JOHNNY PRESTON

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 8219
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 16.05.2013 - 22:02 Uhr  ·  #13
Hallo,

folgendes finde ich in meinen Unterlagen - Quelle unbekannt.
Es könnte ein Werk von Dieter Moll sein????

John Preston Courville Jr, am 18. August 1939 in Port Arthur, Texas, geboren und durch seinen vom Big Bopper geschriebenen Hit „Running Bear“ (Mercury 71474) als Johnny Preston unvergessen, starb am 4. März 2011 im Baptist Beaumont-Krankenhaus in Süd-Texas mit 71 Jahren nach einer Herz-OP. Ab Dezember 1959 kletterte Johnny mit dem Hit für vierzehn Wochen in die Top-40 von Billboard, wo er für drei Wochen auf Platz 1 landete. In England folgte auf Mercury AMT 1079 ab 12. Februar 1960 identisch zu Amerika bei vierzehn Wochen Laufzeit eine Notierung auf Platz 1. Selbst in Deutschland konnte „Running Bear“ (Mercury R 21406) punkten und kam ab 1. April 1960 in die Musikmarkt-Charts, wo bei vier Wochen Laufzeit immerhin Platz 36 heraussprang. Sogar in Japan gab es eine erfolgreiche Veröffentlichung auf Mercury MS-95 und in Australien erschien W&G S-2356. Erfolgreiche Titel werden gerne gecovert und so gab es u. a. von Gus Backus noch ab 1. September 1960 in den Musikmarkt-Charts den eigenen Hit „Brauner Bär und weiße Taube“ (Polydor NH 24250), der bei achtundzwanzig Wochen Laufzeit Platz 16 erreichte.

