Forum durchsuchen:
Erweiterte Suche »


Navigation
Home »
Foren-Übersicht »
Letzte Beiträge »
Kalender »
Karte »
Links »
Mitgliederliste »
Benutzergruppen »
FAQ »
Private Nachrichten »
Statistik »

R & R - Ära
Ankündigungen
Allgemein
Schallplatten-Label
Elvis Presley
Engl.-sprachig & Instrum.
ORIGINAL & Dt.- VERSION
The Legendary Joe Meek
Phil Spector
Cliff & The Shadows
The Spotnicks
Tauschecke
Tipps & Tricks

BEAT - Ära
YEAH, YEAH, YEAH
BEATLES & MERSEYBEAT
BEACH BOYS & SURF
ROLLING STONES
TAMLA MOTOWN
ENGL-SPRACHIG & INSTRUM.

POP
50er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
60er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
GRAND PRIX

DOWNLOADS
Downloads




Foren-Übersicht
Impressum  |  Registrieren  |  Fotogalerie  |  Login
BELL und GRAND AWARD - gibt es einen Zusammenhang?

 
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » AUSLANDS-LABEL Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
BELL und GRAND AWARD - gibt es einen Zusammenhang?
Autor Nachricht
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag BELL und GRAND AWARD - gibt es einen Zusammenhang? Antworten mit Zitat
Der folgende Beitrag stammt aus dem Chuck Nelson-Thread:
Zitat:
Hallo Dietrich!
Da dürfte meine Vermutung vom Ende der Karriere richtig gewesen sein, denn auch seine dritte Single wurde an das australische Billig-Label BELL (BS-125) abgestoßen. Die "Australier" dürften es über das große Wasser sehr günstig bekommen haben und ERA hat diesen Ladenhüter noch einmal verwerten können. Sie verzichteten sogar auf die Nennung des Original-Labels.
Bei BELL aus den USA ist mir übrigens keine einzige Übernahme von einem "regulären" Label bekannt

Das war jetzt notwendig, damit Dieter's Antwort im folgenden Beitrag einen Sinn ergibt.

Dieter meinte, wir könnten die Beiträge "abschneiden" und damit einen Dottie Evans-Thread einrichten. Den gibt es aber bereits und da er bereits relativ lang ist habe ich mir gedacht, wir machen ein Auslands-Label-Forum über BELL und GRAND AWARD, weil dies eigentlich das Grund-Theme der Diskussion war. Dottie Evans war nur der Aufhänger - die Arme!

Keep Searchin'
Gerd


Zuletzt bearbeitet von Gerd Miller am Mo Okt 01, 2012 4:51 pm, insgesamt einmal bearbeitet
So Sep 30, 2012 1:11 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 25511

Beitrag Antworten mit Zitat
BELL aus Australien, Gerd, ist aber genau das gleiche Mutterlabel wie Bell in den USA.
Es gab mehrere Australien-Übernahmen von US-Labels durch Bell. So ist es oben das Pickerl
"Era". Drei Plattennummern vorher war es das Pickerl "Essex" (hier zum Vergleich DOTTIE
EVANS). Evans recordete natürlich auch für Bell, aber ihre Songs erschienen u.a. auf
Waldorf Music Group, Gala, bei uns auf Ariola 35659 AT ("Lollipop") und anderen Labels.



Bell01Dottie Evans Australien.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  28.05 KB

Bell01Dottie Evans Australien.jpg


So Sep 30, 2012 4:27 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 25511

Beitrag Antworten mit Zitat
Obwohl es nicht ganz zum Thema passt, hier noch eine weitere ERA-
Übernahme von Bell/Australien: ALIS LESLEY auf Bell BS 112, die deshalb
getätigt wurde, weil Lesley mit auf der Australien-Tour war. Vielleicht war
das auch der Grund, Chuck dort zu veröffentlichen (eine Teilnahme an
einer Australien-Tournee).



Bell02Alis Lesley.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  27.36 KB

Bell02Alis Lesley.jpg


So Sep 30, 2012 4:55 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Dieter!
BELL war bis etwa 1963 ein Low-Price-Label, wir sagen auch Kaufhaus- oder Billig-Label dazu, und das gleiche gilt in etwa auch für den australischen Ableger. Das amerikanische BELL-Label hatte während dieser Zeit keine einzige ausländische Übernahme. Auch das australische BELL-Label hatte hauptsächlich Übernahmen vom Mutter-Label aus den USA und auch eine handvoll eigene "Law-Budged"-Stars wie beispielsweise Terry Hall oder Johnny Ashcroft. Die Übernahmen anderer Label aus den USA (ERA, WESTPORT) kann man an einer Hand abzählen und ich bin mir ziemlich sicher, dass keine vertraglichen Bindungen dahinter standen, sondern dass diese Übernahmen nur auf Zufälligkeiten basierten. Meine These (nur eine These!) paßt da ganz gut dazu. Welche Bedeutung die Pickerl auf den australischen Pressungen haben weiß ich leider nicht, aber mit US-Labels haben sie sicher nichts zu tun, denn zwischen ESSEX und Dottie Evans gibt es überhaupt keine Verbindung. Vermutlich handelt es sich hier um die Kennzeichnung eines australischen Vertriebes gleichen Namens oder Ähnliches.

