Forum durchsuchen:
Erweiterte Suche »


Navigation
Home »
Foren-Übersicht »
Letzte Beiträge »
Kalender »
Karte »
Links »
Mitgliederliste »
Benutzergruppen »
FAQ »
Private Nachrichten »
Statistik »

R & R - Ära
Ankündigungen
Allgemein
Schallplatten-Label
Elvis Presley
Engl.-sprachig & Instrum.
ORIGINAL & Dt.- VERSION
The Legendary Joe Meek
Phil Spector
Cliff & The Shadows
The Spotnicks
Tauschecke
Tipps & Tricks

BEAT - Ära
YEAH, YEAH, YEAH
BEATLES & MERSEYBEAT
BEACH BOYS & SURF
ROLLING STONES
TAMLA MOTOWN
ENGL-SPRACHIG & INSTRUM.

POP
50er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
60er JAHRE INTERPRETEN - nicht englisch
GRAND PRIX

DOWNLOADS
Downloads




Foren-Übersicht
Impressum  |  Registrieren  |  Fotogalerie  |  Login
PAT AND THE SATELITES

 
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » restliche Interpreten mit P Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
PAT AND THE SATELITES
Autor Nachricht
Gerd Miller



Anmeldedatum: 17.09.2008
Beiträge: 18877
Wohnort: Wien

Beitrag PAT AND THE SATELITES Antworten mit Zitat
Kleine Gruppen-Story:
Der Lead-Gitarrist und Sänger Pat Piccirillo, der Rhythmus-Gitarrist Otis Antonelli, sowie der Schlagzeuger Wayne Lips waren Pat And The Satelites. Alle drei Musiker stammten aus der Rocknroll-Szene von Olean und Umgebung im Bundesstaat New York. Am 25. November 1958 spielten sie bei ATLANTIC (ATCO) in New York City ihre einzige Single ein. Die A-Seite "Jupiter C", ein von Otis Antonelli und dem Saxophonisten Clyde Dickerson geschriebener Instrumental-Titel, wurde von Dickerson arrangiert, der aber nicht selbst das Saxophon spielte. Der Saxophonpart wurde bei ATLANTIC vom "Haus-Saxophonisten" King Curtis "overdubbed". Das Gleiche dürfte auch für die vokale B-Seite gelten, wo Pat Piccirillo auch als Sänger fungierte.

Als ich den Vokal-Titel erstmals hörte, kam er mir irrsinnig bekannt vor und ich konnte mich vorerst nicht entsinnen, von wo ich ihn so gut kannte, aber irgendwann klingelte es bei mir und das Rätsel war gelöst.

Die Mitglieder unserer Platten-Bande in den Fünfzigern inklusive mir waren nicht unbedingt Fans von Tommy Steele mit Ausnahme von einer Nummer, die wir dafür extrem spitze fanden. Das war Tommy Steele's Version von "Tallahassee Lassie". Das Original von Freddie Cannon sagte uns eher weniger zu, obwohl wir die meisten anderen Aufnahmen von Cannon sehr liebten. Trotzdem legten wir uns Cannon's "Tallahassee Lassie" zu aber nicht wegen der A-Seite, sonder wegen der B-Seite "You Know" und jetzt komme ich zum Punkt. "You Know" ist nämlich die von Cannon gecoverte Version von "Oh Oh Darlin'" und das war der Grund, warum mir dieser Titel so bekannt vorkam. Wenn auch aus dem Autoren-Trio "Piccirillo - Dickerson - Gerstein" bei Cannon nur Einer überblieb und dessen Name zu Picariello "verwordagelt" wurde, eine gewisse Ähnlichkeit ist ja noch vorhanden, handelt es sich eindeutig um den gleichen Song.

Keep Searchin'
Gerd



k-pat 1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  68.73 KB

k-pat 1.jpg



Pat and the Satelites.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  118.41 KB

Pat and the Satelites.jpg



k-pat 2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  69.29 KB

k-pat 2.jpg


Mi Feb 15, 2017 10:20 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » restliche Interpreten mit P Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2007 phpBB Group