Forum durchsuchen:
Erweiterte Suche »


Navigation
Home »
Foren-Übersicht »
Letzte Beiträge »
Kalender »
Karte »
Links »
Mitgliederliste »
Benutzergruppen »
FAQ »
Private Nachrichten »
Statistik »

R & R - Ära
Ankündigungen
Allgemein
Schallplatten-Label
Elvis Presley
Engl.-sprachig & Instrum.
ORIGINAL & Dt.- VERSION
The Legendary Joe Meek
Phil Spector
Cliff & The Shadows
The Spotnicks
Tauschecke
Tipps & Tricks

BEAT - Ära
YEAH, YEAH, YEAH
BEATLES & MERSEYBEAT
BEACH BOYS & SURF
ROLLING STONES
TAMLA MOTOWN
ENGL-SPRACHIG & INSTRUM.

POP
50er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
60er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
GRAND PRIX

DOWNLOADS
Downloads




Foren-Übersicht
Impressum  |  Registrieren  |  Fotogalerie  |  Login
BOBBY RYDELL - Singles
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » RYDELL, Bobby Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
BOBBY RYDELL - Singles
Autor Nachricht
Rockstar54



Anmeldedatum: 23.08.2009
Beiträge: 9967
Wohnort: Muggensturm

Beitrag Antworten mit Zitat
...



RYDELL & CHECKER 1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  84.27 KB

RYDELL & CHECKER 1.jpg



RYDELL & CHECKER 2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  83.99 KB

RYDELL & CHECKER 2.jpg


Fr Jan 04, 2013 1:45 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockstar54



Anmeldedatum: 23.08.2009
Beiträge: 9967
Wohnort: Muggensturm

Beitrag Antworten mit Zitat
...hier noch das Cover



RYDELL & CHECKER.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  537.79 KB

RYDELL & CHECKER.JPG


Sa Jan 05, 2013 6:37 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19446
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
. . . . diese fehlt noch
Keep Searchin'
Gerd



k-rydell 1.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  68.87 KB

k-rydell 1.JPG



k-rydell 2.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  66.82 KB

k-rydell 2.JPG


So März 24, 2013 5:29 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockstar54



Anmeldedatum: 23.08.2009
Beiträge: 9967
Wohnort: Muggensturm

Beitrag Antworten mit Zitat
...



BOBBY RYDELL - Sway - CV VS - Blitzinfo -.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  109.66 KB

BOBBY RYDELL - Sway - CV VS - Blitzinfo -.jpg



BOBBY RYDELL - Sway -A- Blitzinfo -.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  202.97 KB

BOBBY RYDELL - Sway -A- Blitzinfo -.jpg



BOBBY RYDELL - Feels Good -B- Blitzinfo -.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  172.98 KB

BOBBY RYDELL - Feels Good -B- Blitzinfo -.jpg


Sa Sep 13, 2014 5:48 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino Fritz



Anmeldedatum: 08.09.2006
Beiträge: 7766
Wohnort: Hannover

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gerd,
Du stehst am Anfang dieses Bobby Rydell-Forums. Bei meiner Forum-Suche nach Bobby Rydell bin ich auf 10 verschiedenen Abteilungen gestoßen.

Gesucht habe ich eine Single-Discografie und meine, keine gefunden zu haben.

Bobby Rydell war/ist zwar nicht der große Rock'n'Roll-KNALLER, aber er gehört dazu ………..
……….. vielleicht auch mit einer Disco????
Mit 13 Top 20-Hits zwischen 1959 und 1963 gehörte er zu den erfolgreichsten Sängern unter den Teen Idols.

Grüße
Heino
Do Aug 30, 2018 2:51 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19446
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Heino!
Du hast unter anderem geschrieben
Zitat:
Bobby Rydell war/ist zwar nicht der große Rock'n'Roll-KNALLER, aber er gehört dazu ………..

und da muss ich widersprechen, denn für uns in den Fünfzigern hat er zu den "Großen" gehört. Selbst Wikipedia bezeichnet ihm als Rocknroll-Sänger und da hätten wir damals sofort zugestimmt. Es ist für mich sagenhaft, dass es noch solche großen Interpreten gibt, nicht nur Geheimtipps mit ein paar Singles, die plötzlich discolos auftauchen. Bei Auftauchen solcher Fälle ist rascheste Ergänzung angesagt.

