Forum durchsuchen:
Erweiterte Suche »


Navigation
Home »
Foren-Übersicht »
Letzte Beiträge »
Kalender »
Karte »
Links »
Mitgliederliste »
Benutzergruppen »
FAQ »
Private Nachrichten »
Statistik »

R & R - Ära
Ankündigungen
Allgemein
Schallplatten-Label
Elvis Presley
Engl.-sprachig & Instrum.
ORIGINAL & Dt.- VERSION
The Legendary Joe Meek
Phil Spector
Cliff & The Shadows
The Spotnicks
Tauschecke
Tipps & Tricks

BEAT - Ära
YEAH, YEAH, YEAH
BEATLES & MERSEYBEAT
BEACH BOYS & SURF
ROLLING STONES
TAMLA MOTOWN
ENGL-SPRACHIG & INSTRUM.

POP
50er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
60er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
GRAND PRIX

DOWNLOADS
Downloads




Foren-Übersicht
Impressum  |  Registrieren  |  Fotogalerie  |  Login
ungeklärte Instrumentals auf HELIODOR - Typhoons etc.

 
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » DEUTSCHE GRAMMOPHON-DGG Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
ungeklärte Instrumentals auf HELIODOR - Typhoons etc.
Autor Nachricht
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19451
Wohnort: Wien

Beitrag ungeklärte Instrumentals auf HELIODOR - Typhoons etc. Antworten mit Zitat
Hallo Forum!
Heute bitte ich euch um Mithilfe bei der Erforschung des Ursprungs einiger Instrumental-Aufnahmen auf HELIODOR. Zwei Singles die bei unser "Bubenpartie" in Wien der späten 50er und frühen 60er Jahre eine große Bedeutung hatten, möchte ich hier hervorheben. HELIODOR bezeichnete sie wie alle anderen Veröffentlichungen als "USA Production". Trotz meiner jahrelangen Recherchen habe ich weder in den USA noch wo anders ein "Original" gefunden.
Bei den TYPHOONS steht "Original Recording". Da bei keinen der Labels namens Original etwas zu finden war kam ich zu der Auffassung, dass es sich vielleicht um eine eigene Produktion von HELIODOR handelt. Typhoons kenne ich nur vom britischen EMBASSY-Label (bei uns auch auf ARIOLA). Ob diese britische Gruppe mit der Instrumentalgruppe ident ist konnte ich noch nicht herausfinden.
Bei den SHELDONS steht "Recorded by GLAMOROUS MUSIC PRODUCTIONS, INC.". Aber wo oder was ist diese Musik-Produktion, hatte sie ein eigenes Label u.s.w.? Das einzige was ich herausfinden konnte war die Veröffentlichung in den USA auf PHILIPS 40031. Aber da hinten und vorne nichts zusammenpaßt bin ich ziemlich sicher, dass es sich um eine europäische Übernahme handelt.
So "a bissl vü auf amoi" aber vielleicht wissen einige von euch etwas. Siehe auch Scans
Keep Searchin'
Gerd



BELL-Covers.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  28.7 KB

BELL-Covers.JPG



BELL-Covers0001.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  29.61 KB

BELL-Covers0001.JPG



BELL-Covers0002.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  26.58 KB

BELL-Covers0002.JPG




Zuletzt bearbeitet von Gerd Miller am Mo Feb 25, 2019 3:36 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Mo Sep 22, 2008 11:20 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19451
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
xxx



BELL-Covers0003.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  26.35 KB

BELL-Covers0003.JPG


Mo Sep 22, 2008 11:21 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 28311

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gerd,
die GLAMOROUS MUSIC PROD. INC. war
fü die ASCAP eingetragen und residierte:
1619 Broadway, New York 10019, N.Y.

Ich kann nicht sagen, ob die Firma ähnlich wie
die Firma HELIOS (BMI) im Besitz von Klaus Ogermann
war. Jedenfalls entstanden viele Produktionen
von Claus für Glamorous Music und es gibt auch Demo-
platten (siehe Scan).

