für seine Kompositionen als Urheber angab.

1958 wechselte er schließlich zu Capitol Records, wo er anfangs als Produzent arbeitete, später stieg er zum Leiter der A&R-Abteilung auf. Venet war dafür bekannt, dass er jede seiner Single mit der Nennung von "Produziert von..." versah, was schließlich für Capitol und später bei anderen Plattenfirmen übernommen wurde. Zudem listete er auch meistens die Namen der Studiomusiker auf, welche auf den Platten mitspielten, was damals unüblich war.

Bei Capitol produzierte er zunächst einige Jazz-Alben, darunter auch eines mit Ray Anthony sowie erste Rock’n‘Roll-Singles die sich nicht sehr gut verkauften. 1962 nahm er schließlich die Gruppe The Lettermen für Capitol Records unter Vertrag. Wenige Monate darauf wurde er schließlich auf die Beach Boys aufmerksam und stattete sie mit einem langfristigen Vertrag aus. Venet wollte auch die Beach Boys produzieren, musste dieses Vorhaben allerdings nach zwei Alben bereits wieder aufgeben, da Brian Wilson darauf bestand, auf den weiteren Alben die Produktion zu übernehmen. Von dort an konzentrierte er sich auf seine Tätigkeit als A&R-Manager und war als freier Produzent tätig.

Über die nächsten Jahre hinweg betreute er Nat King Cole, Glen Campbell und viele weitere Künstler. Im weiteren Verlauf seiner Karriere gründete er mit dem Capitol-Vizepräsidenten Alan W. Livingston Media Arts wo er unter anderem Don McLean produzierte. In den 1990er Jahren produzierte er die CD-Fassung des Broadway-Musicals Salvation sowie 1997 das Musical The Last Session. The Last Session war tatsächlich auch die letzte Aufnahme für Nick Venet, der am 02. Januar 1998 an Krebs starb.

Gruß
Heino
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 37628
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: NICK VENET

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 01:44 Uhr  ·  #11
1962 Produzent für Glen Campbell
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Campbell, Glen - Big … 2)xx.jpg
Dateigröße: 183.66 KB
Titel: Campbell, Glen - Big Bluegrass Special (2)xx.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1116
Dabei seit: 05 / 2014
Betreff:

Nick Venet und die Beach Boys

 · 
Gepostet: 14.02.2019 - 08:45 Uhr  ·  #12
viele Geschichten und Anekdoten gibt es um diese Beziehung,
die von jedem anscheinend anders gesehen worden sind.

Das Foto wird David Marks und Jon Stebbins zugeordnet
und wurde in dem Buch "Becoming The Beach Boys 1961 - 1963"
von James B. Murphy, U.S.A. 2015 veröffentlicht.

Nick steht neben Dennis, der gerade den Vertrag unterschreibt.
Das Datum der Vertragsunterzeichnung war der 16. Juli 1962.
Jon Stebbins gibt in seinem Buch von 2000 "The Real Beach Boy Dennis Wilson"
als Quelle für das Foto Lee Dempsey an, wobei ich nicht weiß,
ob es sich um den Fotografen oder lediglich Besitzer des Fotos handelt.

Das zweite Foto aus derselben Quelle zeigt die 5 Jungs im Büro von Nick
einen Tag nach der ersten Foto Sesion der Beach Boys für Capitol Records.
Unter dem Schreibtisch soll Nick sich mal stundenlang vor Murry Wilson versteckt
haben, weil er sich nicht mit ihm unterhalten wollte.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-BBs in dem Büro vo …  002.jpg
Dateigröße: 70.62 KB
Titel: k-BBs in dem Büro von Nick Venet 002.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: k-BBs and Nick Venet …  001.jpg
Dateigröße: 105.32 KB
Titel: k-BBs and Nick Venet 1962 im Capitol Tower 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1116
Dabei seit: 05 / 2014
Betreff:

Nick als Produtent oder Direktor

 · 
Gepostet: 16.02.2019 - 08:33 Uhr  ·  #13
In der Mitte der 1960iger Jahre war Nick - wie Heino Fritz bereits oben schrieb-
häufig auf Platten als BenVen Productions notiert.
Bei der Aufnahme "Moon Dawg" von den Gamblers hat er das "Wolfsgeheul"
am Anfang des Liedes beigesteuert.
1964 hatte Dick Burns, Sänger und Bass Gitarrist für die Hondells, ihn gefragt, ob
er ihm helfen könne, eine Plattenfirma zu finden. NIck kontaktierte Mercury Records
und fragte dort nach, ob sie Interesse dran hätten, ein Lied über das Honda Motorrad
herauszubringen. Sie hatten und der Rest ist Geschichte.
Er hatte eine Produktionsgesellschaft zusammen mit Fred Benson, die als Ben-Ven Productions
z.B. auf folgenden "California Music" Platten verzeichnet sind:
REV-UP- The Vettes MGM SE 4193 (LP)
Directed by Nick Venet oder Produced By Nick Venet:
John Severson Presents unset Surf Capitol 1915
New! The Sounds Of The Silly Surfers Mercury SR 60977
(Interessanterweise steht auf der gleichnamigen LP, die 1964 bei Hairy Records HR 101 erschien,
produced by: Reuben Klamer, A & R: Harvey Bryant - was den Schluss nahelegt, dass bei der
Veröffentlichung das Mercury LP Herr Venet seinen Namen auf die Plate brachte, um Geld kassieren
zu können??)
Various Artists - Hot Rod Rally Capitol ST 1997
Bei dem Titel "My Buddy Seat" singen auch Terry Melcher, Bruce Johnston
sowie Brian Wilson im Background (John Blair & Stephen J. McParland 2016 S. 24)
Bei "Night Surfin´" / "Tequila Bossa Nova" von den Piltdown Men wird er nicht nur als
Produzent geliset, sondern bei der A-Seite auch als Co-Komponist neben Dave Burgess.
Bei der Single der Grads (Studiogruppe mit u.a. Davie Allan (g), Larry Brown (drums) singt
bei der A-Seite "The Wild One" MIke Curb.( John BLair & Stephen J. McParland 2016 S. 22)
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-Night Surfin´-label 001.jpg
Dateigröße: 101.78 KB
Titel: k-Night Surfin´-label 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 7
Dateiname: k-Grads - The Wild O …  001.jpg
Dateigröße: 92.65 KB
Titel: k-Grads - The Wild One label 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: k-My Buddy Seat - label 001.jpg
Dateigröße: 113.99 KB
Titel: k-My Buddy Seat - label 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1116
Dabei seit: 05 / 2014
Betreff:

weitere Labels

 · 
Gepostet: 16.02.2019 - 08:39 Uhr  ·  #14
Die Rückseite von Sea of Love ist Do As I Say 8mERCURY 714439.
Die Rückseite von Night Surfin´ ist Tequila Bossa Nova (Capitol 48759
Die Rücksete von Moon Dawg ist L.S.D. 25 (World Pacific X-815)
Die Rückseite von My Buddy Sea ist You´re Gonna Ride With Me (Mercury 72366)
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: k-Sea of Love - Hond …  001.jpg
Dateigröße: 92.03 KB
Titel: k-Sea of Love - Hondells - promo Label 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 9
Dateiname: k-Grads - The Cool One 001.jpg
Dateigröße: 92.26 KB
Titel: k-Grads - The Cool One 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 8
Dateiname: k-Gamblers - Moon Da …  001.jpg
Dateigröße: 93.58 KB
Titel: k-Gamblers - Moon Dawg Label 001.jpg
Information:
Heruntergeladen: 12
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.