Forum durchsuchen:
Erweiterte Suche »


Navigation
Home »
Foren-Übersicht »
Letzte Beiträge »
Kalender »
Karte »
Links »
Mitgliederliste »
Benutzergruppen »
FAQ »
Private Nachrichten »
Statistik »

R & R - Ära
Ankündigungen
Allgemein
Schallplatten-Label
Elvis Presley
Engl.-sprachig & Instrum.
ORIGINAL & Dt.- VERSION
The Legendary Joe Meek
Phil Spector
Cliff & The Shadows
The Spotnicks
Tauschecke
Tipps & Tricks

BEAT - Ära
YEAH, YEAH, YEAH
BEATLES & MERSEYBEAT
BEACH BOYS & SURF
ROLLING STONES
TAMLA MOTOWN
ENGL-SPRACHIG & INSTRUM.

POP
50er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
60er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
GRAND PRIX

DOWNLOADS
Downloads




Foren-Übersicht
Impressum  |  Registrieren  |  Fotogalerie  |  Login
Matrizen der Lindström GmbH für 7"

 
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » ELECTROLA-Gesellschaft, Köln Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Matrizen der Lindström GmbH für 7"
Autor Nachricht
sebfact



Anmeldedatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag Matrizen der Lindström GmbH für 7" Antworten mit Zitat
Hallo,

- Matrizen der deutschen Electrola starten mit 7 XRA (7", 45 rpm) und 7 TRA (7" EP, 45 rpm).
- Matrizen der deutschen Columbia starten mit 7 XCR (7", 45 rpm) und 7 TCR (7" EP, 45 rpm).
- Matrizen der deutschen Odeon starten mit 7 XBE (7", 45 rpm) und 7 TBE (7" EP, 45 rpm).

- Matrizen der UK Parlophone starten mit 7 XCE und 7 TCE.
- Matrizen für deutsche RCA (bis TELDEC-Übernahme) starten mit 7 XAV.
- Matrizen der französischen Columbia starten mit 7 XCL / 7 TCL.

Meine Frage nun:
Gibt es eine Übersicht der (internationalen) Lindström Matrizen für 7" / 17 cm?
(Für 25 und 30cm habe ich eine gefunden).

Offensichtlich sind die meisten bereits seit Shellac-Zeiten bekannt (XBE = 10", 7 XBE = 7").
7 XCO und 7 TCO stehen wohl für Columbia - aber für welches Land?
7 XCA und 7 TCA stehen für welches Label und Land?

Danke und Gruss, Seb
Do Okt 12, 2017 3:54 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 17626
Wohnort: Wien

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Seb!
Wenn es eine Übersicht geben sollte, ist sie schwer zu finden. Ich wollte daher schon vor längerer Zeit selbst eine Aufstellung über die Bedeutung der diversen Matrixnummern-Präfixe machen, bin dann aber an einem Problem, ich weiß nicht mehr welches, hängen geblieben und die Sache ist eingeschlafen. Vielleicht kann ich mich irgendeinmal wieder aufraffen und einen neuen Versuch starten.

Die Single-Präfixe haben folgende Bedeutung:
7 XBE = ODEON (Aufnahmen aus Deutschland) *)
7 XCA = COLUMBIA (Aufnahmen aus Großbritannien)
7 XCO = COLUMBIA (Übernahmen von COLUMBIA - USA) **)

..*) Ausnahmen bestätigen die Regel. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass
......auch fremdländische Aufnahmen dieses Präfix aufweisen und zwar dann, wenn
......es sich um Neuauflagen von uralten Aufnahmen, meist aus der Zwischenkriegszeit,
......handelt. Auch bei Eigen-Kopplungen aus LP- und EP-Titeln aus dem Ausland, wird
......dieses Präfix verwendet.
**) Vor der Übernahme durch PHILIPS

Keep Searchin'
Gerd
Do Okt 12, 2017 8:28 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chrisz78



Anmeldedatum: 18.07.2010
Beiträge: 362
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
7XRA = Electrola Deutschland
7XEA = Electrola/HMV Großbritannien
7XLA = Electrola/HMV Frankreich

7XCL = Columbia Frankreich

"7X" bedeutet Mono-Single, "7Y" Stereo-Single, und "7T" 17cm-Mono-EP

"0X" ist eine 25cm (10-inch) Mono-LP

"2X" ist eine 30cm (12-inch) Mono-LP, "2Y" dasselbe in Stereo

Dies nur unsystematisch aus dem Gedächtnis, vielleicht hilft es ja......