Die SHELDONS erschienen auch auf Phillips SSP 824
mit ihrer Produktion in Südafrika und die B-Seite
"The Shark" stammte von "G. Heigel" = ein weiteres
Pseudonym von Klaus Ogermann (Claus Ogerman in
den USA). Ich gehe davon aus, dass auch
die TYPHOONS eine Produktion mit einer Studioband
von Claus Ogerman in den USA waren - und "Klaus &
Orchester" hatte auch für Heliodor aufgenommen.

Schöne Grüße
Dieter



Sheldons02PhilipsUS.gif
 Beschreibung:
 Dateigröße:  65.88 KB

Sheldons02PhilipsUS.gif



Sheldons01PhilipsUS.gif
 Beschreibung:
 Dateigröße:  60.6 KB

Sheldons01PhilipsUS.gif



GlamorousMusicCo.gif
 Beschreibung:
 Dateigröße:  39.14 KB

GlamorousMusicCo.gif


Mo Sep 22, 2008 3:50 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19451
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Dieter!
Herzlichen Dank für deine Informationen. Wie du mir das Stichwort "Ogermann" gabst sah ich sofort in mein "Ogermann-Archiv" (vom Internet) und fand die HELIODOR-Single die ich seinerzeit offensichtlich übersah. Die erwähnte "KLAUS & HIS ORCHESTER"-Single scheint auch auf jedoch als DJ-Copy mit dem "GLAMOROUS MUSIC"-Vermerk, aber nur bei "The Shore Of Love". Bei der "Stock-Pressung" die ich besitze, steht bereits "Recorded by RSVP, New York" auf beiden Seiten drauf.
Solltes du wider Erwarten die Web-Side von Klaus Ogermann nicht kennen, hier die Internet-Adr.:
http://bjbear71.com/Ogerman/Recordings-index-revised.html

Nochmals danke und Keep Searchin'
Gerd
Mo Sep 22, 2008 4:24 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 28311

Beitrag TYPHOONS - HELIODOR Antworten mit Zitat
Heliodor



Typhoons03Heliodor 453084.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  652.57 KB

Typhoons03Heliodor 453084.jpg



Typhoons02a.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  82.3 KB

Typhoons02a.jpg



Typhoons02b.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  86.59 KB

Typhoons02b.jpg


Sa Feb 23, 2019 3:53 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19451
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Der Titel "Parisian Heiress" stammt von Ervin Drake, der am 3. April 1919 in Manhattan, New York, als Ervin Maurice Druckman geboren wurde und am 15. Jänner 2015 in Great Neck, New York, verstarb. Unter anderem schrieb und textete er auch "The Blessing Of Love" (Lenny Welch - DECCA 9-30829), "I Don't Dig You, Kookie" (Joanie Sommers & Edd Byrnes - WARNER BROS. EP EA 1309) und viele andere Titel. Interessant zu erwähnen wäre noch, dass er bei der Copyright-Eintragung für "Parisian Heiress" vom 9. April 1959 nur als Komponist (m) angeführt wird was darauf schließen lässt, das dieser Titel bereits von Anfang an als "Instrumental" gedacht war.
Es hat sicher etwas für sich, dass sich alles was sich um die Typhoons dreht, in New York abspielt und da passen die Typhoons aus New York, eine Instrumentalgruppe, mit der Harvey Jaffe und Alan Metz etwas zu tun haben dürften, hervorragend dazu. Vielleicht sind sie sogar mit der HELIODOR-Gruppe "verwandt" oder gar ident.
Das waren ein paar Nebendaten, die mit etwas Glück vielleicht weiterhelfen können.

Keep Searchin'
Gerd


Aus dem Netz:



Typhoons 1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  83.5 KB

Typhoons 1.jpg



Typhoons 2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  89.34 KB

Typhoons 2.jpg


So Feb 24, 2019 4:12 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruediger



Anmeldedatum: 17.05.2014
Beiträge: 930

Beitrag Ray Maxwell etc. Antworten mit Zitat
Blame It On The Bossa Nove von Mike Rider ist die gesungene A-Seite der
Single 453 134 mit Bildhülle.
Die Rückseite ist aber das Instrumentalstück Misrlou zu der als Interpret
Ray Maxwell and Orchestra angegeben wird.
Sowohl auf dem Label als auch auf der Plattenhülle steht "Heliodor USA" bzw.
"U.S.A. Production". Mich wundert jedoch, dass auch die GEMA auf dem label zu lesen ist.

