EMI Firmenlochcover

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 765
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

EMI Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 20.05.2010 - 19:40 Uhr  ·  #1
Ich habe mal bei meinen Covern gekramt und zwei Exemplare gefunden, wohl für internationale Interpreten.
1. Electrola-International und 2. Electrola-Wahrzeichen-Cover.
Ich habe eine Manfred Mann und eine Bobby Vinton mit dem erstgenannten Lochcover. Dann gab es noch eines mit vielen Staatsflaggen.
Wer weiß, welche Interpreten denn noch in diesen Covern steckten. Gruß Klausi
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: PA120177.JPG
Dateigröße: 78.03 KB
Titel: PA120177.JPG
Information:
Heruntergeladen: 9
Dateiname: PA120176.JPG
Dateigröße: 64.15 KB
Titel: PA120176.JPG
Information:
Heruntergeladen: 9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 765
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

Noch ein Electrola-Flaggen-Cover

 · 
Gepostet: 13.03.2018 - 19:24 Uhr  ·  #2
Hier noch ein Electrola-Staaten-Flaggen-Cover, ich nenne es mal so.
Habe mal dieses Exemplar mit einer Peter and Gordon-Single so bekommen.
Wer weiß denn in Etwa noch, welche Interpreten in den gezeigten Covers "beheimatet" waren, also in dem INTERNATIONAL-Cover mit dem Flugzeug, dem Wahrzeichen-Cover und halt in dem Flaggen-Cover und in welchem Zeitraum existierten diese Covers ?
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: P1360974.JPG
Dateigröße: 154.5 KB
Titel: P1360974.JPG
Information:
Heruntergeladen: 9
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1792
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: EMI Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 14.03.2018 - 01:28 Uhr  ·  #3
Hallo Klausi,

ich hab mir diese Fragen schon mehrfach gestellt und wie so oft keine Antworten bekommen.

Zum einen halte ich nur Angaben verlässlich, wenn man damals eine Platte neu im Laden kaufte.

Second-Hand-Platten sind durch so viele Hände gegangen, da kann immer mal ein Cover ausgetauscht worden sein, ohne dass das nachvollziehbar ist.

Nur eines weiß ich gewiss: Die drei von Dir gezeigten Lochcover kamen etwas später als die grünen Lochcover. Ob sie aber womöglich eine gewisse Zeit lang parallel benutzt wurden?

Ich teile deine Vermutung, dass diese drei Cover für internationale Interpreten gedacht waren, aber vielmehr als ein Bauchgefühl habe ich dazu nicht... Es mag immer Gegenbeispiele geben ...

Denn ich gebe zu bedenken: Die EMI hatte ihr eigenes Pressweg in Köln, aber keine Druckerei. Das Drucken der Cover wurde also ausgesourct - wie man so neudeutsch sagt. Dabei ist es immer mal zu Lieferengpässen gekommen und dann hat man halt die Lochcover verbraucht, die im Lager noch so rumlagen. Auch wenn sie eigentlich nicht passten... Deshalb kann man auch keineswegs davon ausgehen, dass immer und regelmäßig die Künstler-Lochcover verwendet wurden (z.B. bei Cliff Richard, Beach Boys, Swinging Blue Jeans...)

Nichtdestotrotz: Ich bin da sehr pingelig und möchte die Singles in meiner Sammlung, die kein Bildcover hatten, in der richtigen Tüte stecken sehen. Ich nehme dann die, die für mich nach Logik am besten passt.... Und eine Cliff Richard-Scheibe bekommt bei mir immer ein KLC und kein Flaggen-Cover...

Beste Grüße
von
Thorsten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 765
Dabei seit: 02 / 2010
Betreff:

EMI-International-Cover

 · 
Gepostet: 14.03.2018 - 10:51 Uhr  ·  #4
Hallo Thorsten. Ja so bin ich auch gestrickt. Für bestimmte Interpreten internationaler Art, gibt es ja praktischerweise die KLC, aber für bestimmte halt nicht, da denke ich mal, das halt evtl. nicht so "grosse Stars", wie z.B. Cliff o.ä. halt in diese Covers kommen.
Ich habe z.B. die Manfred Mann-Do wah diddy diddy-Single desöfteren im Flaggencover gesehen, dann habe ich noch eine Bobby Vinton im International-Cover, oberste Variante, denn von Bobby Vinton oder von Manfred Mann oder Hermans Hermits kenne ich KEINE KLC.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21872
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

EMI Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 14.03.2018 - 12:22 Uhr  ·  #5
Hallo Klausi,

schau hier: http://www.bigboppa.co.uk/45-sleeves/ unter DE und Electrola schauen.

Die erste deutsche Beatles Single soll auch das Flaggen-Cover gehabt haben, ebenso einige der ersten deutschen Liberty, bevor das Liberty FLC kam. Die erste Manfred Mann kenne ich nur im International LC.

Hardi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bremen
Homepage: kultur-buch.de
Beiträge: 1792
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: EMI Firmenlochcover

 · 
Gepostet: 14.03.2018 - 14:57 Uhr  ·  #6
Sorry, dass ich wiederspreche, Hardi,

die erste Single der Beatles, die als deutsche Pressung erschien, war Love me do/Please please me und diese Single kam im Februar 1963 in die Läden - im grünen EMI-Standard-Cover, denn das Flaggen-Cover gab es damals definitiv noch nicht.
Auch die zweite Single From me to you/Thank you girl vom Mai '63 war noch ganz in grün gewandet. Frühestens um die dritte Single She loves you/I’ll get you könnte sich im September '63 das Beatles-Lochcover umschlungen haben...

Warum? Die Fotos der auf den Stühlen sitzenden Beatles sind erst im Sommer '63 gemacht worden.

Beatle on!

Thorsten
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: ok_beatleslc.jpg
Dateigröße: 175.49 KB
Titel: ok_beatleslc.jpg
Information:
Heruntergeladen: 11
Dateiname: ok_emilochcover1.jpg
Dateigröße: 103.65 KB
Titel: ok_emilochcover1.jpg
Information:
Heruntergeladen: 7
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.