Chris
Do Okt 12, 2017 10:07 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
UlrichS



Anmeldedatum: 06.03.2005
Beiträge: 81

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Seb,

ich habe 'mal meine Platten durchgesehen, fast alles Columbia bzw. Ableger in den jeweiligen Ländern. Daher kann ich leider nicht mit Lindström-Matrixnummern dienen, aber vielleicht ist die foldende doch von gewissem Interesse.

CA Columbia Schellacks UK
7XCA Columbia Singles UK
7TCA Columbia EPs UK (mono)
7TYA Columbia EPs UK (stereo)

C-7XCB Columbia Singles aus Italien
C-7TCB Columbia EPs aus Italien

7XWN Columbia Singles aus Neuseeland
7XCT Columbia Singles und EPs aus Australien/Neuseeland

7XCHI Odeon Singles aus Chile und Bolivien
7TCHI Odeon EP aus Chile und Bolivien

7XCC Columbia Singles aus Dänemark
7TCC Columbia EPs aus Dänemark

7XS Columbia Singles aus Schweden
7TS Columbia EPs aus Schweden

7TCF Columbia EPs aus Holland

7TCP EPs aus Portugal

7TKA La voz de su amo EPs aus Spanien

7XCG Columbia Singles aus Griechenland

7XTZ Columbia Singles aus der Türkei

S7EJ Odeon EPs aus Japan

7XCEA Singles aus Südafrika/Rhodesien
7TCEA EPs aus Südafrika/Rhodesien

Schöne Grüße

Ulrich
Do Okt 12, 2017 10:09 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sebfact



Anmeldedatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag Antworten mit Zitat
Tolle Sache, vielen Dank für eure Antworten. Das hat mir sehr weitergeholfen.
So macht das doch Spaß Very Happy
Danke, Seb
Mo Okt 16, 2017 9:25 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sebfact



Anmeldedatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo nochmals,

kennt sich jemand vielleicht mit dem Lindström-Presswerk in Köln aus bzw. hat Kontakte zu Ehemaligen?
Ich verstehe den Zusammenhang zwischen den internationalen Matrizennummern und der Pressung noch nicht ganz.
Konkret: Wer hat die italienischen Matrizennummern, bspw. 7 XBA 10877 / 7 XBA 10878 (7", Mono, Electrola, 1962, Sergio Bruni ‎– Tango Italiano, Alte Best.-Nr. = 45-EG 9368, neue Bestell-Nr. = E 22 114, Herkunft = HMV Italien) vergeben - das italienische EMI-Werk in Caronno Pertusella oder Köln (ich vermute, 10877 ist die Masterbandnummer)?
Warum finden sich italienische, englische, etc. Matrizennummern auf in Deutschland gepressten Platten (und deutsche in Frankreich, UK, etc.)?
Wie kann ich erkennen, dass eine UK Columbia-Matrize (7 XCA) auch tatsächlich in Köln gepresst wurde und nicht in Hayes?

Vielen Dank,
Seb
Di Dez 05, 2017 11:45 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chrisz78



Anmeldedatum: 18.07.2010
Beiträge: 362
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
sebfact hat Folgendes geschrieben:
Hallo nochmals,

kennt sich jemand vielleicht mit dem Lindström-Presswerk in Köln aus bzw. hat Kontakte zu Ehemaligen?
Ich verstehe den Zusammenhang zwischen den internationalen Matrizennummern und der Pressung noch nicht ganz.
Konkret: Wer hat die italienischen Matrizennummern, bspw. 7 XBA 10877 / 7 XBA 10878 (7", Mono, Electrola, 1962, Sergio Bruni ‎– Tango Italiano, Alte Best.-Nr. = 45-EG 9368, neue Bestell-Nr. = E 22 114, Herkunft = HMV Italien) vergeben - das italienische EMI-Werk in Caronno Pertusella oder Köln (ich vermute, 10877 ist die Masterbandnummer)?
Warum finden sich italienische, englische, etc. Matrizennummern auf in Deutschland gepressten Platten (und deutsche in Frankreich, UK, etc.)?
Wie kann ich erkennen, dass eine UK Columbia-Matrize (7 XCA) auch tatsächlich in Köln gepresst wurde und nicht in Hayes?