Weitere Platten (die mir jedoch nicht vorliegen):
Al Caiola - The Magnificent Seven / Walk Right In Heliodor 453 206 (und U.A. 67008)
Notables - Surfside / Lisa Maree Heliodor 453138 (U.S.A: Big Top 3141)
(auch als Digger Revell & The Denvermen bei Capitol 4934 erschienen)



k-Ray Maxwell - Misirlou Label 001.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  97.99 KB

k-Ray Maxwell - Misirlou Label 001.jpg



k-Ray Maxwell single cover 001.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  108.23 KB

k-Ray Maxwell single cover 001.jpg


Mo Feb 25, 2019 7:50 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19451
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Ruediger!
Bei diesem Thread, der mit voller Absicht bei der "DEUTSCHEN GRAMMOPHON" untergebracht wurde, sollte es um Instrumental-Aufnahmen gehen, wo die Herkunft der Interpreten bisher nicht geklärt werden konnte. Mit der Überschrift "Instrumentalaufnahmen auf HELIODOR - Typhoons etc." war das aber, Telepathen ausgenommen, niemals zu erkennen. Ich habe daher den Titel dieses Threads auf "ungeklärte Instrumentals auf HELIODOR - Typhoons etc." geändert, damit die Zielrichtung dieses Threads klar ersichtlich ist - auch für Nicht-Esoteriker (Scherz!).

Zu deinen Hinweisen:
Ray Maxwell ist das US-Pseudonym des Belgiers Jan Van Hoogten, der unter Beteiligung seines Bruders Albert, der bereits 1951 in Belgien RONNEX gegründet hatte und dann damit auch nach New York ging, 1960 in Los Angeles das US-Label MOONGLOW, in Anlehnung an das neben RONNEX bereits bestehenden belgische MOONGLOW-Label mit US-Bezug, gründete. Mike Rider war übrigens Mike Reiter vom Gesangs-Quartett The Paramours, welches bei US-MOONGLOW unter Vertrag stand. Sowohl die Vokal- als auch die Instrumental-Aufnahme der HELIODOR 453 134 dürften von Jan Van Hoogten alias Ray Maxwell, der mit der "DEUTSCHEN GRAMMOPHON", soweit mir bekannt ist, eng zusammenarbeitete, nur für den deutschen Markt eingespielt worden sein.

Als die Rechte für UNITED ARTISTS von der TELDEC (LONDON) zur DEUTSCHEN GRAMMOPHON wanderten, wurde die kurzfristige HELIODOR-Serie 453 201 ff ins Leben gerufen (9 Singles), da die DEUTSCHE GRAMMOPHON den Namen UNITED ARTISTS noch nicht verwenden konnte. Die HELIODOR 453 206 war in der folgenden Form daher eine ganz normale Übernahme:
03 61....453 206 A....FERRANTE AND TEICHER..Exodus/ B….AL CAIOLA and his Orchestra..The Magnificent Seven (UNITED ARTISTS 274/261)
Ab Sommer 1961 wurden beide Titel auf UNITED ARTISTS 61 001 bzw. 61 008 mit einer jeweils anderen B-Seite neu aufgelegt.

Auch die Notables auf HELIODOR 453 138 waren eine ganz normale Übernahme der US-Single BIGTOP 45-3141. Das bizarre bei den Notables, das aber nichts mit HELIODOR zu tun hat, war nur, dass sie beide Seiten der Single HIS MASTER'S VOICE EA-4506 der australischen Formation "DIGGER REVELL'S DENVER MEN" vom November 1962 gecovert haben, was in weiterer Folge, da CAPITOL diese australische Single zur gleichen Zeit als Übernahme mit der Nummer 4934 auf den US-Markt brachte, als auch BIGTOP die Notables veröffentlichte, für viele Sammler zur Verwirrung führte.

Keep Searchin'
Gerd
Mo Feb 25, 2019 3:40 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » DEUTSCHE GRAMMOPHON-DGG Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group