Interpreten wechseln manchmal die Firma und besonders gerne von einem Billig-Label zu einem Voll-Label. Da ARIOLA mit GRAND AWARD, welches als WALDORF MUSIC HALL begann, einen Vertrag hatte, gab es Dottie Evans natürlich auch auf ARIOLA, das hat aber mit BELL überhaupt nichts zu tun.

In der Branche kommt es allerdings manchmal vor, dass ein Billig-Label bei grenzüberschreitender Übernahme quasi zum Voll-Label wird. ARIOLA liefert dazu ein schönes Beispiel, weil es auch einige Übernahmen vom Billig-Label EMBASSY aus England in ihrem Programm hat.
Keep Searchin'
Gerd
So Sep 30, 2012 5:43 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Dieter!
Nach langem haben wir uns wieder einmal gekreuzt.

Paßt auch nicht unbedingt zum Thema *), aber ich muß meine Aussage "kann man an einer Hand abzählen" revidieren. Es gibt eine TNT-Übernahme, die stammt aber aus 1954, vier ERA- und zwei WESTPORT-Übernahmen. Ich brauche also doch auch die zweite Hand
Keep Searchin'
Gerd


*) durch Teilung des Themas nun schon


Zuletzt bearbeitet von Gerd Miller am Di Okt 02, 2012 6:30 am, insgesamt einmal bearbeitet
So Sep 30, 2012 6:47 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 25511

Beitrag Antworten mit Zitat
Danke, Gerd!
Doch: DOTTIE EVANS hatte mit "Lollipop" (u.a. dt. Ariola) schon
mit Bell zu tun, da der Titel auch auf Bell erschien - siehe Hüllenscan.



Evans,Dottie04Lollipop.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  29.31 KB

Evans,Dottie04Lollipop.jpg


Mo Okt 01, 2012 11:26 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Nein Dieter!
In Wien würde man sagen "eigfoan"
Wiewohl die Evans Sisters ziemlich sicher die "Kitty Sisters" der Dottie Evans sind, kommt die Aufnahme auf ARIOLA als Dottie Evans von GRAND AWARD. Da BELL und GRAND AWARD nach meinen bisherigen Informationen nichts Gemeinsames haben, müßte es eine andere Aufnahme sein
Keep Searchin'
Gerd
Mo Okt 01, 2012 2:16 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 25511

Beitrag Antworten mit Zitat
Ja, dann noch ein Beispiel FUER die ZUSAMMENARBEIT von
Waldorf Music Group mit Bell - wieder DOTTIE EVANS, deren
Bell-Aufnahme "Lollipop" mit der Ariola-Aufnahme identisch ist:

Bell 59: DOTTIE EVANS - Happy Happy Birthday Baby
Top Hit Tunes (Waldorp Music Group) TH-15-1A: DOTTIE EVANS - Happy Happy Birthday Baby

Die Geschichte aus "Both Sides Now: Grand Award" und der "Bell Discography" ist
noch nicht komplett überall dargestellt...vielleicht bekommen wir es hier hin.

Vielleicht sollten wir DOTTIE unter ihrem Namen darstellen und HIER von Chuck abtrennen?



Evans,Dottie01Bell.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  27.29 KB

Evans,Dottie01Bell.jpg



Evans,Dottie06Top Hit Tunes Waldorf Music Group TH 15 1 A.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  29.84 KB

Evans,Dottie06Top Hit Tunes Waldorf Music Group  TH 15 1 A.jpg


Mo Okt 01, 2012 3:38 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
"Lollipop" von Dottie Evans auf ARIOLA konnte ich im Netz leider nicht als YouTube sondern nur als schlechten Scan finden. Ein Hörvergleich mit "Lollipop" auf BELL (links klicken) ist daher leider nicht möglich. Man sieht aber wenigstens, dass es sich bei ARIOLA um ein GRAND AWARD-Master handelt.