Johnny Preston hatte während seiner High School-Zeit an der Lamar-Universität 1957 eine sechsköpfige Band namens The Shades mit Freunden aus Grove, Texas, gegründet, mit der er vor allem gängige R & B-Hits eines Ray Charles, Fats Domino oder von The Clovers auf lokalen Feiern oder im Twilight Club in Port Neches an sechs bis sieben Nächten die Woche nachspielte. Nach einer dieser Shows im Frühjahr 1958 wurde er von J. P. Richardson, dem Big Bopper, und dessen Manager Bill Hall aufgesucht und eingeladen. Ein paar Tage später spielte ihm Bopper bereits zur Gitarre eine Fassung seiner Komposition „Running Bear“ vor. Doch erst nach dem ab August 1958 einsetzenden Erfolg des Big Bopper mit „Chantilly Lace“ (Mercury 71343) wurde Johnny im Dezember 1958 in das Gold Star-Studio in Houston eingeladen, wo er gemeinsam mit der Band des Boppers in Anwesenheit von George Jones für Produzent Bill Hall „Running Bear“ mit den Indianerlauten durch Big Bopper im Hintergrund einspielte. Ursprünglich war die Mercury-Platte für das Frühjahr 1959 geplant, doch der Tod der drei Stars Buddy Holly, Big Bopper und Ritchie Valens verhinderte eine Veröffentlichung bis in den Juli 1959. Im Herbst 1959 begann sich der Song zu entwickeln und oft wurde Johnny bei seinen Auftritten von einem hübschen brünetten Mädchen als ´Weiße Taube´ begleitet. Ein weiterer Titel seiner Karriere aus der Feder von J. P. Richardson war neben der Plattenrückseite „My Heart Knows“ noch „(I Want A) Rock And Roll Guitar“ (Mercury 71728). Doch der im Februar 1960 veröffentlichte Nachfolgehit „Cradle Of Love“ mit „City Of Tears“ (Mercury 71598; UK: AMT 1092; D: R 21452) schob sich in den USA ab 4. April 1960 bei zwölf Wochen Laufzeit auf Platz 7 der Pop-Charts, während in Großbritannien ab 21. April 1960 bei sechzehn Wochen in den Charts ein Platz 2 folgte. Dies auch deshalb, weil Johnny im April 1960 dort zu Konzerten neben Conway Twitty und Freddy Cannon eintraf und sogar in Dublin, Irland, auftrat. Dies führte sogar am 2. Juni 1960 zu einem Charts-Wiedereintritt für „Running Bear“ für eine Woche und Platz 41, während seine nächste US-Single mit dem Knaller „Feel So Fine“ und „I´m Starting To Go Steady“ (Mercury 71651; UK: AMT 1104) in den Staaten nach der Veröffentlichung im Juni ab 25. Juli 1960 und sieben Wochen Laufzeit nur Platz 14 ergatterte, in Großbritannien jedoch ab 11. August bei zehn Wochen auf Rang 18 kam. Sogar die B-Seite stand in UK am 28. Juli 1960 eine Woche auf Platz 49. Ab Oktober 1960 schaffte Nachfolger „Charming Billy“ und B-Seite „Up In The Air“ (Mercury 71691 ; UK: AMT 1114; D: R 21654) in den USA keine Top-Platzierung unter den besten vierzig, während in Großbritannien ab 8. Dezember 1960 insgesamt drei Wochen mit Platz 34 zu Buche standen, weil der Song auf das alte englische Volkslied „Billy Boy“ zurückging. In Deutschland versuchte sich Wyn Hoop aus Hannover, der am 29. Mai 2011 schon 75 Jahre wird, mit der von Carl-Uwe Blecher gezimmerten deutschen Fassung „Und dann nehm´ ich die Guitar“ (Decca D 19171) am 3. Mai 1961 im Hamburger Teldec-Studio, die aber ab Juni nicht chartete. Das Jahr 1960 hatte für Johnny noch mit der Mercury EP-1-3397, welche die ersten beiden Singles enthielt, gut begonnen und war im November mit „“I Want A) Rock And Roll Guitar“ und „New Baby For Christmas“ zuende gegangen. In den Jahren 1961/62 sah es bereits anders aus, weil sich in der Folgezeit kein neuer Hit mehr für ihn einstellen mochte. Mercury probierte neben den LPs MG-20592/SR-60250 ´Running Bear´ (1960) und MG-20609/SR-60609 ´Come Rock With Me´ (1961) noch Platten wie „Leave My Kitten Alone“ (Platz 73 Billboard) und „Token Of Love“ (71761; 1/61), „I Feel Good“ und „Willy Walk“ (71803; 4/61), „Let Them Talk“ und „She Once Belonged To Me“ (71865; 8/61), „Free Me“ (Platz 97 Billboard) und „Kissin´ Tree“ (71908; 11/61), „Broken Hearts Anonymous“ und „Let´s Leave It That Way“ (71951; 4/62) sowie „Let The Big Boss Man (Pull You Through)“ und „The Day After Forever“ (72049; 10/62) einen neuen Hit, der sich aber nicht richtig einstellte. Johnny wechselte zu Imperial, wo „This Little Bitty Tear (It´s Gonna Dry)“ und „The Day The World Stood Still“ (5924; 2/63) sowie „I´ve Got My Eyes On You“ und „I Couldn´t Take It Again“ (5947) bis heute ziemlich unbeachtet erschienen, bevor er 1964 für zwei Platten zu Hallway, später zu ABC (45-11085 „I´m Only Human“ und „There´s No One Like You“; 45-11187 Kick The Can“ und „I´ve Just Been Wastin´ My Time“; 1968/69) und auch Kapp wechselte. 1965 erschien vorher Hall 45-2001 unter Rick Hall in Muscle Shoals, Alabama, doch das starke „The Peddler Man“ und „Running Bear ´65“ charteten nicht. Um 1967 arbeitete er gemeinsam mit einer Vokalgruppe in Nashville, wo er auch einige Backup-Arbeit im Studio für andere Künstler übernahm. Ab dem Ende der 80er Jahre war er einige Male zu Konzerten in Europa, Australien und Asien. Durch seinen einen Großhit, der auch in den Filmen ´Crazy Mama´ und ´Scandal´ zuhören ist, bleibt er unsterblich und er wurde in die ´Gulf Coast Hall Of Fame´ gewählt. Er trat bis zuletzt immer wieder (auch in Europa) auf. 1998 brachte Bear Family die BCD 16234 ´Charming Billy´ mit 34 Tracks heraus, nachdem schon dort 1989 ´Running Bear´(BCD 15473) mit 27 Aufnahmen erschienen ist. Beide CDs bilden nun seinen unverzichtbaren musikalischen Nachlass seiner Mercury-Phase, während seine Aufnahmen ab 1963 noch bislang unzureichend wiederveröffentlicht wurden.

