BEACH BOYS - Ariola 45 441

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ocholt
Homepage: rocknroll-schallpl…
Beiträge: 21873
Dabei seit: 07 / 2006
Betreff:

BEACH BOYS - Ariola 45 441

 · 
Gepostet: 02.06.2009 - 12:02 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

an dieser Stelle möchte ich die ersten deutschen Singles der Beach Boys bis 1964 vorstellen.

The Beach Boys

Ariola 45 441

A: Surfin' Safari ( Brian Wilson / Mike Love )
B: Luau ( Bruce Morgan / Hite Morgan )

Die beiden Label der sehr seltenen ( und teuren - ca 200 Euro :evil: ) Ariola Single 45 441.





Nun wissen wir genau so viel wie die Ariola 1962! Interessanterweise ist die Single auch für den Vertrieb in der Schweiz 8) 8) und Austria freigegeben worden. :idea: :idea: :arrow: :arrow:




US release:

The Beach Boys

Candix 331

A: Surfin' ( Brian Wilson / Mike Love )
B: Luau ( Bruce Morgan / Hite Morgan )

08. Dezember 1961 (Candix 331); Dezember 1961 (XX-301); Januar 1962 (Candix 301)

Die deutsche Ariola Single ist 1962 nur mit dem grünen Ariola Firmenlochcover erschienen. Es gibt ein gefälschtes Bildcover, auf dem die Beach Boys zu sehen sind. Dieses Bild wurde 1964 während der Europa/Deutschland Tournee in München aufgenommen. Die BB heben gerade je eine Maß Bier an - Prost!

Die erste Session fand am 03. Oktober 1961 im Büro von Hite Morgan statt. Mit Carl an der Gitarre wurde zunächst "Surfin'" aufgenommen und danach "Luau" von Bruce, dem Sohn der Morgans, sowie "Lavender", von Dorinda Morgan (Ehefrau von Hite) geschrieben. Diese Aufnahme war bis 1991 verschollen, der liebe Bruce fand sie später in seinem Schrank. (siehe "Lost And Find" LP)

Nachdem "Surfin" auf Platz 75 geklettert war, wagten sich die Jungs wieder ins Studio von Hite Morgan und nahmen 4 neue Eigenkompositionen auf: "Surfer Girl", "Karate", "Judy" (Brian's damalige Freundin Judy Bowles) und "Surfin' Safari".

Diese Songs befinden sich alle auf der LP "Lost And Found".

Die großen europäischen Label haben in den 50er und 60er Jahren das Material der kleinen unabhängigen amerikanischen Label aufgekauft und unter den Labeln LONDON, HELIODOR und TOP-RANK vermarktet. Die englische TOP-RANK ging 1961 pleite, die Verträge mit den kleinen Unabhängigen ( hier Candix ) ging in Deutschland an die ARIOLA, Mutter Bertelsmann, über. Anscheinend lagen alle Bänder vor, denn sonst wäre nur "Surfin'"veröffentlicht worden. "Surfin' Safari" hatte wohl nach Meinung der deutschen Producer mehr Potential.

Lost And Found (1961-1962)

Released: February, 1991

1. Luau
2. Surfin'
3. Studio Chatter
4. Surfin' (First Attempt)
5. Studio Chatter
6. Surfin'
7. Studio Chatter
8. Luau (First Attempt)
9. Luau (Master Take)
10. Barbie - Kenny & The Cadets
11. What Is a Young Girl Made Of
12. Surfin' Safari
13. Studio Chatter
14. Surfin' Safari (Master Take)
15. Studio Chatter
16. Surfer Girl
17. Judy
18. Judy (Master Take)
19. Beach Boys Stomp (A.K.A. Karate)
20. Surfin' Safari
21. Lavender

Die einzelnen Titel könnt Ihr hier hören:

http://www.amazon.com/Lost-Fou…018#disc_1

Gruß

Hardi
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: BEACH BOYS - 45441-B … iola.jpg
Dateigröße: 340.38 KB
Titel: BEACH BOYS - 45441-B Luau Ariola.jpg
Information: BEACH BOYS - 45 441 B Luau
Heruntergeladen: 6
Dateiname: BEACH BOYS - 45441-A … iola.jpg
Dateigröße: 339.03 KB
Titel: BEACH BOYS - 45441-A Surfin' Safari Ariola.jpg
Information: BEACH BOYS - 45 441-A Surfin' Safari
Heruntergeladen: 4
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.