Kurz-Bio:
Der Sänger und Entertainer Bobby Rydell wurde am 26. April 1942 in Philadelphia, Pennsylvania, als Robert Louis Ridarelli geboren. Bereits von 1951 bis 1954 spielte er bei einer regelmäßigen Amateur-Show im Fernsehen das Schlagzeug und ab 1956 war er der Schlagzeuger von Rocco and The Saints, wo Frankie Avalon die Trompete spielte. 1958 gab es seine erste Vokal-Single und kurz darauf konnte er bei CAMEO unterschreiben.
Seine Singles:
VEKO
12 58....V-730....BOBBY RYDELL..Dream Age/V-731….Fatty Fatty
CAMEO
02 59....C160A....BOBBY RYDELL Please Don't Be Mad/B….Makin' Time
05 59....C164-A....BOBBY RYDELL Orchestra and chorus under direction of BERNIE LOWE..All I Want Is You/-B….For You, For You
06 59....C-167-A....BOBBY RYDELL..You'll Never Tame Me/-B….Kissin' Time
09 59....C-169-A....BOBBY RYDELL..We Got Love/-B….I Dig Girls
01 60....C-171-A....BOBBY RYDELL..Wild One/-B….Little Bitty Girl
04 60....C-175-S....BOBBY RYDELL..Swingin' School/-D….Ding-A-Ling
07 60....C-179-V....BOBBY RYDELL..Volare/-I….I'd Do It Again
10 60....C-182-A....BOBBY RYDELL..Sway/-B….Groovy Tonight
01 61....C 186G....BOBBY RYDELL..Good Time Baby/C….Chèrie
04 61....C-190-T....BOBBY RYDELL..That Old Black Magic/-D….Don't Be Afraid (To Fall In Love)
06 61....C-192-A....BOBBY RYDELL..The Third House (In From The Right)/-B..The Fish
10 61....C 201 A....BOBBY RYDELL..I Wanna Thank You/ B..BOBBY RYDELL Arr. & Cond By DON COSTA..The Door To Paradise
12 61....C-205-A....BOBBY RYDELL CHUBBY CHECKER..Jingle Bell Rock/-B….Jingle Bell Imitations
12 61....C-205-A....CHUBBY CHECKER BOBBY RYDELL..Jingle Bell Rock/-B….Jingle Bell Imitations
01 62....C-209-A....BOBBY RYDELL..I've Got Bonnie/-B….Lose Her
VENISE
02 62....45-S201-A....BOBBY RYDELL..Fatty, Fatty/-B….Happy, Happy (VEKO 731/----)
CAMEO
04 62....C-214-A....BOBBY RYDELL CHUBBY CHECKER..Teach Me To Twist/-B….Swingin' Together
05 62....C-217-A....BOBBY RYDELL..I'll Never Dance Again/-B….Gee, It's Wonderful
09 62....C-228 A....BOBBY RYDELL..The Cha-Cha-Cha/ B….The Best Man Cried
01 63....C-242-A....BOBBY RYDELL..Butterfly Baby/-B….Love Is Blind
04 63....C-252-A....BOBBY RYDELL..Will You Be My Baby/-B….Wildwood Days
08 63....C-265-A....BOBBY RYDELL..The Woodpecker Song/-B....Little Queenie
09 63....C-272-A....BOBBY RYDELL..Let's Make Love Tonight/-B....Childhood Sweetheart
10 63....C-280-A....BOBBY RYDELL..Forget Him/-B….Love, Love Go Away

Keep Searchin'
Gerd
Do Aug 30, 2018 6:09 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 28305

Beitrag Antworten mit Zitat
Sehr schöne Single-Diskografie des Teen Idols!

2012 gab es eine neue Niere und eine neue Leber, dazu
Schicksalsschläge. Bobby gab aber nicht auf und kam
zurück.



Rydell02.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  115.65 KB

Rydell02.JPG



Rydell06.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  654.89 KB

Rydell06.jpg



Rydell19aus 2015.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  192.05 KB

Rydell19aus 2015.jpeg


Do Aug 30, 2018 7:44 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieterM



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 28305

Beitrag Antworten mit Zitat
Sein Buch 'Teen Idol On The Rocks' und eine alte Pressemitteilung



Rydell22Buch.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  88.78 KB

Rydell22Buch.jpg



Rydell13Presse.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  79.04 KB

Rydell13Presse.jpg


Do Aug 30, 2018 7:58 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino Fritz



Anmeldedatum: 08.09.2006
Beiträge: 7766
Wohnort: Hannover

Beitrag Antworten mit Zitat
Auch mein Dank geht an Gerd.

Auf den Rock'n'Roll-KNALLER komme ich noch einmal später ……………

Gute Nacht
Heino
Do Aug 30, 2018 8:12 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino Fritz



Anmeldedatum: 08.09.2006
Beiträge: 7766
Wohnort: Hannover

Beitrag Antworten mit Zitat
Lieber Gerd,

ein kleiner Einspruch "Euer Ehren":
Natürlich war Bobby Rydell ein "Großer", aber ich habe ihn für mich, auch in Anlehnung an manche Literatur, zu den Teen-Idolen gerechnet, die für die High Shool-Ära standen.