Gruß
Dietrich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 31502
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 17.05.2013 - 08:02 Uhr  ·  #14
Dietrich, schon richtig, mein Nachruf aus dem ROCK & ROLL MUSIKMAGAZIN.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 17.05.2013 - 17:22 Uhr  ·  #15
und da Gerd diese schrecklichen CDs nicht leiden kann, hier die dufte LP von Johnny aus reinem
Vinyl 😉

Gruss Billy
Anhänge an diesem Beitrag
Preston, Johnny LP_4_Bildgröße ändern.jpg
Dateiname: Preston, Johnny LP_4 … dern.jpg
Dateigröße: 48.16 KB
Titel: Preston, Johnny LP_4_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 22
Preston, Johnny LP_3_Bildgröße ändern.jpg
Dateiname: Preston, Johnny LP_3 … dern.jpg
Dateigröße: 94.92 KB
Titel: Preston, Johnny LP_3_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 25
Preston, Johnny LP_2_Bildgröße ändern.jpg
Dateiname: Preston, Johnny LP_2 … dern.jpg
Dateigröße: 84.8 KB
Titel: Preston, Johnny LP_2_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 21
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 17.05.2013 - 17:22 Uhr  ·  #16
xx
Anhänge an diesem Beitrag
Preston, Johnny LP_1_Bildgröße ändern.jpg
Dateiname: Preston, Johnny LP_1 … dern.jpg
Dateigröße: 50.72 KB
Titel: Preston, Johnny LP_1_Bildgröße ändern.jpg
Information:
Heruntergeladen: 22
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21876
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 26.01.2017 - 10:49 Uhr  ·  #17
JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65

COLLAGEN VON ROCKINPETE

HARDI
Anhänge an diesem Beitrag
JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#003.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - RUN … #003.jpg
Dateigröße: 93.47 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#003.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65
Heruntergeladen: 41
JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#002.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - RUN … #002.jpg
Dateigröße: 92.97 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#002.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65
Heruntergeladen: 39
JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#001.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - RUN … #001.jpg
Dateigröße: 138 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65_IC#001.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - RUNNING BEAR '65
Heruntergeladen: 38
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21876
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 26.01.2017 - 10:52 Uhr  ·  #18
JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE
Anhänge an diesem Beitrag
JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#003.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - DED … #003.jpg
Dateigröße: 96.4 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#003.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE
Heruntergeladen: 33
JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#002.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - DED … #002.jpg
Dateigröße: 91.04 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#002.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE
Heruntergeladen: 36
JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#001.jpg
Dateiname: JOHNNY PRESTON - DED … #001.jpg
Dateigröße: 118.7 KB
Titel: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE_IC#001.jpg
Information: JOHNNY PRESTON - DEDICATED TO THE ONE I LOVE
Heruntergeladen: 34
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 22.11.2017 - 15:05 Uhr  ·  #19
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 22.11.2017 - 15:06 Uhr  ·  #20
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 22.11.2017 - 15:11 Uhr  ·  #21
xx
Anhänge an diesem Beitrag
b.jpg
Dateiname: b.jpg
Dateigröße: 127.22 KB
Titel: b.jpg
Information:
Heruntergeladen: 33
folder.jpg
Dateiname: folder.jpg
Dateigröße: 75.83 KB
Titel: folder.jpg
Information:
Heruntergeladen: 34
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 22.11.2017 - 15:12 Uhr  ·  #22
xx
Anhänge an diesem Beitrag
b.jpg
Dateiname: b.jpg
Dateigröße: 103.34 KB
Titel: b.jpg
Information:
Heruntergeladen: 33
folder.jpg
Dateiname: folder.jpg
Dateigröße: 81.48 KB
Titel: folder.jpg
Information:
Heruntergeladen: 34
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 39460
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: JOHNNY PRESTON

 · 
Gepostet: 22.11.2017 - 15:18 Uhr  ·  #23
xx
Anhänge an diesem Beitrag
bzh.jpg
Dateiname: bzh.jpg
Dateigröße: 402.39 KB
Titel: bzh.jpg
Information:
Heruntergeladen: 33
folder.jpg
Dateiname: folder.jpg
Dateigröße: 367.65 KB
Titel: folder.jpg
Information:
Heruntergeladen: 36
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.