Vielen Dank,
Seb



Die Matrizennummer hat zunächst mal NICHTS mit der Pressung zu tun. Dieselbe Aufnahme im selben Format (Single/EP/LP) SOLLTE also überall auf der Welt dieselbe Matrizennummer haben. Wie in Deinem Beispiel die italienische HMV-Aufnahme, selbst wenn sie auf Electrola in Deutschland gepresst wurde. Das "sollte" im letzten Satz habe ich hervorgehoben, da es in der Praxis viele Ausnahmen gab. Am häufigsten finden sich im Ausgabeland von fremden Masterbändern angefertigte Matrizen, die meistens in einem separaten Block, also nicht vermischt mit einheimischen Aufnahmen, nummeriert wurden. Ein typisches Beispiel sind etliche deutsche Odeon-Singles der Beatles, mit Titeln die es zumindest zum Zeitpunkt der deutschen Ausgabe in England nur als Album- oder EP-Track gab. Auch bei französischen Titeln - da es in Frankreich bekanntermaßen fast nur EPs gab - wurden für die deutschen Single-Ausgaben in Köln neue Matrizennummern vergeben, die in Frankreich nicht vorkommen.

Langer Rede kurzer Sinn: Für den PRESSORT der Platte, die Du in der Hand hast, helfen die Matrizennummern wenig. Nach dem Ausgabeland richten sich i.d.R. nämlich eher die KATALOGnummern. Dagegen geben die Matrizennummern im Normalfall - Ausnahmen möglich und zahlreich, das betone ich noch einmal - Land und Ort/Studio der AUFNAHME an. Derselben, in Deinem Beispiel italienischen Matrize, wurden je nachdem, für welches Land die fertige Platte bestimmt war, unterschiedliche Katalognummern zugeordnet. Dass es auch da Ausnahmen gibt, und gelegentlich z.B. die deutsche Electrola aus irgendwelchen Gründen eine Auflage einer Platte mit niederländischen oder französischen Nummern presste, bzw. einzelne "deutsch numerierte" Platten in ausländischen Filialen gepresst wurden, brauche ich sicher kaum noch zu erwähnen. Das System und die "normalen" Abläufe sind dennoch, sobald man einen halbwegs guten Überblick hat und viele Platten genau angeschaut hat, klar erkennbar.

Chris
Di Dez 05, 2017 12:00 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sebfact



Anmeldedatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag Antworten mit Zitat
chrisz78 hat Folgendes geschrieben:

Die Matrizennummer hat zunächst mal NICHTS mit der Pressung zu tun. Dieselbe Aufnahme im selben Format (Single/EP/LP) SOLLTE also überall auf der Welt dieselbe Matrizennummer haben. Wie in Deinem Beispiel die italienische HMV-Aufnahme, selbst wenn sie auf Electrola in Deutschland gepresst wurde. Das "sollte" im letzten Satz habe ich hervorgehoben, da es in der Praxis viele Ausnahmen gab. Am häufigsten finden sich im Ausgabeland von fremden Masterbändern angefertigte Matrizen, die meistens in einem separaten Block, also nicht vermischt mit einheimischen Aufnahmen, nummeriert wurden. Ein typisches Beispiel sind etliche deutsche Odeon-Singles der Beatles, mit Titeln die es zumindest zum Zeitpunkt der deutschen Ausgabe in England nur als Album- oder EP-Track gab. Auch bei französischen Titeln - da es in Frankreich bekanntermaßen fast nur EPs gab - wurden für die deutschen Single-Ausgaben in Köln neue Matrizennummern vergeben, die in Frankreich nicht vorkommen.