Nun die Liste jener Labels, die mit BELL hinsichtlich 45 RPM in irgendeinem Bezug standen:
AMY: ab März 1960 ein Sub-Label als "Voll-Label"
CAVALCADE: Sub-Label Mitte der 50er. Warum die Nummer 14 auch als BELL 31 veröffentlicht wurde ist unbekannt
FAVORITE: Sub-Label aktiv nur im November 1954
MALA: ab Juli 1959 ein Sub-Label als "Voll-Label"
MOONGLOW: hat mit Nummer 5031 eine Single von BELL übernommen
NEW DISC: Sub-Label ab 1954
RONNEX: der Bezug der Nummer 1002 zu BELL ist mir unklar, weil diese RONNEX als RUS (=RONNEX United States) ausgewiesen ist

Eine Verbindung von GRAND AWARD, einschließlich seiner Sub-Label WALDORF MUSIC, TOP HIT TUNES und andere, zu BELL konnte ich bei besten Willen nicht finden. Das einzige Nahverhältnis das mir auffiel, ist die Nähe von Harrison, N.J. (GRAND AWARD) zu New York City (BELL).

Auch der Vergleich von "Happy, Happy Birthday Baby" überzeugt mich nicht wirklich, da bei BELL die Hi-Fi's fehlen, muß aber natürlich nichts bedeuten.
Keep Searchin'
Gerd



Ariola 35659-Lollipop.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  17.77 KB

Ariola 35659-Lollipop.jpg


Mo Okt 01, 2012 7:09 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Billy Bryan



Anmeldedatum: 08.10.2008
Beiträge: 33122
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
'ne Platte von diesen Labeln in dieser Musikrichtung lohnt sich fast immer, auch hier tolle
und originelle Coverversionen drauf

Gruss Billy



Pops for America - unknown interprets on AWARD--.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  474.77 KB

Pops for America - unknown interprets on AWARD--.jpg


Do Okt 09, 2014 4:03 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
country



Anmeldedatum: 14.02.2011
Beiträge: 198
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gerd,

per Zufall bin ich auf die Plattenseite - hier auf Bell - gestoßen. Mich würde einmal interessieren, inwieweit Amy und Mala mit dem "Billig-Label "Bell" in Zusammenhang stehen, wie Du angibst. Ich dachte immer die gehörten zum "anderen" Bell"-Label. Oder besteht sogar vom anderen Bell-Label eine Verbindung zu diesem Billig-Label. In D wurde dieses "andere" Label zunächst von CBS und später auch von der DGG vertrieben.
So Okt 04, 2015 10:29 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo country!
Mir ist kein "anderes" Bell"-Label von Bedeutung bis 1963 bekannt, ich kann mir aber vorstellen, wie es bei dir zu dieser Annahme kam.
Der Ablauf in sehr gekürzter Form:
Als Al Massler 1959 Präsident des newyorker Kaufhaus-Labels BELL wurde war seine erste Aktion die Gründung des Sub-Labels MALA als "Normal-Label" ab Juli 1959, beginnend mit der Nummer 400. 1960 startete er sein zweite Aktion mit der Gründung des Sub-Labels AMY ab März 1960, beginnend mit der Nummer 800, ebenfalls als"Normal-Label". BELL lief wie bisher weiter. 1961 kaufte Larry Uttal die Labelgruppe BELL/MALA/AMY und ließ vorerst alles beim Alten. 1969 stellte er aber die Produktion von AMY ein und führte dafür BELL als "Normal"-Label weiter.
Ich vermute stark, dass du dieses BELL-Label als "anderes" Label meinst, das war aber erst am Ende der 60er-Jahre.

Keep Searchin'
Gerd
So Okt 04, 2015 1:06 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
country



Anmeldedatum: 14.02.2011
Beiträge: 198
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gerd,

Danke für die Antwort. Ich meinte mit dem "anderen" Bell-Label jenes auf dem beispielsweise die "Partridge Family" veröffentlicht wurde; die Gruppen "Dawn" und "5th Dimension" aufnahmen. Es besteht, wenn ich dich richtig verstanden habe, also eine Verbindung zum "billig"-Bell-Label mit seinen Sublabels Mala und Amy
So Okt 04, 2015 9:16 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18596
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo country!
Noch ein Nachtrag, da du die Partridge Family, Dawn etc. erwähntest. Das ist zwar mehr als ein Jahrzehnt nach "meiner" Zeit, ich habe aber nachgesehen. Larry Uttal stellte im Frühjahr 1969 nicht nur die Produktion von AMY ein, sondern verkaufte auch BELL an die Columbia Pictures Industrie (CPI), blieb aber weiterhin Präsident von BELL. Kurz gesagt, "dein" Siebziger-Label BELL ist, wenn man die Besitzverhältnisse und die Änderung der Firmenpolitk außer Acht lässt, mit "meinem" Kaufhaus-Label BELL aus der Rocknroll-Ära nach wie vor ident.

Keep Searchin'
Gerd
So Okt 04, 2015 9:45 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » AUSLANDS-LABEL Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group