Auch Bobby Rydell avancierte am Ende der 50 er Jahre zu einem durchaus erfolgreichen Sänger. Gern habe ich seine ersten Erfolge “Kissin‘ Time“ (# 11 der US-Charts) und “We Got Love“ (# 6) in meine Sammlung aufgenommen - das war es dann aber in den 50 ern!!!! Die weiteren Titel seiner Anfänge waren unbedeutend.

Zitat GERD: "für uns in den Fünfzigern hat er zu den "Großen" gehört"

Große Chart-Erfolge feierte Bobby dann ab Februar 1960 mit “Wild One“ (#2) und weiteren rd. 25 Chart-Einträgen bis 1965. Gern habe ich vom letzteren Titel auch Ted Herolds Cover gehört - ein flotter Song.

Nach Greg Shaw/Rolling Stone:

Viele Discjockeys, Promoter und TV-Moderatoren bevorzugten inzwischen so nette und adrette Sänger wie Pat Boone. Wenn auch der Wille des Publikums und die Bemühungen einiger bahnbrechender Discjockeys für gelegentliche Hardrock- oder raue R&B-Hits verantwortlich waren, so galten die Jahre 1959 bis 1963 zum überwiegenden Teil als die Ära der Teen-Idole: Die Musik verließ die Straße und zog in die Studios (siehe Brill Building in New York).

Es gibt einige wenige (genaue) Daten, die man als Wendepunkte des Rock'n'Roll bezeichnen könnte. Einer wäre der 03. Februar 1959, an dem Buddy Holly starb, und mit ihm, zumindest symbolisch, die erste Welle atemberaubender Unschuld des Rock'n'Roll.
Durch einen merkwürdigen Zufall kam Hollys Tod zu einem Zeitpunkt, als mehrere andere Berühmtheiten der ersten Generation rebellischer Rocker die Bühne verließen. Innerhalb weniger Jahre war Elvis in der Armee, Chuck Berry im Knast, starb Eddie Cochran und Gene Vincent hatte das Land verlassen, wodurch er seine alte Popularität einbüßte.

Dieser Massen-Exodus hatte ein Loch hinterlassen, das auf der Stelle gestopft wurde. In der Zeit von Hollys Tod bis zur Ankunft der Beatles fiel die Pop-Musik in die Hände genau jener alten Gestalten der Musikindustrie - Promoter, Radioprogrammgestalter, A&R-Leute, Plattenbosse -, die schon lange einen Weg gesucht hatten, jene im Rock verwurzelte Unberechenbarkeit auszumerzen und dieses Phänomen (oder Modeerscheinung, wie sie es nannten) etwas mehr auf ihre Normen und Vermarktungsweisen zurechtzubiegen.

Während der Blütezeit der Ära der Teen-Idole jedoch war der Einfluss Philadelphias auf den Geschmack der amerikanischen Jugend verblüffend, besonders im Hinblick auf den tatsächlichen musikalischen Wert der Platten, für die da geworben wurde.

Der Philadelphia-Sound war in erster Linie das Produkt dreier Gesellschaften, Cameo-Parkway, Chancellor und Swan. Jede hatte ihre eigene Haus-Band und einen Arrangeur, dennoch waren ihre Plattenprodukte praktisch austauschbar. Die Musik, gespielt von gelangweilten Studio-Musikern mittleren Alters, besaß trotz gelegentlicher geschmackvoller Saxophon-Breaks bestenfalls noch eine Ersatz-Lebhaftigkeit. Meistens prunkte sie mit jener überladenen, streicherlastigen Unverbindlichkeit, gegen die die ersten "Rocker" (Heino: die allgemein verdächtigen, bekannten Favoriten aus der echten R&R-Epoche) revoltiert hatten.

Die Songs richteten sich in erster Linie an weibliche Teenager. Mädchen aus den Vorstädten, die nach einer flauschigen, bonbonfarbenen Vorstellung nach männlicher Nettigkeit verlangten, auf die sie ihre pubertären Träume konzentrieren konnten. Als charmante, sittsame Wunschträume waren die Sänger ungefährlich und wohlerzogen und besaßen bestenfalls eine neckende Tendenz zur Wildheit. Von allen am überzeugendsten und erfolgreichsten waren Bobby Rydell, Fabian und Frankie Avalon.

Bobby Rydell war ein junger Mann mit einem knabenhaften Lächeln, viel von Mädchen hielt und es eines Tages zum Nightclub-Entertainer bringen wollte (Hinweis Heino: wie auch schon einige seiner letzten Hits darauf hinwiesen). Er war ein leidlich guter Sänger mit einer angenehmen Art von jugendlichem Bariton, und er behielt auch noch in späteren Jahren eine gewisse Beliebtheit. Seine ersten Hits, wie “Kissin' Time“ und “We got Love“, waren die besten. Sie beschrieben eine in sich abgeschlossene Welt von Pferdeschwänzen und Transistorradios, wo sich alles um die High School drehte und das größte Problem im Leben darin bestand, wer wohl mit wem zum Schultanz gehen würde.
Ende Greg Shaw.