Langer Rede kurzer Sinn: Für den PRESSORT der Platte, die Du in der Hand hast, helfen die Matrizennummern wenig. Nach dem Ausgabeland richten sich i.d.R. nämlich eher die KATALOGnummern. Dagegen geben die Matrizennummern im Normalfall - Ausnahmen möglich und zahlreich, das betone ich noch einmal - Land und Ort/Studio der AUFNAHME an. Derselben, in Deinem Beispiel italienischen Matrize, wurden je nachdem, für welches Land die fertige Platte bestimmt war, unterschiedliche Katalognummern zugeordnet. Dass es auch da Ausnahmen gibt, und gelegentlich z.B. die deutsche Electrola aus irgendwelchen Gründen eine Auflage einer Platte mit niederländischen oder französischen Nummern presste, bzw. einzelne "deutsch numerierte" Platten in ausländischen Filialen gepresst wurden, brauche ich sicher kaum noch zu erwähnen. Das System und die "normalen" Abläufe sind dennoch, sobald man einen halbwegs guten Überblick hat und viele Platten genau angeschaut hat, klar erkennbar.
Chris

Hallo Chris,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das macht es transparenter aber nicht einfacher Smile

Ich gehe also davon aus, dass jedes Land sein Format- / Label-Kürzel (7 XBE) selber vergeben hat, oder stammt das noch aus Vorkriegszeiten, als Lindström Berlin alle Nummern zentral vergeben hat?

Andere grundsätzliche Annahme: Alle deutschen Matrizenkürzel (z. B. 7 TBE, 7 XRA) sind i.d.R. von Lindström gepresst worden (Ausnahme: solche, die ein zus. Made in Germany haben = Ariola/Sonopress). Ich möchte dieses Presswerk eindeutig zuordnen können; und zwar nicht nur anhand von visuellen Charakteristika, sondern vor allem anhand der Matrix und/oder Auslaufrillen etc.

Danke, Seb Smile
Mi Dez 06, 2017 8:01 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sebfact



Anmeldedatum: 23.09.2014
Beiträge: 11

Beitrag Antworten mit Zitat
Ach, noch eine Frage: Wie kamen die italienischen Matrizennummern nach Köln oder Hayes oder Chatou? Wurden da nur die Masterbänder oder auch Lackfolien / Galvanik hin- und hergeflogen?
Mi Dez 06, 2017 8:08 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chrisz78



Anmeldedatum: 18.07.2010
Beiträge: 362
Wohnort: Berlin

Beitrag Antworten mit Zitat
sebfact hat Folgendes geschrieben:
Ach, noch eine Frage: Wie kamen die italienischen Matrizennummern nach Köln oder Hayes oder Chatou? Wurden da nur die Masterbänder oder auch Lackfolien / Galvanik hin- und hergeflogen?


Möglich ist beides! Zu "Schellack-Zeiten" vor 1945 gab es ja kein Band, die Mutterplatte war "das Original", also wurde jede Presserei mit einer solchen versorgt, von der vor Ort dann die Preßmatrizen (die sich ja verbrauchten und deshalb immer mal wieder neu gebraucht wurden) abgezogen wurden. Inwieweit das für 45er Singles immer noch so gemacht wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Es sollte sich aber wiederum durch Studium einer größeren Anzahl von Pressungen herausfinden lassen: Wenn z.B. bei Electrola die Art der eingestanzten Beschriftung der Matrizen bei den Fremdnummern identisch ist mit der Eigenproduktion (7XRA/7TRA), stammen wohl auch alle aus demselben, also dem Kölner Werk. Denn nicht alle Filialen weltweit benutzten dieselben Graviergeräte bzw. Schlagbuchstaben für die Matrizenbeschriftung (ganz deutlich bei den alten Schellacks, und ich meine mich auch an (im Vergleich zur Alltags-Electrola) "seltsam" gravierte HMV-Singles zu erinnern. Habe leider momentan keine Zeit, meine eigenen Bestände daraufhin zu sichten.....

GLG, Chris
Mi Dez 06, 2017 10:40 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » ELECTROLA-Gesellschaft, Köln Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group