Ich wollte mit diesen Zeilen nur untermauern, dass Bobby Rydell für mich nicht der Rock'n'Roll-Knaller war, sondern eher die folgende Zeit der Teen-Idol-Ära prägte.

Trotz allem mit rockigen Grüßen
Heino
Fr Aug 31, 2018 4:28 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino Fritz



Anmeldedatum: 08.09.2006
Beiträge: 7766
Wohnort: Hannover

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo,
gerade habe ich noch einmal die Bobby Rydell-Story von Dieter Moll im R&R Magazin gelesen.

Sehr schön zu meinen vorherigen Darstellungen passen der erste und die letzten Zeilen des letzten Artikels dieser Story.

"In der zweiten Hälfte der 50er Jahre wurde Philadelphia
zu einem Schauplatz für eine am Schreibtisch
entwickelte Variante des Rock'n'Roll, die eigentlich
so gar nichts mehr mit dessen ursprünglichem
Sound zu tun hatte. Findige Produzenten
suchten und fanden junge Männer und Frauen, die
zwar durchaus rockige Songs vorgesetzt bekamen,
welche dann in TV-Sendungen wie 'American
Bandstand' (Dick Clark) über die Grenzen des
Staates hinaus promotet werden konnten. Doch erstens
wurden diese Interpreten meist nach ihrem
jugendlichen Aussehen gesucht und deren Stimmen
mussten nicht immer toll klingen, zweitens
konnten diese Talente oftmals nicht einmal Noten
lesen oder komponieren. Es funktionierte so, dass
erst die Songs entstanden, dann die Interpreten
ausgesucht wurden und schließlich deren Namen
entwickelt wurden. Wer erinnert sich nicht an Talente
wie Frankie Avalon, Fabian, Timmie Rogers,
Chubby Checker und auch Bobby Rydell, welche
so erfolgreich wurden, dass sogar große Konzerne
wie RCA u.a. mit dem ehemaligen Bodybuilder
Johnny Restivo nachzogen und Erfolg hatten."

"Bobby gehört also zu den noch immer aktiven Stars der
50er Jahre, auch, wenn seine Musik nicht jeden
Rock'n'Roll-Liebhaber völlig begeistert."

Gruß
Heino
Fr Aug 31, 2018 6:27 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 19446
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Heino!
Danke für deine hervorragende Abhandlung.

Nach meiner heutigen Sichtweise und dem heutigen Wissensstand stimme ich mit dir 100%ig überein. Trotzdem möchte ich es mir nicht nehmen lassen von Zeit zu Zeit die Gedanken eines 16-jährigen in den Fünfzigerjahren hier unzensuriert zu Wort kommen zu lassen da ich meine, unsere jüngeren Forums-Mitglieder können damit vielleicht (?) eine Vorstellung bekommen, wie das alles seinerzeit manchmal ablief. Nebenbei könnte sich für meine Altersgenossen daraus auch ein Déjà-vu - Jo, genau so woas! - entwickeln. Da hat sicherlich oft auch der jugendliche Übermut, der sich kaum um Hinterfragungen und dergleichen gekümmert hat und den ich im Laufe meiner Entwicklung irgendwo liegen gelassen habe, mitgespielt.

Keep Searchin'
Gerd
Sa Sep 01, 2018 6:21 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heino Fritz



Anmeldedatum: 08.09.2006
Beiträge: 7766
Wohnort: Hannover

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Gerd,

und ich habe mich über Deine Beantwortung gefreut ---- sehr schön!
Ja, ja die alten Zeiten …………….

Gruß
Heino



image002.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  13.95 KB

image002.jpg



11-Vollbildaufzeichnung 27.11.2016 172233.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  18.75 KB

11-Vollbildaufzeichnung 27.11.2016 172233.jpg



Bild-60.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  16.26 KB

Bild-60.jpg


Sa Sep 01, 2018 7:12 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rockstar54



Anmeldedatum: 23.08.2009
Beiträge: 9967
Wohnort: Muggensturm

Beitrag Antworten mit Zitat
...



BOBBY RYDELL - Wildwood Days - CV VS -.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  941.88 KB

BOBBY RYDELL - Wildwood Days - CV VS -.jpg



BOBBY RYDELL - Wildwood Days -A-.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  174.37 KB

BOBBY RYDELL - Wildwood Days -A-.jpg



BOBBY RYDELL - Will you be my Babe -B-.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  186.08 KB

BOBBY RYDELL - Will you be my Babe -B-.jpg


Mo Feb 18, 2019 9:47 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » RYDELL, Bobby Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group